[Bloglesezirkel] "Das Pestzeichen" - Kapitel 1 bis Kapitel 10

20 September 2012 | 3 Kommentare
Wie hier bereits angekündigt, lesen wir "Das Pestzeichen" von Deana Zinßmeister. Das Buch ist insgesamt in 40 Kapitel aufgeteilt, weswegen ich für jeweils 10 Kapitel einen eigenen Abschnitt erstellt habe. Jeder der das Buch schon gelesen hat und gerne mitdiskutieren will, kann sich gerne melden bzw. einen Kommentar im jeweiligen Abschnitt hinterlassen.

Hier könnt ihr über Kapitel 1 bis Kapitel 10 diskutieren und eure Meinungen austauschen

Was hat euch hier gut gefallen?
Was weniger gut?

Bitte hier nur über den oben genannten Abschnitt diskutieren!

Kommentare:

  1. Die ersten zehn Kapitel habe ich nun beendet und bin bisher sehr begeister von dem Buch. Die Schreibweise von Deana Zinßmeister gefiel mir auch schon in ihren anderen Büchern und auch dieses liest sich so schnell und leicht, dass die Seiten nur so dahinfligen und ich es kaum aus der Hand legen kann.

    Was Susannas Familie wiederfahren ist, ist grausam zu lesen und tut mir sehr leid. Die Vorstellung meine ganze Familie abgeschlachtet und ermordet vorzufinden ist grausam. Besonders auch in der damaligen Zeit, in der Essen sowieso Mangelware ist und man kaum weiß wo man unterkommen kann.

    Jeremias ist für mich noch eine zweifelhafte Person, der ich momentan nicht mein Vertrauen schenken würde. Ich bin gespannt wie es da weitergeht und was hinter dem Schatz steckt.

    Und ob Agnes und ihr Mann Susanna auf dem Hof aufnehmen werden?

    AntwortenLöschen
  2. Nachdem ich zuvor die Bücher von Deana Zinßmeister nur aus deinen Rezis kannte, Petzi, gefällt mir ihr Schreibstil nun recht gut! Man könnte sagen, "Das Pestzeichen" ist ein historischer YA-Roman. Obwohl stellenweise sehr brutal, ist die Erzählung sehr abwechslungsreich. Susanna ist ein Mädchen, mit dem man gerne mitfiebert. Obwohl ihr Mutterinstinkt stark ausgeprägt ist und sie Angst vor Geistern hat, hat sie eine klare Meinung und steht für diese ein.
    Meine Lieblingsstelle bis dahin: Paul und Ludwig :)

    AntwortenLöschen
  3. So, ich habe jetzt auch die ersten 10 Kapitel durchgelesen. Und hier kommt mein bisheriges Fazit:

    Ich bin überrascht, wie schnell die ersten 100 Seiten eigentlich gelesen waren. Der Schreibstil von Deana Zinßmeister gefällt mir sehr gut und hat mir gezeigt, dass historische Romane nicht zwangsläufig anstrengend zu lesen sein müssen.

    In den ersten Kapiteln passiert wirklich schon so viel und es kam wirklich keine Langeweile auf.

    Die Stelle von Paul und Ludwig ist wirklich toll, da muss ich sineous zustimmen.

    Ich bin wahnsinnig gespannt, was als nächstes passieren wird und wie die verschiedenen Geschichten zusammen geführt werden.

    AntwortenLöschen