Rezension: "Linna singt" von Bettina Belitz

17 September 2012 | 9 Kommentare

DATEN

Linna singt von Bettina Belitz - script 5 - 509 Seiten - ISBN 978-3-8390-0139-4 - Gebundene Ausgabe - 18,95 Euro - Hier kaufen

INHALT

Seit fünf Jahren haben sie sich nicht mehr gesehen. Linna, Maggie, Jules, Falk und Simon die damals zusammen in einer Band gespielt haben. In einer Hütte in den verschneiten Bergen treffen sie sich nun wieder um für einen Comeback-Auftritt zu proben. Was die anderen jedoch nicht wissen: Linna hat seit der Auflösung der Band vor fünf Jahren keinen Ton mehr gesungen. Doch die Erinnerungen an die Nacht mit Falk treiben sie dazu sich ihrer Vergangenheit zu stellen und so sagt sie zu und reist ebenfalls zur Hütte. Die Atmosphäre war von Beginn an angespannt, doch bald beginnt sie zu kippen. Was als Wiedersehen und Bandprobe geplant war, stellt sich schon bald als ein gemeines Psychospiel heraus. Komische Dinge passieren in dieser eingeschneiten Hütte und letzten Endes kann keiner dem anderen mehr trauen und jeder ist verdächtig. Jeder muss sich seiner Vergangenheit, seinen Ängsten und seinen Gefühlen stellen um dort oben zu überleben.

Es gibt keine schlimmeren Feinde als jene Menschen, die einst deine Freunde waren.

MEINE MEINUNG

Ich kannte bisher noch keine Bücher von Bettina Belitz und ging deshalb ganz ohne Erwartungen an dieses Buch heran. Und ich wurde keinesfalls von der Autorin enttäuscht.
Die Hauptperson dieser Geschichte ist ganz klar Linna, die Sängerin der Band die wieder auferstehen soll. Aus diesem Grund treffen sich die fünf um auf einer einsamen, verschneiten Berghütte in Ruhe zu proben und sich auf ein Comeback vorzubereiten. Linna ist eine talentierte und schöne Frau, die viel Neid und Missgunst auf sich zieht. Diese Figur zu beschreiben, fällt äußerst schwer. Aber die Autorin hat mit ihr eine Protagonistin erschaffen die schillernd und spannend ist und die sich perfekt in ihre Rolle fügt. Linna ist die Hauptperson in diesem Buch und doch auch nur ein Teil der Gruppe. Dennoch geht irgendwie alles von ihr aus und diese Person fokussiert einfach.

Aber auch die anderen Protagonisten passen alle auf ihre Art in dieses Buch und haben Geheimnisse die sich am Schluss doch ineinander fügen.

Die Musik ist in diesem Buch ein wichtiger Punkt, ist "Linna singt" ja auch eine Musik-Cover-Band und die Protagonisten allesamt Musiker. Viele Gefühle und Situationen lassen sich mit Musik ausdrücken und so verwendet Belitz hier viele gute Songs um bestimmte Gefühle oder Situationen zu unterstreichen.

Anfangs wusste ich bei diesem Buch noch nicht, wohin es mich führen würde und was mich letzten Endes erwarten wird. Doch schon nach den ersten Seiten ist man in diesem Buch gefangen und von einer geheimnisvollen Atmosphäre umgeben, die einen doch immer wieder zum Lesen zwingt. Es ist auf jeden Fall anders, als ich erwartet hätte und auch anders als alle Bücher die ich bisher gelesen habe. Positiv gesehen.

Das Buch hat mich von Beginn an fasziniert und gepackt. Die Charaktere die in dieses Buch passen wie keine anderen, der Schreibstil und die Spannung die Belitz hier erzeugt lassen dieses Buch zu etwas besonderem werden.

Die Handlung ist in diesem Buch in sich abgeschlossen und braucht keine Fortsetzung um weitererzählt zu werden. Viele sagen vielleicht, dass das Ende sich doch noch etwas anderes entwickeln hätte können. Ich aber finde, dass das Ende so wie es gewählt wurde genau zu diesem Buch passt und es zu dem macht was es ist. Ein wahnsinnig gutes Buch. Eines über das Erwachsenwerden und Loslassen.

FAZIT

Ein Buch bei dem ich nicht wirklich wusste, was mich erwartet, von dem ich aber positiv überrascht wurde. Spannend, emotional, musikalisch, düster und voller Kraft hat mich dieses Buch direkt in seinen Bann gezogen und begeistert zurück gelassen

5/5 Punkte

(alle oben gewählten Songs spielen im Buch eine Rolle)

Herzlichen Dank an script 5 für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar

Kommentare:

  1. Meine Entscheidung das Buch zu kaufen steht wohl hiermit :) Habe bisher nur positive Rezensionen gelesen und es scheint auch genau "meine Art von Buch" zu sein!

    LG Anni

    AntwortenLöschen
  2. Hi Petra,
    bitte bitte nimm den TAG mit auf deinen Blog :) Ich gebe sowas ja normal nicht weiter, weil ich nicht möchte dass sich jemand gekränkt fühlt bzw. bevorzugt. Natürlich sollst du uns auch dran teilhaben lassen :)

    "Pinguinwetter" hätte ich auch noch nicht gelesen, wenn nicht spontan die Leserunde zusammengekommen wäre. Chick-lit ist nicht (mehr) mein Genre, aber das Buch war super!

    Die Rezi zu "Das Schicksal..." wirds wohl geben, aber ich weiß absolut noch nicht wann ;) Ich war davon nicht so begeistert, das stimmt. Aber ich könnte dir jetzt nicht auf Anhieb sagen, warum. Klar, es gibt einen entscheidenden Punkt. Aber den kann ich nur nennen, wenn ich mit jemandem spreche der das Buch kennt. Packe ich das in die Rezi, dann vermiese ich vielen das Leseerlebnis und das möchte ich nicht.

    Mit Tommy Jaud komme ich auch absolut nicht zurecht. Meine Mama könnte sich kringelig lachen bei seinen Büchern, ich habe es wie gesagt abgebrochen.

    Natascha Kampuschs Geschichte hat mich einfach so sehr berührt. Ich hab es auch als "Hauptbuch" ins Blogger Poesiealbum geschrieben. Leider ja erst nach dir, aber ich hab Bilder von meinem Eintrag und werde das auch noch bloggen.


    Ich bin gespannt welche Bücher bei dir auftauchen :)

    EMMA

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab "Linna singt" gestern ausgelesen und bin ebenfalls sehr begeistert.
    Ich kenne schon die Splitterherz-Trilogie und ich liebe den Schreibstil von Bettina Belitz. Das geht vielen ja anders...leider.

    Viele liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Oh das Buch klingt wirklich schön. Ich war gerade auf der Suche nach einem neuen Buch und glaube, nun habe ich es gefunden:) Besten Dank für die Rezi!

    AntwortenLöschen
  5. Die Songs klingen ja allesamt sehr erwachsen. Selbst nachdem du mir von dem Buch erzählt hast, werde ich das Gefühl nicht los, dass es ein Jugendbuch ist ;-) Aber ich versuche meine Vorurteile abzuschütteln, wenn ich zu lesen anfange...

    Werde dann sicher nochmal zu diesem Post mit den Songs zurückkommen. Tolle Idee finde ich, die Musik zu integrieren!

    AntwortenLöschen
  6. I'm not certain the place you are getting your info, but good topic. I must spend a while finding out much more or working out more. Thanks for excellent info I used to be in search of this information for my mission.

    my web blog :: http://www.bumblyworld.com/index.php?do=/blog/10723/4-crucial-criteria-when-buying-lavatory-fixtures/

    AntwortenLöschen
  7. Hey there! I know this is sοmеωhаt off-tοрic but I had to ask.
    Doeѕ running а well-eѕtablisheԁ blοg likе yours tаκe a laгge аmount of woгκ?
    І am cоmpletely new tо operating a blog hoωeveг I do writе in my diary eνeryԁаy.

    I'd like to start a blog so I can share my personal experience and thoughts online. Please let me know if you have any kind of recommendations or tips for brand new aspiring blog owners. Thankyou!

    My webpage; Chemietoilette

    AntwortenLöschen
  8. Oh mу goodness! Amazing artіclе dude!
    Thank you, Ηοwever I am exрeriencing troubles wіth уour RSS.
    Ι ԁon't know the reason why I am unable to join it. Is there anyone else having similar RSS problems? Anyone that knows the answer can you kindly respond? Thanx!!

    My weblog :: augen lasern hamburg

    AntwortenLöschen
  9. I like the helpful information you provide in your
    articles. I'll bookmark your blog and check again here frequently. I'm quite sure I will learn
    a lot of new stuff right here! Good luck for the next!



    my blog post ... http://www.iamsport.org

    AntwortenLöschen