Rezension: "Türkisgrüner Winter" von Carina Bartsch

13 Februar 2013 | 3 Kommentare
DATEN
Türkisgrüner Winter von Carina Bartsch - rororo - 464 Seiten - ISBN 978-3499227912 - Taschenbuch - 9,99 Euro - Hier kaufen

INHALT
Die Geschichte von Emely und Elyas geht weiter. Gut aussehend und charmant wie Elyas ist, raubt er Emely den letzten Nerv. Als sie sich endlich geküsst haben, ist er plötzlich abwesend und zurückhaltend. Was bezweckt er damit? Auf einer Halloweenparty beschließt Emely dem Problem auf den Grund zu gehen und ihn zur Rede zu stellen. Gut, dass es wenigstens noch den anonymen E-Mail-Schreiber Luca gibt, mit dem Emely sich austauschen kann und von dem sie sich verstanden fühlt. Doch das eigentlich nötige Treffen mit Luca sorgt für ein komisches Gefühl und dann meldet er sich plötzlich nicht mehr. Was hat Emely nur falsch gemacht?


MEINE MEINUNG
Nachdem ich den ersten Teil "Kirschroter Sommer" regelrecht verschlungen habe, habe ich eigentlich geplant mir dieses Buch noch etwas aufzusparen und es später zu genießen. Das ließ sich aber nicht mit meiner Neugierde und meinem Interesse vereinbaren, weshalb ich den zweiten Teil gleich anschließend an den ersten gelesen habe.

Carina Bartsch hat als Autorin das Talent eine Geschichte zu verfassen, die fesselt und den Leser nicht mehr aus Elyas und Emelys Welt auftauchen lässt, bis die letzte Seite gelesen wurde. Mit ihrer lockeren Sprache und ihren Protagonisten erschafft sie eine Welt, die man so oder so ähnlich vielleicht teilweise aus seinem eigenen Leben kennt. Die Gefühle die Emely durchlebt, sind einem selbst nicht alle unbekannt und genau deswegen fühlt und leidet man mit ihr auch mit und wünscht sich ein Happy End. Dass es dieses geben wird, darüber war ich mir schon im ersten Teil schnell sicher. Den Verlauf der Geschichte kannte ich aber natürlich nicht, umso mehr hat er mich begeistert. Für meine Begriffe die perfekte Romanvorlage zu einem Film. Vielleicht wird es den ja auch irgendwann geben?!

Da ich von der Geschichte nicht zu viel verraten will, werde ich an dieser Stelle keine Zusammenfassung der Handlung schreiben. Vielmehr kann ich nur jedem, der hin und wieder gerne einen Liebesroman lesen will, diese Geschichte ans Herz legen. Tiefe Gefühle, große Traurigkeit, Tragik und viel Witz ziehen sich durch dieses Buch wie ein roter Faden und unterhalten den Leser von der ersten bis zur letzten Seite. Nebenbei möchte ich auch nicht unerwähnt lassen, dass die Autorin selbst einen guten Musikgeschmack zu haben scheint. Immer wieder kommen Anspielungen auf Songs und Bands, die Elyas und Emely in bestimmten Momenten hören. Viele kannte ich selbst bereits, manche Songs auch noch nicht. Für mich gibt es also auch nach dem Buch noch einen Soundtrack, den ich mit dem Buch verbinden kann.


FAZIT
Eine wunderschöne Liebesgeschichte, die den Leser in eine andere Welt entführt und bis zur letzten Seite fesselt. Tiefe Gefühle, Witz und Tragik sind hier miteinander vereint und ergeben am Ende ein Buch, dass fünf Punkte verdient hat.

5/5 Punkte

Kommentare:

  1. Hallo ,

    eine weitere Geschichte mit zweitem Teil. O.K.

    LG..starone...

    AntwortenLöschen
  2. So wie es sich anhört, ist die Story mit Band 1 keinesfalls abgeschlossen. Man muss also auch Teil 2 lesen? :p

    Toller Song!

    AntwortenLöschen
  3. Ich hoffe ine bisschen auf einen dritten Teil. So viele offene Fragen, aber dennoch zwei wunderbare Bücher!!

    AntwortenLöschen