Neu im Regal: Woche 7

18 Februar 2012 | 0 Kommentare


Diese Woche neu im Regal sind drei Bücher, die ich im Rahmen des Debütautoren-Wettbewerbs auf Lovelybooks lesen werden. 

Fragmente des Wahns von Michael Schmid 
Was würdest du tun, wenn dein Leben völlig aus den Fugen gerät? Wie weit würdest du gehen, um es zurückzubekommen? Wärst du bereit für die Wahrheit? Als Alex nach einem harmlosen Autounfall in einem Regensburger Krankenhaus erwacht, ahnt er noch nicht im Entferntesten, was ihn und seine Familie erwarten wird. Nichts in seinem Leben und in seiner Gedankenwelt wird mehr so sein, wie es einst war. Denn das Grauen und furchtbare Halluzinationen warten nur darauf, sachte an die Oberfläche zu treten und einen Wahn ohnegleichen auszulösen. Am Ende stellt sich nur eine Frage: Wie viel Schmerz kann ein Mensch ertragen, bis er zerbricht? 

Dem Klappentext nach zu urteilen eine sehr spannende Geschichte, die einem den Atem rauben könnte. Ich bin gespannt wie es letzten Endes wirklich ist. 

Netzkiller von Oliver Wolf 
Game Over - Es scheint ein Traum für Computerspieler zu sein. Eine Seite, auf der illegale Downloads angeblich verfolgungssicher angeboten werden. Doch der Traum wird zum Albtraum, denn jeder, der sich einloggt, ist dem "Gamemaster" hilflos ausgeliefert und nimmt an einem ganz besonderen Spiel teil. Die Regeln sind einfach: Finde eine Person auf einem vorgegebenen Google-Street-View-Bild oder sie wird sterben. Die Kriminalbeamten Andre Bürkle und Antonia Ronda machen sich auf die Jagd nach dem Mörder, doch selbst als dieser gefasst wird, ist das Spiel noch lange nicht vorbei... 

Ein Buch, auf das ich mich schon sehr freue, weil ich die Geschichte und das Thema an sich hochinteressant finde. Es weckt Ängste in einem, an die man zuvor noch gar nicht dachte. Was ist in der Welt des Internets alles möglich und wie gefährlich kann es werden? Mit Netzkiller werde ich auch beginnen, da dazu gerade parallel ein Lesekreis auf Lovelybooks läuft. 

Mörderische Pläne von Kirsten Slottke 
Katharina Bergen und ihre Kollegen von der Frankfurter Kripo stehen vor einem Rätsel: Wer hat den Direktor des Senckenbergmuseums umgebracht, indem er ihn buchstäblich bis aufs Blut quälte? Weitere äußerst brutale Morde geschehen in Frankfurt. Doch der Täter hinterlässt keine verwertbaren Spuren. SEINEN Plan verfolgt ER mit großer Energie. ER spielt dazu Lotto, ER bicht ein, ER spekuliert an der Börse und ER ermordet mit erschreckender Grausamkeit immer wieder. Was hat ER vor? - ER verfolgt Pläne - Mörderische Pläne - Bis ER einen Fehler begeht - Und dennoch ist ER Katharina und ihren Kollegen immer wieder den entscheidenden Schritt voraus. Es ist zum Verzweifeln! - Aber dann erhält die junge Kommissarin den entscheidenden Hinweis - von völlig unerwarteter Seite. Dieser Kriminalroman wartet mit einer Entwicklung auf, die wohl niemand im Voraus zu ahnen vermag. 

Als großer Krimi & Thriller-Fan freue ich mich natürlich ebenfalls schon auf dieses Buch und bin gespannt welches Geheimnis sich hinter dem Mörder verbirgt und was hinter der unerwarteten Entwicklung steckt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen