Tag: Ich möchte unbedingt lesen...

19 Februar 2014 | 7 Kommentare
Sebastian vom Blog "Büchermonster" hat mich, glücklicherweise, getagged. Normalerweise mach ich nicht bei allen Tags mit, aber auf diesen hab ich mich wirklich gefreut. Also bin ich voller Vorfreude auch mal meine Wunschliste durchgegangen und hab auch gleich fünf Bücher gefunden.

Aufgabe: Zähle 5 Bücher auf, die ganz oben auf deiner Wunschliste stehen, die aber KEINE Fortsetzungen von Büchern sind, die du schon gelesen hast – sie sollen also völlig neu für dich sein. Danach tagge 8 weitere Blogger und informiere diese darüber.

>> Mittlerweile habe ich auf mehreren Blogs davon gelesen und bin neugierig geworden. Und da auch "Die Zeit" dieses Buch zu den zehn besten Krimis (obwohl es ein Thriller ist?) Februar 2014 zählt, ist es auf jeden Fall einen Blick wert. 

Worum geht es? Martin Cruz Smith hat mit Arkadi Renko einen der legendärsten Ermittler der zeitgenössischen Literatur erschaffen: Er hat den Wandel der Sowjetunion ins Neue Russland miterlebt, das weiterhin geprägt ist von Brutalität und Geheimniskrämerei. Die furchtlose Moskauer Journalistin Tatjana Petrowna stürzt aus dem sechsten Stock in den Tod, in der gleichen Woche, in der ein milliardenschwerer Mafiosi erschossen wird. Die beiden Fälle scheinen nichts miteinander zu tun zu haben, doch Arkadi entdeckt Tonbänder, auf denen Tatjana schreckliche Verbrechen dokumentiert hat. Die Spur führt nach Kaliningrad, dem Heimathafen der Baltischen Flotte, Hunderte von Kilometern vom restlichen Russland entfernt.
Martin Cruz Smith - Tatjana - C. Bertelsmann

>> Elif Shafak stand schon einmal auf meiner Wunschliste bzw. steht noch immer und immer noch habe ich das Buch nicht gelesen. "Ehre" hört sich aber jetzt so interessant an, dass ich das Buch unbedingt bald lesen mag.

Worum geht es? Zwei Zwillingsschwestern - die eine in London, die andere in einem kleinen kurdischen Dorf. Pembe und Jamila verbindet eine tiefe Liebe, und beide kämpfen sie gegen die Widrigkeiten des Lebens. Während Jamila in der Türkei als Hebamme hart arbeiten muss, wird von Pembe in London als Mutter dreier Kinder ein fester Charakter gefordert. Als Pembes Mann sie verlässt, ihre Kinder eigene Wege gehen und sie selbst eine neue Bekanntschaft macht, wird eine Kette von Ereignissen ausgelöst, an deren Ende ein erschütternder Mord steht.
Ehre - Elif Shafak - Kein & Aber

>> Auch dieses Buch habe ich dank der Liste von "Der Zeit" entdeckt und sogleich auf meine Wunschliste gesetzt. Hört sich toll an, ist bisher gut rezensiert und deswegen auch dieses Buch auf die aktuelle "Must Read"-Wunschliste.

Worum geht es? Anfang Mai, im finnischen Turku fällt der letzte Schnee.Kimmo Joentaa wird gleich zwei Mal gerufen: an einen Unfallort,
an dem eine Elfjährige durch einen Unbekannten ums Leben gekommen ist, und an einen Tatort, an dem zwei unbekannte Tote auf einer Parkbank liegen, als würden sie schlafen. Für den Vater des bei dem Unfall verstorbenen Mädchens wird Kimmo Joentaa zum Begleiter in der Trauer, während er gleichzeitig daran arbeitet, die Unfallf lucht und den Doppelmord aufzuklären. Die Ermittlung führt Joentaa in ein fatales Beziehungsgeflecht, das Menschen, die ursprünglich nichts verband, schicksalhaft zusammengeführt hat: einen Architekten, der den festen Glauben an die Symmetrie des Lebens verliert, einen Schüler, der unauf haltsam auf einen Amoklauf zusteuert, eine junge Frau, die versucht, der Armut zu entkommen, und einen Investmentbanker, der sich im Dickicht seines Doppellebens verliert. Als Kimmo Joentaa die Linien, die diese Menschen verbinden, schließlich zu erkennen beginnt, ist es fast zu spät. Und erst dann begreift er, dass seine große Aufgabe nicht die Suche nach einem Doppelmörder ist, sondern eine, die ihm noch bevorsteht…
Tage des letzten Schnees - Jan Costin Wagner - Galiani Berlin

>> Dieses Buch habe ich durch Alex vom Read Pack Blog entdeckt und sogleich beschlossen, dass es auf meine Wunschliste wandern muss. Von der Autorin habe ich bisher noch nichts gelesen, gebe ihr damit aber eine Chance.

Worum geht es? Shirley Falls ist eine typische Kleinstadt in Maine: hohe Arbeitslosigkeit, viele Alte, wenige Junge, wirtschaftlicher Niedergang, in neuester Zeit auch noch Aufnahmeort für muslimische Flüchtlinge aus Somalia. Als einzige der drei Burgess-Geschwister ist Susan hiergeblieben, ihr Mann hat sie schon lang verlassen, der 19-jährige Sohn Zachary wohnt bei ihr in dem eiskalten, ungemütlichen Häuschen. Als der verschlossene, einsame Junge eines Tages einen halb aufgetauten Schweinekopf in die behelfsmäßige Moschee rollen lässt, ist die kleine Gemeinde erschüttert. Ein rassistisches Verbrechen? Auf jeden Fall ein Skandal, mit dem Susan allein nicht fertig wird. Und so bittet sie ihre Brüder Jim und Bob um Hilfe, die als Anwälte in New York arbeiten. Unterschiedlicher könnten diese beiden Brüder nicht sein: Jim, der reiche Karriere-Jurist, lebt mit seiner Frau Helen in einem schönen großen Haus. Bob hingegen war noch nie besonders erfolgreich, ist geschieden, und seine beste Freundin ist immer noch die Exfrau. Nichts zieht die Brüder mehr nach Shirley Falls zurück. Aber natürlich folgen sie dem Hilferuf der Schwester, nicht ahnend, dass ihre Rückkehr nach Maine ihr bisheriges Leben vollkommen umkrempeln wird
Das Leben natürlich - Elizabeth Strout - Luchterhand 

>> Bei diesem Buch handelt es sich um große Coverliebe, da ich hier automatisch an Urlaub, Sonne und Italien denke und sich damit ein Lächeln auf mein Gesicht zaubert. Das Buch muss ich haben. (Danke an Nina von Hauptsachebunt)

Worum geht es? Massimo ist Besitzer einer kleinen Bar im Herzen Roms und war noch nie im Leben richtig verliebt. Jeden Morgen schlendert er durch die noch schlafende Stadt, freut sich auf seinen ersten Kaffee und auf die Stammkunden, die nach und nach eintrudeln. Zufrieden mit seinem Leben, findet Massimo, dass es ihm eigentlich auch allein recht gut geht. Das alles ändert sich schlagartig, als eines Tages die junge Französin Geneviève die Bar betritt. Der Barista ist fasziniert von der schönen Fremden, kann sich ihr aber nicht verständlich machen, was zur Folge hat, dass sie keine fünf Minuten später den Inhalt einer Zuckerdose auf den Tresen kippt, ihm die Tür vor der Nase zuschlägt und ihn mit heftig pochendem Herzen zurücklässt. Doch die Frau mit den grünen Augen wird bald in die Bar Tiberi zurückkehren: Denn sie hat ein Geheimnis, das sie genau an diesen Ort bindet und von dem Massimo nichts ahnt. Vergeblich versucht der verliebte Barista ihr mit den Mitteln den Hof zu machen, die er am besten beherrscht: mit Espresso, Cappuccino und langen Spaziergängen durch das nächtliche Rom. Trotz aller Geheimnisse und des unglücklichen Umstands, dass die Angebetete nur Rosentee mag, gibt Massimo die Hoffnung nicht auf, irgendwann den ersten Kaffee des Morgens mit dieser Frau zu trinken. Und zwar jeden Morgen.
Der erste Kaffee am Morgen - Diego Galdino - Thiele Verlag

Die Aufgabe verlangt es nun, weitere acht Blogger zu taggen. Da diesen Tag aber mittlerweile einige bekommen haben, tu ich das an dieser Stelle nicht. Wer den Tag mitmachen möchte, darf sich hier offiziell daran bedienen. Ich freu mich, wenn ihr mir eure Beiträge in den Kommentaren verlinkt.

Kennt ihr eines der vorgestellten Bücher? Habt ihr irgendwas davon gelesen? Könnt ihr etwas empfehlen oder vielleicht sogar davon abraten? Ich bin gespannt auf eure Meinung.

Kommentare:

  1. Hallo Petzi :)

    "Das Leben natürlich" und "Der erste Kaffee am Morgen" klingen so wunderbar, dass meine Wunschliste gerade um zwei Bücher erweitert wurde. Gut, dass ich den Tag schon gemacht habe, sonst wäre mir die Wahl jetzt erst recht schwergefallen ;)

    Liebe Grüße,
    Fraencis

    AntwortenLöschen
  2. Da hast du aber Bücher rausgekramt! "Tage des letzten Schnees" klingt verdammt gut und ist jetzt auch auf meiner Wunschliste gelandet und "Der erste Kaffee am Morgen " klingt irgendwie sehr süß, romantisch, frühlingshaft frisch... ich glaube, ich muss mir das mal genauer ansehen.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    schöne Bücher die du für den TAG rausgesucht hast.
    Ich wurde auch schon getaggt und muss mal schauen, welche Bücher ich noch unbedingt lesen will.. :)

    Liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Petzi,
    interessante Bücher! "Tatjana" von Martin Cruz Smith habe ich auch schon länger auf dem Schirm, aber da müsste ich dann doch nochmal bei der Reihe von vorne einsteigen, da es ja bereits 7 Bände der Arkadi Renko-Reihe gibt und ich gerne chronologisch lese. Auch das Buch von Jan Costin Wagner hört sich spannend an, die anderen sind eher nicht so mein Genre, aber klingen auch nicht übel :)
    Viele Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  5. Hallo meine liebe Petzi!
    Musste natürlich sofort schauen, welche Bücher du auf die Liste gesetzt hast und musste schmunzeln. Die ersten beiden - TATJANA und EHRE - liegen nämlich auf meinen SuB, das dritte Buch finde ich aber auch ganz interessant. Bin schon gespannt, wie es dir gefallen wird!
    Wünsche dir ein schönes Wochenende,
    ganz liebe Grüße, Iris

    AntwortenLöschen
  6. Schön, dass du auch mitgemacht hast!

    Ich muss ja ehrlich gestehen, dass ich bisher von keinem der fünf Bücher etwas gehört habe :D

    "Tatjana" klingt aber vom Klappentext her interessant (und ich mag das Cover sehr), vielleicht werde ich das Mal im Auge behalten ;-)

    AntwortenLöschen
  7. Ich habe da gerade eine ganz wundervolle Idee <3 Sehr kryptisch, ich weiß, aber lass Dich einfach überraschen!

    AntwortenLöschen