Wunschliste: Indie-Autoren erobern meine Wunschliste

04 November 2013 | 8 Kommentare
Wenn ich einmal ein klein wenig Zeit habe zu stöbern, dann endet das immer in einem Anstieg der Wunschliste, der in Anbetracht der vielen Bücher nicht gesund ist. Aber ich kann auch nichts dafür, wenn es einfach so viele tolle Bücher gibt, die mich neugierig machen. Die so genannten Indie Autoren müssen sich mittlerweile überhaupt nicht mehr verstecken. Sicherlich ist hier nicht alles überzeugend, aber es gibt durchaus einige Perlen, die es sich zu lesen lohnt. Und folgendes wandert auf meine Wunschliste:

434 Tage von Anne Freytag

Inhalt: Anja ist erfolgreich, sie ist glücklich verheiratet, sie hat ein gutes Leben. Zumindest denkt sie das, bis sie auf einer Geschäftsreise unerwartet Julian in die Arme läuft.

In diesem Moment ahnt Anja noch nicht, dass nach diesem Wiedersehen nichts mehr so sein wird, wie es war. Sie ahnt nicht, dass dieses Begegnung ihr gesamtes Leben ändern wird. Nur leider nicht unbedingt so, wie sie sich das vorgestellt hat.

Warum? Wenn man als Indie Autor die Bedeutung eines schönen und stilvollen Covers nicht aus den Augen verliert, dann kann das Buch gar nicht so schlecht sein. Das Buch macht mich neugierig, wie übrigens auch alle anderen der Autorin, und wird bestimmt bald auf der Leseliste landen.



Bis du gehst von Mia Newman

Inhalt: Nicole und Charlie leben in der gleichen Stadt – schon immer. Aber erst ein schrecklicher Unfall führt sie zusammen. Was als zufällige Begegnung auf dem kalten Krankenhausflur beginnt, entpuppt sich als ein Moment, der beide verbindet – für immer.
Nur eben nicht so, wie sie es sich vorstellen …

Bis du gehst – wenn ein Abschied keiner ist und das Loslassen zum Kraftakt wird.
Eine berührende Geschichte über Liebe, Hoffnung und die Unvorhersehbarkeit des Lebens.

Warum? Der Inhalt spricht mich total an. Das Cover gefällt mir sehr gut und ich will dieses Buch einfach haben. 



Versehentlich verliebt von Adriana Popescu

Inhalt: Auf dem Weg nach Berlin bleibt die Reisebuchlektorin und Expertin für Liebeskummer am Stuttgarter Flughafen hängen – und das ausgerechnet über die Feiertage!

Dort trifft sie auf den ebenfalls gestrandeten Hamburger Lukas.
Sein frecher Charme wärmt Pippas chronisch gebrochenes Herz.
Die beiden erleben alles andere als eine „Stille Nacht ... “ am Flughafen,
denn plötzlich hat sich Pippa versehentlich verliebt.
Doch wohin geht die Reise für ihre frische, unmögliche Liebe?
Denn der nächste Abflug kommt bestimmt …


Grace & Josephine - Eingeschneit von Nadine Dela und Manuela Inusa

Inhalt: Die zwei Freundinnen Grace und Josephine, die sich bisher nur aus dem Internet kennen, sich jedoch sicher sind, dass sie eine besondere Seelenverwandtschaft verbindet, machen sich auf zu einem gemeinsamen Wochenende in den Big Apple. Christmas Shopping, Spaß und Schnee – darauf freuen sie sich seit Wochen.
Wer hätte ahnen können, dass ihnen ausgerechnet der geliebte Schnee einen Strich durch die Rechnung machen würde? Dazu werden ihnen einige andere Steine in den Weg gelegt: ein Mister Stinkefuß, ein trauriges Ereignis im Zug und eine Verspätung nach der anderen.
Werden Grace und Jo es nach New York schaffen? Wird das Schicksal es doch noch gut mit ihnen meinen? Und werden sie sich am Ende endlich in den Armen halten können?


Karla von Mark Franley

Inhalt: Was mit einem einfachen Mord beginnt, lässt Hauptkommissar Köstner kaum Zeit für Ermittlungen. Wie aus dem Nichts zieht sich eine wütende Mordserie durch die Stadt und offenbart dabei die dunkelsten Seiten unserer Gesellschaft.

Opfer für Opfer verstärken sich Mike Köstners Zweifel an allem, wofür er einmal einstand, und als er schließlich die Wahrheit erfährt, steht sein Entschluss fest.

Dieser Thriller geht unter die Haut, denn es könnte hinter jeder Tür passieren … 



 
Schattenbrut von Susanne Seider

Inhalt: Ihr verlorener Sohn, den sie um jeden Preis schützen will.
Zwei tote Frauen, die mit ihr ein Geheimnis teilten.
Ein mysteriöses Schriftstück über ihre Jugend.
Zwanzig Jahre lang hat die scheue Anwältin Billy jeden Kontakt zu ihrer Heimat und den alten Freundinnen gemieden. Doch als sich die Vergangenheit erbarmungslos in ihr Leben drängt, ist Billy gezwungen, sich ihrer Schuld zu stellen.
Zerrissen von der Angst um ihren Sohn und selbst im Visier der Mordermittlungen begibt sich Billy auf die Suche nach Sühne und Wahrheit. Schnell begreift sie, dass sie die Hauptrolle in einer dunklen Inszenierung spielt. Doch in einem Punkt irrt sich Billy: Die ihr zugedachte Rolle ist nicht die der Gejagten, sondern die einer Jägerin.

Für alle ohne E-Reader: Die genannten Bücher gibt es auch alle in der Printversion. 

Lest ihr selbst auch Bücher von "Indie-Autoren" oder kommt das gar nicht in Frage? Welche Bücher sind echte Schätze und welche könnt ihr empfehlen?

Kommentare:

  1. Ich finde allein schön die Cover echt toll. "Versehentlich verliebt" steht auf meiner Wunschliste, aber von den anderen habe ich noch nix gehört oder gesehen.
    Liebe Grüßchen,
    Nina
    Lesezeichen Blogparade

    AntwortenLöschen
  2. Hi,
    ich möchte dir gerne Nicolas Vega empfehlen. Sein e-book "Der junge, der Glück brachte" ist wirklich ein süßes Jugendbuch, das am 8. November erscheint :)
    LG Jimmy

    AntwortenLöschen
  3. Da sind wirklich einige hübsche Bücher dabei!

    AntwortenLöschen
  4. vielen Dank für die Vorstellung der Bücher. Das ein oder andere hört sich interessant an und wird auch auf meiner Wunschliste landen.
    Alles Liebe
    Jana

    AntwortenLöschen
  5. Indie-Autoren habe ich bis jetzt noch nicht gelesen...stop.. wenn Matthias Jösch da acu zu zählt, dann zumindest die Leseprobe und das komplette Buch "MAMMON" folgt. Das wäre dann auch gleichzeitig meine Empfehlung. Jetzt aber nochmal zur Frage, natürlich würde ich auch Indie's lesen, ich denke der / die ein oder andere steht den "großen" in nichts nach... Da gibt es bestimmt so einige Perlen, die nur gefunden werden müssen.
    LG Ina

    AntwortenLöschen
  6. Hey petzi. Ich lese gern Indie Autoren. Die ersten drei genannten Bücher habe ich da und auch schon angelesen. Ich mag Indie vor allem auch als Menschen. Ich habe die Erfahrung gemacht dass sie sich sehr für ihre Leser interessieren, auch fern ab des Buches. ;-) bin auf deine Meinung gespannt glg

    AntwortenLöschen
  7. Da hast du vollkommen recht! Indie-Autoren sollte man eine Chance geben, weil viele echt tolle Bücher geschrieben haben und es fangen ja alle mal klein an ;). Hab zB dieses Jahr eine tolle Fantasydystopie entdeckt, weil mich die Autorin angeschrieben hat. "A place in time" ist echt eine tolle Buchreihe, die es wirklich mit gehypten Dystopien aufnehmen kann, wie ich finde. Freu mich shcon auf den finalen Band.
    Die Bücher in diesem Post hören sich echt alle total interessant an. Die kommen auch gleich auf meine WL :D (außer die Krimis), wobei mir "Bis du gehst" auch schonmal aufgefallen ist.

    lg. Tine =)

    AntwortenLöschen
  8. Halli Hallo =)
    Bis du gehst klingt richtig gut. Nach der Beschreibung habe ich jetzt auch lust drauf, es zu lesen :3 Danke für den Tipp!

    Lg Rikku
    http://rikku-and-meows-bookclub.blogspot.de/

    AntwortenLöschen