Indiebookday - eine Initiative für unabhängige Verlage

16 März 2014 | 4 Kommentare
Der mairisch Verlag hatte bereits im letzten Jahr die großartige Idee den Indiebookday ins Leben zu rufen. Ziel des ganzen, ist es auf die vielen kleinen und tollen Verlage aufmerksam zu machen, die viel Herzblut und Leidenschaft in ihre Bücher und das Verlagsprogramm legen und bei den Lesern noch viel zu unbekannt sind. Am 22. März soll man also in seine Buchhandlung des Vertrauens gehen, ein Buch aus einem unabhängigen Verlag kaufen und ein Foto des Buches in einem sozialen Netzwerk mit dem Hashtag #indiebookday posten. Mehr zur Aktion und Hintergrundinfos gibt es HIER.

Im letzten Jahr habe ich die Aktion bereits via Twitter und Instagram verfolgt, leider aber zu spät davon erfahren und nicht mitgemacht. Dieses Jahr sieht das ganze anders aus. In der entsprechenden Facebook-Veranstaltung bin ich bereits angemeldet. 

Wer sich jetzt frägt, wie sich das Ganze mit dem Konsumfasten verträgt, das ja auch ein Buchkaufverbot beinhaltet, den kann ich zum Glück auf meine Sonderregel verweisen. 7 Joker habe ich mir ja gegönnt und einen davon werde ich für ein Buch zum Indiebookday ziehen. 

Welches Buch in nun endgültig kaufen will, weiß ich allerdings noch nicht. Ich habe mir mal eine kleine Wunschliste zusammengestellt. Vielleicht könnt ihr mir ja bei der Entscheidungsfindung helfen?






























Durch Klick auf das Buchcover gelangt ihr zur jeweiligen Verlagsseite und dem Klappentext.

In "Goldener Reiter" aus dem mairisch Verlag klärt Michael Weins die Frage "Was geschieht, wenn einer Mutter ernsthaft die Nerven durchgehen, wenn der Boden unter ihren Füßen brüchig wird und man sie in die Psychiatrie einweist, nach Ochsenzoll? // "Settlers Creek" von Carl Nixon aus dem Weidle Verlag ist für mich kein unbekanntes Buch. Bereits auf der letzten Frankfurter Buchmesse bin ich darauf aufmerksam geworden. Der Autor beschreibt in seinem spannenden Roman sehr genau die Auswirkungen der Finanzkrise, ebenso den unlösbaren Konflikt zwischen zwei verschiedenen Formen der spirituellen Bindung an das eigene Land. // Die Zeit wäre allerdings auch wieder reif für ein Buch aus dem Binooki Verlag. Zu "Das Siebentagegebet" von Zerrin Soysal schreibt der Verlag "In der außergewöhnlichsten Figur, der Mutter Muzaffer, spiegelt die Autorin die feine Istanbuler Gesellschaft, die vereinzelt auch heute noch vorzufinden ist, und zeigt die geschichtliche Entwicklung der Gesellschaft auf." // In "Damals, am Meer" von Marco Balzano aus dem Kunstmann Verlag begeben sich drei Männer in einem Auto, auf eine Reise quer durch Italien. "Drei Generationen, die sich erinnern, drei Sprachen, um das Italien von gestern und heute zu erzählen, die Emigration und den Verlust der Wurzeln, den Wunsch, neu aufzubrechen und einen Ort zu finden, an dem man bleiben will." // Zu "Ein Samstag in Sydney" von Gail Jones schreibt der Nautilus Verlag "Das Buch ist ein tief berührender Roman über Liebe, Verlust und die Last der Vergangenheit. // "Grenzfall" von Merle Kröger aus dem Ariadne Verlag ist teils Politthriller, teils Gesellschaftsstudie und ein Kriminalroman par excellence. So schreiben die Kritiker.

>>Welches dieser Bücher soll es nun sein oder könnt ihr mir gar ein ganz anderes empfehlen, das auch in einem unabhängigen Verlag erschienen ist? Immer her mit den Tipps, denn nach dem Konsumfasten kann ich ja immer noch einkaufen gehen. 

Kommentare:

  1. Hallo Petzi :)

    Das ist ja eine tolle Aktion! Leider ist diesen Monat kein finanzieller Spielraum mehr drin. Aber verfolgen werde ich es trotzdem.

    Liebe Grüße,
    Fraencis

    AntwortenLöschen
  2. Zählen auch Bücher, die man schon besitzt und nicht gelesen hat?
    Denn kaufen beißt sich bei mir mit dem #konsumfasten ;)
    Habe seit Januar hier ein Buch vom DRYAS-Verlag und das würde da reinpassen.
    Und man macht ja in dem Sinne auch ohne Neukauf auf den Verlag + Buch aufmerksam.

    Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Köstlich. Deine Zeilen zum Konsumfasten haben mich zum Lachen gebracht. Ich bin noch am überlegen, für welches Buch ich mich entscheide. Hast du dich denn schon festlegen können?

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin dieses Jahr auch wieder dabei. Ich kenne außer Grenzfall und Damals am Meer kein Buch aus deiner Auswahl. Letzteres ist allerdings gar nicht so unbekannt und dieser Indie-Verlag ist auch im Buchhandel stark vertreten. Daher würde ich zu einem anderen Titel tendieren, um einen anderen Verlag zu unterstützen..
    LG Jimmy

    AntwortenLöschen