Monatsrückblick: Januar 2013

31 Januar 2013 | 3 Kommentare
Wie war der Monat? Wie irgendwie jedes Jahr, ist der Januar nicht wirklich mein Monat. Schnee mochte ich noch nie wirklich gern, Kälte sowieso nicht und deswegen blieb einem ja gar nichts anderes übrig, als zu lesen. Aktuell teste ich außerdem noch "Green Box" von Tim Mälzer, damit ich euch davon berichten kann und letztes Wochenende gab es eine tolle Lesenacht bei Ankas Geblubber.

Was habe ich gelesen? Ich weiß nicht was momentan los ist, aber von Krimis und Thrillern kann ich gerade nicht genug bekommen.


Das sind zehn Bücher mit einem Umfang von 3487 Seiten. Im Durchschnitt also 112 Seiten am Tag. Damit bin ich diesen Monat sehr zufrieden, hab ich es doch oft gar nicht mehr geschafft zu lesen, weil ich so müde war. :)

Highlight? Auch in diesem Monat konnte mich Inge Löhnig mit ihrem neuesten Buch "Verflucht seist du" absolut überzeugen. Für mich ganz klar ein Monatshighlight. Genaus beeindruckt hat mich aber auch "Die Mädchenwiese" von Martin Krist oder "Hirngespenster" von Ivonne Keller. Dieses Buch erscheint hoffentlich auch bald als Printausgabe, damit jeder etwas davon hat.

Flop? Der Flop des Monats war eindeutig "Zurück auf Glück" von Patricia Marx, dass mich weder von der Handlung noch von der Aufmachung des Buches überzeugen konnte. Zu wenig Text, zu viele Leerzeilen. Zurück auf Anfang.

Challenges. Da hab ich in diesem Jahr einiges vor mir, denn ich konnte es nicht lassen und hab mich fleißig bei einigen angemeldet. Weil das ja noch nicht genug ist, hab ich kurzerhand auch meine eigene Challenge ins Leben gerufen, bei der man sich bis 31. März noch anmelden kann. Jetzt aber zum kurzen Zwischenstand aller laufenden Challenges: Bei der Einzelband-Challenge, hänge ich immer noch bei 12/20 Büchern fest. Ich hab den Verdacht, dass das auch nicht mehr wird. Bei der ABC-Challenge von Real Booklover hab ich zumindest schon 21/26 Buchstaben erlesen. Das hat Potenzial. Die ultimative SuB-Challenge kann ich bisher nur mit 1/20 Büchern verbuchen und auch für die Krimi/Thriller-Cover-Challenge hab ich bisher nur 1/15 Cover erfüllt. Die Deutschsprachige Autoren-Challenge kann ich mit 7/10 Büchern aber fast schon als erfüllt verbuchen, während ich für Katis Erotik-Challenge erst 1/12 Büchern gelesen habe. Bei der 77-Bücher-in-einem-Jahr-Challenge vom Glückskind, bin ich im ersten Monat mit 10 Büchern ja schon gut dabei und auch Lillys Feenglanz-Challenge hat mir schon einige Feenportionen eingebracht. Zu guter letzt habe ich auch noch 5 Bücher für "Kampf den Buchreihen" gelesen, allerdings noch keines für die neue Debütautoren-Aktion auf Lovelybooks. Dafür hab ich ja dann noch elf Monate Zeit. Und übrigens: Wenn ich bei irgendeiner Challenge mein Ziel nicht erreiche, dann bin ich nicht böse. Ich mach einzig wegen des Spaßes mit und weil ich Herausforderungen nun mal liebe.

Wie war der Monat Januar bei euch? Was waren die Highlights? Was waren Flops?

Kommentare:

  1. Hallo Petra,

    wow das ist aber eine gute Mischung, die Du gelesen hast, von jeden etwas. Ich bin diesen Monat auch sehr stolz auf mich, zwar habe ich nur 6 Bücher geschafft, was aber für meine Verhältnisse und der anstrengenden Arbeit ein persönlicher Rekord ist. Ich hoffe das geht so weiter im Februar. Wünsche Dir weiterhin viel Spaß beim lesen.

    Liebe Grüße

    Wenke von Mordsbücher

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Petzi,

    wie hat Dir "Mandels Büro" gefallen? Also mir haben diese beiden Zufallsermittler sehr gut gefallen, denn alles war nicht so bitterernst und eher auf etwas lustig getrimmt. Trotzdem das es um Mord ging, außerdem fand ich den Ausflug ins Musikgeschäft ganz interessant.

    LG..starone...

    AntwortenLöschen
  3. Hey Petzi :)
    Ich habe denn Sternenreiter auch gelesen :) hat mir suppi gefallen . WOW da hast du aber echt viel geschafft , bin gleich mal deine Leserin geworden & werde auf jeden Fall nochmal vorbei schauen :D
    Liebste Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen