Rezension: "Die Hexe von Nassau" von Nicole Steyer

19 Mai 2013 | 1 Kommentar
DATEN
Die Hexe von Nassau von Nicole Steyer - Droemer Knaur - 640 Seiten - ISBN 978-3426511329 - Taschenbuch - 9,99 Euro - Hier kaufen 

INHALT
In der Nähe der Stadt Idstein im Herzogtum Nassau lebt die junge Katharina zusammen mit ihrer Mutter. Die beiden Frauen verdienen sich ihr Geld als Näherinnen. Katharinas Mutter ist zusätzlich als Hebamme recht bewandert. Als Graf Johannes mit den Hexenverfolgungen beginnt, ändert sich das Leben der beiden Frauen grundlegend. Katharinas Mutter wird hingerichtet, aber auch Katharina selbst muss um ihr Leben bangen. Sie ist in das Visier des skrupellosen Henkers Leonhard Busch gerückt, der Katharina um jeden Preis brennen sehen will. Für sie beginnt ein Kampf ums Überleben.


MEINE MEINUNG
Gleich zu Beginn wird der Leser in diesem Buch in eine spannende Handlung verfrachtet, deren Sog man nur schwer entkommen kann. Obwohl dieses Buch mit fast 650 Seiten doch einen großen Umfang hat, fliegen diese hier nur so dahin.

Debütautorin Nicole Steyer schafft es mit diesem Buch mühelos Fans von Historischen Romanen zu begeistern. In "Die Hexe von Nassau" werden fiktive Elemente mit wahren geschichtlichen Begebenheiten vermischt und machen das Buch genau deshalb umso interessanter. Ich persönlich finde es wahnsinnig spannend über die Hexenverfolgung und die damit auch sehr grausame und barbarische Zeit zu lesen. Weshalb die Hexenverfolgung sich im 15. bis 17. Jahrhundert so großer Beliebtheit erfreute, ist bis dato noch nicht geklärt. Fakt ist jedoch, dass die Menschen die Schuld an Missständen und Krankheiten gerne irgendjemandem in die Schuhe schieben wollten. Nichts kam daher gelegener als eine bedeutungslose Frau, die schnell zur Hexe degradiert wurde. Weil die grauenhafte Folter sowieso keine Frau überstand, gestand am Ende jeder ein mit dem Teufel im Bunde zu sein. Ob es nun der Wahrheit entsprach oder nicht.

Katharina ist eine junge Frau, die mit ihrer Mutter Eva zusammen auf dem elterlichen Hof wohnt. Der Vater verstarb vor langer Zeit, deshalb müssen sich die beiden Frauen selbst über die Runden bringen. Als im Herzogtum Nassau so einiges schief läuft, müssen Schuldige gefunden werden. Graf Johannes beruft deswegen eine Hexenverfolgung ein, derer einige Frauen zum Opfer fallen. Bedienung ist jedoch, dass nur Frauen ab 40 Jahren der Hexerei angeklagt werden. Diese sind in den seltensten Fällen noch gebärfähig und verhindern somit den Geburtenrückgang im Reich. Doch der skrupellose Henker Leonhard Busch hat es vom ersten Moment an auf Katharina abgesehen. Er will sie brennen sehen und würde dafür alles tun, ob es erlaubt ist oder nicht.

Nicole Steyer ist mit Katharina eine beeindruckende und starke Persönlichkeit gelungen, die mir sofort sympathisch war und im Lauf der Handlung sehr ans Herz gewachsen ist. Es gibt wenige Menschen, die solche Schicksalsschläge so gut ertragen würden wie sie es tut. Auch in den schlimmsten Minuten kann ihr Wille nicht gebrochen werden. Aber auch die anderen Protagonisten, wie Katharinas beste Freundin Maria nahmen ihren Platz in der Handlung ein und vervollständigten die Geschichte. In solchen Romanen kommt ja meist eine ausschweifende Liebesgeschichte nicht zu kurz. Auch in diesem Buch wird der Liebe eine Chance gegeben, aber wer schlimmsten Kitsch und Romantik befürchtet, wird leider enttäuscht werden. 

Die Autorin hat neben dem flüssigen Schreibstil auch das Talent die Geschehnisse bildhaft und detailgetreu darzustellen. So fühlt man sich als Leser mitten im Geschehen und kann das rege Treiben an einem gut besuchten Markttag oder aber auch die Verzweiflung der inhaftierten Katharina nachvollziehen und miterleben. Man fühlt förmlich den Schmerz oder riecht die ekelhaften Gerüche von Unrat und Ungeziefer auf den Straßen. Genau so muss ein Historischer Roman für mich sein. 

Ebenfalls sollte man auch keinesfalls das interessante Nachwort der Autorin außer Acht lassen. Hier wird genau erklärt an welchen Punkten sich wahre geschichtliche Ereignisse mit Fiktion vermischen und wie die Geschichte zu Stande kam.

FAZIT
Die Autorin Nicole Steyer schreibt hier einen spannenden und mitreißenden historischen Debütroman, der mit einem Mix aus Fiktion und historisch belegten Fakten aufwarten kann. Eindrucksvoll, bildhaft, schockierend und für Fans des historischen Romans ein absolutes Muss.

5/5 Punkte

1 Kommentar:

  1. Hört sich gut an, ich mag auch diese tödlichen Themen; Hexenverbrennung, Pest, Kriege... ;-) meintest du jetzt, man wird enttäuscht WEIL es schlimmen Kitsch in dem Buch gibt?

    AntwortenLöschen