[Montagsfrage] Wie wichtig ist dir Ordnung im Bücherregal?

12 Februar 2013 | 4 Kommentare
"Die Montagsfrage" ist ein von paperthin ins Leben gerufene Projekt, bei dem jede Woche montags eine neue Frage veröffentlicht wird und von den Buchbloggern beantwortet werden kann. 

Wie wichtig ist dir Ordnung im Bücherregal? Nach welchen Kriterien sortierst du deine Bücher oder stopfst du sie einfach da rein, wo gerade Platz ist?
Um gleich eines vorneweg zu nehmen, bin ich wohl nicht der typische Buchliebhaber. Ich liebe Bücher, keine Frage. Aber ich bin trotzdem im Umgang damit ein bisschen anders, als viele anderen. Damit es nicht zu viele Bücher werden, habe ich früher viele Bücher nach dem Lesen wieder verkauft oder verschenkt. Aus Platzgründen und weil ich eigentlich nie ein Buch zweimal lese, auch dann nicht, wenn es mir gefallen hat. Hätte ich jemals alle Bücher behalten, dann hätte ich jetzt bereits über 600 in meinen Regalen stehen. In Wirklichkeit sind es aber bei weitem weniger. Was die Ordnung im Bücherregal angeht, stehe ich auf ein kleines Chaos. :) Ich sortiere die Bücher schon immer nach Genre, weil mir das am sinnvollsten erscheint. Dabei trenne ich auch nicht zwischen gelesen und ungelesen. So viel Überblick habe ich noch und manchmal ist es auch sehr interessant, welches längst vergessene Buch beim Regale durchstöbern wieder auftaucht. Allerdings habe ich auch hier und da ein paar Bücherstapel rumliegen bzw. sortiere gekaufte Bücher eigentlich nie gleich da ein, wo sie hin sollen. Aus dem Grund liegen die dann öfter auch mal eine Zeit lang rum bzw. werden da reingestopft wo gerade Platz ist und erst später richtig untersortiert. Interessant das es gerade bei Büchern so ist, wo ich doch sonst ein ziemlich ordentlicher Mensch bin. 

Wie sieht das bei euch aus? Ordnung oder Chaos? Sortieren und wenn ja, wie?

Kommentare:

  1. Ich gehöre leider zu der Gattung der Sammler und liebe es ein feritg gelesenes Buch im Regal zu drapieren. Allerdings ist in meinem Regal schon lange kein Platz mehr für Ordnung, sodass ich schon die zweite Reihe fast voll habe. Meine noch nicht gelesenen Bücher sind in meinem Zimmer verteilt. Die meisten landen hier aber auch auf meinem Nachttisch. Einfach chaotisch gestapelt. Wenn ich irgendwann mal Platz habe werde ich mir bestimmt ein System einfallen lassen, aber zur Zeit kann ich es mir nicht erlauben.

    LG Doreen

    AntwortenLöschen
  2. Interessant, bei mir ist das genau anders herum; sonst eher unordentlich, aber im Buchregal muss System sein ;-) Dass du die Bücher verkaufst, finde ich super und machen nicht viele. Gerade wenn man so viel liest, finde ich das fast ein Muss, sonst ist in wenigen Jahren das Haus voll. Warum auch nicht - das heißt nur, dass es umso mehr Nachschub geben kann! :D
    Liebe Grüße
    Larissa

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin dir da recht ähnlich. Ich behalte auch lange nicht alle meine Bücher und kann mich in der Regel auch gut von ihnen trennen.
    Die Ordnung in meinem Bücherregal ist aber nicht ganz so schlimm, wie bei dir ;o) Auch nach Genre sortiert, aber ungelesen und gelesen wird eigentlich nie gemischt.

    AntwortenLöschen
  4. Nun jeder Platz wird für Bücher ausgenützt. Aber getrennt wird sich nur von ganz, ganz wenigen!

    LG..starone...

    AntwortenLöschen