Entweder? Oder? Das ist hier die Frage.

28 August 2013 | 2 Kommentare
Wie man sieht, war es auf meinem Blog in letzter Zeit wieder ein wenig ruhiger. Aber keine Sorge, mich gibt es immer noch. Um wieder ein wenig ins bloggen zu kommen, habe ich mir überlegt den Entweder/Oder- Tag von Ricarda vom Blog Herzgedanken zu beanworten. Ich liebe diese entweder/oder Fragen und habe deshalb gerne mitgemacht. :-)

Schmales Buch oder fetter Wälzer?
Hier gibt es ein ganz klares unentschieden. Beide Bücher haben ihre Vorteile und ich bin auch fetten Wälzern nicht abgeneigt. Voraussetzung muss natürlich das Interesse am Buch sein. Aber in Abwechslung lese ich beides gerne.

Gebraucht oder neu?
Ich bin hier gar nicht festgelegt und lese auch sehr gerne gebrauchte Bücher. Wenn ich es mir recht überlege, findet man sogar mehr gebrauchte, als nagelneue Bücher in meinen Regalen. Da ich auch vor Abnutzungserscheinungen keine Angst habe, sage ich auf jeden Fall gebraucht.

Historisch oder Fantasy?
Für mich ganz leicht zu beantworten: Historisch. Ich kann dem Fantasybereich bisher nichts abgewinnen, lese aber sehr gerne Historische Romane.

Hardcover oder Taschenbuch?
Hardcoverbücher kaufe ich nur ganz selten und zwar in dem Fall, dass ich auf das Erscheinen des Taschenbuchs nicht warten kann. Ansonsten sind mir diese Bücher in der Regel zu teuer und ich warte auf die günstigere Version. Also hier ganz klar Taschenbuch.

Lustig oder traurig?
Das hält sich die Waagschale. Ich lese je nach Stimmung und bin für beide Richtungen absolut offen.

Sommer- oder Winterleser?
Ganzjahresleser. Das trifft es wohl eher. 

Klassiker oder Mainstream?
Ich lese eigentlich gar nicht so gerne Mainstream um dann eine Rezension zu veröffentlichen, die auf jedem dritten Blog auch zu finden ist. Als Klassiker kann man es aber auch weniger bezeichnen. Wahrscheinlich eine gesunde Mischung zwischen Mainstream und dem, was mich interessiert.

Ratgeber oder Romane?
Auch hier bin ich für beides offen, greife aber auf jeden Fall deutlich häufiger zum Roman.

Krimi oder Psychothriller?
Wer mich kennt weiß, dass ich mich hier ganz sicher nicht festlegen kann. Ich liebe sowohl einen guten Krimi, als auch einen spannenden Psychothriller.

E-Book oder Printausgabe?
Ich sehe das E-Book als sinnvollen Ersatz für das klassische Printbuch. Gerade auf dem Weg in die Arbeit und auf Reisen, würde ich meinen geliebten Reader nicht mehr eintauschen wollen. Das klassische Buch liegt aber immer noch einen kleinen Tick vorne und gewinnt damit dieses Rennen.

Sammeln oder ausmisten?
Ausmisten! Viele können das wahrscheinlich nicht hören, aber ich kann und will nicht alles behalten. Besonders das nicht, was mir sowieso gar nicht oder nur mittelmäßig gefallen hat. Bücher lese ich in der Regel nie zweimal und warum soll ich mich dann nicht wieder davon trennen? So bleibt das Regal zumindest übersichtlich.

Internet oder stationärer Buchhandel?
Ohne jetzt eine Diskussion darüber auslösen zu wollen, muss ich ehrlich gestehen mich öfter am Internetbuchhandel zu bedienen. Das kommt besser in meinem Zeitplan unter. Dennoch kaufe ich auch liebend gerne in der Buchhandlung vor Ort ein und genieße diese besondere Atmosphäre, die Buchläden für mich haben.

Backlist oder Novitäten?
Eine gesunde Mischung aus beidem. Ganz sicher wird man bei mir nie nur die neusten Bücher finden. Aber sicher auch nicht nur ganz altes. 

Bestseller oder Ladenhüter?
Ich halte gar nicht so sehr etwas von Bestsellern. Was die breite Masse toll findet, muss mir nicht unbedingt gefallen. Deswegen achte ich in erster Linie darauf, was mich persönlich interessiert. Und das kann nun mal der Bestseller, aber auch der Ladenhüter sein.

Koch- oder Backbuch?
Ganz klar das Kochbuch. Ich liebe kochen und ich mag backen. Aber kochen hat einfach die Nase vorne und an schön gestalteten Kochbüchern kann ich einfach nicht vorbei gehen.

Und wie seht ihr das?

Kommentare:

  1. Ohhh, der TAG ist cool! :D Ich glaub den behalte ich im Hinterkopf! :D
    LG Jan

    AntwortenLöschen
  2. Ah, ich hatte auch schon überlegt, den Tag zu machen. Bislang konnte ich mich aber nicht dazu aufraffen.
    Es ist aber schön, wieder von dir zu lesen :o)

    AntwortenLöschen