Rezension: "Yoga ist auch keine Lösung" von Elke Becker

05 Januar 2014 | 5 Kommentare
INFO
Yoga ist auch keine Lösung von Elke Becker - Self Publishing - 245 Seiten - ASIN B00FJ4KMNC - E-Book - 2,99 Euro - Hier kaufen

INHALT
Seit drei Monaten lebt Lena mit ihrem Freund Ron in Berlin. Ihr Grafik-Studium hat sie fast hinter sich und nebenbei jobbt sie bereits in einer hippen Werbeagentur. Ihr Leben ist perfekt, glaubt sie zumindest. Bis Lena ihren Freund Ron inflagranti erwischt - doch im Kleiderschrank versteckt sich keine langbeinige Blondine, sondern ihr Agenturchef Jörg. Fassungslos stürmt sie aus der gemeinsamen Wohnung und geistert ziellos und verzweifelt durch die Straßen Berlins. Am Bahnhof rettet sie durch einen Zufall Maureen, die ihr aus Dankbarkeit ein Angebot unterbreitet: Maureen lebt auf Mallorca und lädt Lena ein, sie zu begleiten, um den Kopf wieder freizubekommen. Als es so aussieht, als würde Lena ihr Leben auf Mallorca wieder in den Griff bekommen, knallt Marcel in ihre beschauliche Welt. Doch was kann sie schon von einem arroganten und attraktiven Schauspieler erwarten, der die Frauen reihenweise flachlegt? 

MEINE MEINUNG
Elke Becker ist unter den sogenannten "Indie-Autoren" auf jeden Fall eine, die schreiben kann. Bereits mit ihrem ersten Chick-Lit "Ticket ins Glück" konnte sie mich begeistern. Dieses Buch hier hat mir sogar noch ein wenig besser gefallen.

Protagonistin Lena ist direkt sympathisch. Eine Eigenheit, die den Leser dazu bringt, mit Lena mitzufiebern und ihr beizustehen. Als ihr Freund sie betrügt und das auch noch mit einem Mann und Lenas Chef, möchte man dem Schwein am liebsten eins auswischen. Das Lena nicht groß in ein Loch fällt, sondern die Situation so nimmt und das Beste daraus macht, hat mir sehr gefallen. Auch Maureen mochte ich sofort, hat sie das Buch mit ihrer Art doch sehr bereichert.

Die wunderbaren Beschreibungen der Insel und Landschaft haben mir ebenso sehr gefallen. Hier merkt man, dass die Autorin selbst schon seit einiger Zeit auf Mallorca lebt. 

Die Geschichte ist mit großer Sicherheit nichts Neues, aber das ist im Chick-Lit-Bereich in der Regel immer so. Vielmehr kommt es darauf an, was der Autor aus einer Geschichte rausholen kann und wie sie geschrieben ist. Diese hier macht auf jeden Fall großen Spaß. Ich hatte viele Szenen bildhaft vor Augen, war in Gedanken auf Mallorca dabei und habe direkt Lust bekommen, selbst mit Yoga anzufangen. Ich mochte die Charaktere, ich mag Elke Beckers Schreibstil und habe mich die ganzen Seiten über sehr gut unterhalten gefühlt. 

FAZIT
Für Fans von Chick-Lit ist dieses Buch auf jeden Fall eine große Empfehlung. Kurzweiliges und leichtes Lesevergnügen, das Spaß macht und gut unterhält. Wer für einige Stunden auf eine sonnige Insel entfliehen und gedanklich Urlaub machen will, dem sei dieses Buch ans Herz gelegt.

5/5 Punkte

Kommentare:

  1. Wieder einmal eine wirklich schöne Rezension!

    AntwortenLöschen
  2. Hach das klingt wirklich nach einem "Auszeit-Buch" vielleicht genau das richtige, wenn ich mit mama die Kreuzfahrt mache ^^
    Mal sehen !
    Auf jeden Fall tolle Rezension!

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen
  3. Na, wenn das keine ansprechende Titelgestaltung ist, smile!!! Klingt gut - danke für den Tipp!
    LG
    Olivia

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Petzi,

    das Buch klingt so, als müsste es sehr bald in meinem Bücherregal einziehen! Ich bin ein Fan von Chick-Lit, da man bei solchen Büchern sehr gut die Seele baumeln lassen kann!

    Auf die endgültige Anzahl der geschriebenen Kommentare bin ich auch sehr gespannt :)

    Liebe Grüße,
    Fraencis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, ich bin langsam wieder im Alltag angekommen. Nur mein Schlaf hat das noch nicht mitbekommen :D

      Danke, ich hoffe, dass ich die Motivation aufbringen kann!

      Liebe Grüße,
      Fraencis

      Löschen