Essen & Trinken | 'Wünsch dir was' von Regine Stroner

27 Dezember 2013 | 1 Kommentar
Es wurde mal wieder Zeit, ein Koch- bzw. Backbuch zu testen und zu rezensieren. Da kam mir die Leserunde bei Lovelybooks gerade recht und mit viel Glück habe ich ein Exemplar des Buches gewonnen. 

Inhalt 
Das Buch lädt zu einer kulinarischen Weihnachtsreise durch sechs Länder ein. Typisches aus Deutschland, Österreich, England, Frankreich, Italien und Schweden wird vorgestellt und in ausführlichen Rezepten beschrieben. Dabei gibt es hier keineswegs nur typische Back – und Plätzchenrezepte, sondern auch viel Herzhaftes und tolle Kreationen, die sich perfekt als Weihnachtsgeschenk aus der Küche eignen. 

 "So schmeckt Weihnachten: Landestypische Spezialitäten, ob süß oder herzhaft, liebevoll zubereitet…“ 

Warum dieses Buch? 
Ich habe bisher noch kein Kochbuch, welches sich speziell mit Weihnachtsleckereien oder Geschenkideen aus der Küche beschäftigt. Deshalb hat mich dieses Buch sofort neugierig gemacht. 

Was findet man darin? 
 „Wünsch dir was“ enthält, wie der Name schon sagt, viele Geschenkideen aus der Küche. Das sind nicht nur klassische Plätzchen – und Stollenrezepte, sondern auch tolle Teemischungen, selbstgemachte Pasta oder Pestos und Saucen. Man sieht einiges bekanntes, entdeckt aber genauso viel neues und interessantes. Die Rezepte sind allesamt gut und verständlich geschrieben und mit ansprechenden Fotos bebildert. Gut gefallen haben mir die Rezept-Varianten, die ganz oft rechts noch beim Rezept standen. Das waren einfache Umwandlungen, um aus dem eigentlichen Rezept nochmal interessante Variationen zu kreieren. 


Beschreibung & Zutaten 
Die überwiegende Anzahl der Rezepte kommt mit normalen Zutaten aus, die man in jedem Supermarkt bekommt. Auch eine normale Küchenausstattung reicht aus, um alles nachkochen bzw. nachbacken zu können. Alle Rezepte die ich bisher aus dem Buch gemacht habe, sind ausnahmslos gelungen und haben geschmeckt. Zusätzlich sind sie mit Portionsangaben und Zeitangaben versehen und in der Zubereitung gut verständlich gegliedert und auch für Laien erklärt. Manchmal findet man außerdem nützliche zusätzliche Infos, welche die einzelnen Rezepte perfekt ergänzen. 

Das Probekochen bzw. - backen 
Beim Probekochen bzw. -backen habe ich mich zum einen für
das "Apfelgelee mit Ingwer und Zitronengras" von Seite 27 entschieden, das „Orangensalz“ von Seite 31 probiert, die "Christmas Cookies“ (s. Bild rechts) von Seite 66 gebacken und den „Rosmarin-Honig“ von Seite 110 getestet. Ich bin eigentlich nicht so der Marmeladen-Typ, aber diese Variante hat mich neugierig gemacht und eignet sich natürlich auch perfekt zum Verschenken. Der Arbeitsaufwand war gering und die Umsetzung sehr simple. Auch das Orangensalz eignet sich prima als Geschenkidee und ist total einfach zu machen. Mit den „Christmas Cookies“ habe ich meine Kollegen begeistert. In kurzer Zeit waren alle verzehrt und das Ergebnis auch super lecker. Eine Variante, die ich zukünftig nicht nur zur Weihnachtszeit machen werde. Und selbstgemachter Rosmarin-Honig ist für Ziegenkäseliebhaber natürlich ein absoluter Genuss und auch eine perfekte Geschenkidee. 

Fazit 
Mit "Wünsch dir was" konnte mich Regine Stroner kulinarisch und optisch überzeugen und mich mit einigen neuen Rezeptideen überraschen. Wer ein Buch mit tollen Geschenkideen aus der Küche sucht und leckeren Rezepten zur Weihnachtszeit, der ist mit diesem hier gut bedient. Ein optisch sehr schöne Aufmachung und ansprechende Food-Fotografie tun ihr übriges, ein übersichtliches Inhaltsverzeichnis erleichtert die Navigation. Insgesamt eine Empfehlung. 5/5 Punkte. 

Wünsch dir was - Regine Stroner - Kosmos Verlag - 144 Seiten - ISBN 978-3-440-13020-9 - Softcover - 14,95 Euro - erschienen September 2012 - Infos unter Kosmos Verlag

1 Kommentar:

  1. Orangensalz, was für ne tolle Idee ! Klingt gut, dein Buch!
    LG
    Olivia

    AntwortenLöschen