31 Tage - 31 Bücher / No.15: Ein Buch, das ich geschenkt bekommen habe

15 August 2012 | 3 Kommentare
Ich LIEBE Geschenke, aber Bücher bekomme ich eigentlich eher weniger geschenkt. Wenn dann meistens Gutscheine um mir selbst Bücher zu kaufen. Und das ist auch besser so, denn in meinem Bekannten- und Freundeskreis lesen eigentlich kaum welche und ob die meinen Geschmack immer so gut treffen würden, ist fraglich.

Magnolienschlaf von Eva Baronsky

Ein kleines altes Haus am Rande der Großstadt und zwei Frauen, wie sie verschiedener nicht sein könnten: Wilhelmine und Jelisaweta trennt so viel mehr als 68 Lebensjahre. Jelisaweta ist 23 und für ein paar Wochen aus Smolensk nach Deutschland gekommen, um Wilhelmine zu pflegen, die seit einem Unfall an ihr Bett gefesselt ist. Doch was als scheinbar ideales Arrangement beginnt, gerät bald außer Kontrolle und wird zu einem Kleinkrieg, in dessen Verlauf die beiden Frauen sich auf grausam-weibliche Weise attackieren. Am Ende wird jede auf die Frage zurückgeworfen, was man mit sich anfängt, nachdem man der Wahrheit ins Auge gesehen hat. Denn Schuld wartet nicht auf Kläger, Sühne braucht keinen Richter, und der Krieg ist nicht vorbei, nicht für die Greisin und nicht für das Mädchen. Der Krieg hat gerade erst angefangen.

Danke an die liebe Dani für das schöne Geschenk aus dem Urlaub :)


Das Lächeln der Frauen von Nicolas Barreau

Die junge Restaurantbesitzerin Aurélie hat Liebeskummer: Von einem Tag auf den anderen wurde sie von ihrem Freund verlassen. Unglücklich streift sie durch Paris und stößt in einer kleinen Buchhandlung auf einen Roman, der gleich in den ersten Sätzen nicht nur ihr Lokal, sondern auch sie selbst beschreibt. Begeistert von der Lektüre, möchte Aurélie den Autor des Buchs kennenlernen, doch der ist leider sehr menschenscheu, erfährt sie vom Lektor des französischen Verlags. Aber Aurélie gibt nicht auf

Ein Geschenk einer lieben Freundin zum Geburstag. :)


Bekommt ihr oft Bücher geschenkt? Welche zuletzt? Oder ist euch ein Büchergutschein lieber, damit ihr die Bücher selbst wählen könnt?

Kommentare:

  1. Hoooo :) Wieder mein Buch! Ich hoffe, es ist wirklich gut.
    Viel Spaß damit <3

    AntwortenLöschen
  2. Bei uns in der Familie sind alle Leseratten. Also verschenken wir uns auch Bücher, da wir den Geschmack des anderen zeit unseres Lebens kennen. Aber meistens wünschen wir uns trotzdem ganz konkrete Bücher, die wir haben wollen. Allerdings wurde mir das letztes Mal schon verwehrt, weil das doch langweilig sei...als Germanistin müsse man doch nicht immer nur lesen*lach*

    AntwortenLöschen
  3. Ich bekomme selten Bücher geschenkt, weil ich einfach zu viel ungelesene hab ;) Zuletzt hab ich zu Ostern von meiner Mama den ersten Teil der Panem-Triologie bekommen, aber auch nur weil ich gesagt hab dass ich das will :)
    Liebe Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen