BuchSaiten Blogparade: Jahresabschluss 2013

28 Dezember 2013 | 5 Kommentare
Katrin von BuchSaiten startet mittlerweile schon zum fünften Mal die Blogparade zum Jahresabschluss. Eine gute Möglichkeit ein literarisches Fazit unter das Buchjahr zu ziehen und noch mal über alle gelesenen Bücher nachzudenken. Ich bin dieses Jahr das erste Mal, bestimmt aber nicht das letzte Mal dabei. Hier kommen meine Antworten auf die gestellten Fragen:

Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir wenig versprochen habe, das mich dann aber positiv überrascht hat?
"Die Hexe von Nassau" von Nicole Steyer war einer von zwei Historischen Romanen, die ich in diesem Jahr gelesen habe. Ich fand den Klappentext interessant, hatte aber an das Buch selbst keine großen Erwartungen. Zumal es sich um das erste Buch der Autorin handelt. Ich ging ganz unvoreingenommen an die Geschichte ran und wurde mit absolutem Lesevergnügen belohnt. Meine Meinung zu diesem Buch kann man auch in der REZENSION noch einmal nachlesen.

Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir viel versprochen habe, das mich dann aber negativ überrascht hat?
Das Buch, das ich angesichts des großen Hypes mit sehr großen Erwartungen gelesen habe, war "Gone Girl - Das perfekte Opfer" von Gillian Flynn. Wie es mit großen Hypes oft so ist, treffen sie nur selten meinen Geschmack. Es gab wohl in diesem Jahr kaum ein Buch, das ich so absurd und schlecht fand, wie dieses. Meine ausführliche Meinung kann man in der REZENSION noch einmal genau nachlesen. Dort beschreibe ich auch, warum es mir nicht gefiel. 

Welches war eure persönliche Autoren-Neuentdeckung in diesem Jahr? 
Martin Krist alias Marcel Feige, war ganz klar die Neuentdeckung in diesem Jahr. Mir kommt es zwar so vor, als kenne ich den Autor schon ewig, aber "Die Mädchenwiese" habe ich tatsächlich erst Anfang diesen Jahres gelesen. Mit diesem Buch (hier zur REZENSION) konnte er mir übrigens absolut fesseln und begeistern. Es war deswegen ganz klar, dass auch der nächste Thriller auf meiner Wunschliste landet und nach Erscheinen sofort gelesen werden muss. Mit "Drecksspiel" (hier zur REZENSION), welches sich von "Der Mädchenwiese" doch stark unterscheidet, hat er sich in mein Thrillerherz katapultiert und zählt jetzt ganz gewiss zu meinen Lieblingsautoren. Ich freu mich schon sehr, noch mehr Bücher von ihm zu lesen. 

Welches war euer Lieblingscover in diesem Jahr und warum?
Bezüglich Buchcover bin ich ja eher so der schlichte und minimalistische Typ. Die Cover die mir gefallen, gefallen den meisten anderen nicht. Es gab deshalb einige Cover, die mir in diesem Jahr ins Auge gestochen sind und Bücher, die aufgrund des Covers (das mach ich manchmal) bei mir gelandet sind. Wenn ich jetzt aber alle Cover der gelesenen Bücher anschaue, dann entscheide ich mich für das Cover von "Unsere große Verzweiflung" aus dem tollen binooki Verlag (hier zur REZENSION). Den Verlag kennen leider noch viel zu wenige und die absolut schlichten Cover sind so schlicht und grafisch, das ich sie schon wieder total toll finde.

Welches Buch wollt ihr 2014 unbedingt lesen und warum?
Hier kann ich nur schwer ein konkretes Buch nennen. Mein erstes und oberstes Ziel wird der SuB-Abbau sein. Deshalb stehen primär erst mal Bücher auf der Liste, welche schon länger bei mir im Regal stehen. Ein Buch, das ich aber ganz gewiss lesen werde, wird "Deiner Seele Grab" von Inge Löhnig sein. Ich liebe ihre Bücher, habe bisher alle gelesen und darum kann ich sicher sagen, dass auch dieses im nächsten Jahr gelesen werden wird.

Habt ihr selbst auch bei der Blogparade mitgemacht? Muss jetzt auch mal stöbern gehen und mich durch die Antworten wühlen. Auch wenn ich Angst davor habe, meine Wunschliste wieder zu füllen. :-)

Kommentare:

  1. Ich hab letztes Jahr mitgemacht und werde dieses Jahr auch wieder dabei sein! Ich denke, am Montag kannst du bei mir darüber lesen, wenn du magst...

    AntwortenLöschen
  2. Huhu!

    Da du auf meinem Blog zu Besuch warst, musste ich jetzt doch endlich auch mal zurückstöbern.
    Ein wirklich interessanter Blog! Und ein schöner Jahresrückblick!

    Schonmal einen guten Rutsch!
    :-) Jenny

    AntwortenLöschen
  3. Deine Rezi zu "Gone Girl" lese ich mir am besten gleich mal durch. Ich hab das Buch nämlich auch auf der Leseliste - seit der Women's Fiction Prize Nominierung. Eigentlich bin ich kein großer Krimileser, doch für diesen Roman wollte ich mal eine Ausnahme machen. Auf eine Enttäuschung allerdings, habe ich keine Lust.

    LG, Katarina :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Angeblich habe ich mit meiner Rezension eher Lust auf das Buch gemacht. Das sagen zumindest manche Leute. :-) Letzten Endes hat das Buch auch viele gute Stimmen, also wird es letzten Endes Geschmackssache sein. :-)

      LG, Petzi

      Löschen
  4. Hallo liebe Petzi!
    Wann immer ich über eine Meinung zu GONE GIRL stolpere, muss ich schmunzeln. Ich glaube, ich kenne nur wenige andere Bücher, bei denen die Meinungen so weit auseinanderliegen. Umso mehr freue ich mich auf das Lesen, denn das Buch befindet sich noch immer auf meinen SuB. Bin schon sehr gespannt, ob es mich überzeugen kann oder ob ich die Lesezeit bereuen werde. Ist ja alles möglich;).

    Wünsche dir einen guten Rutsch ins neue Jahr! Herzliche Grüße, Iris

    AntwortenLöschen