Monatsrückblick: Februar 2014

02 März 2014 | 6 Kommentare
Ich mag den Februar nicht. Warum? Weil das so ein komischer Monat ist. Kürzer als andere und das Wetter meist auch nicht so toll. Dieses Jahr hat er allerdings Spaß gemacht. Temperaturmäßig kamen Frühlingsgefühle hoch, der Winter zeigte sich von seiner besten Seite - nämlich gar nicht und ich selbst war im Bezug auf den Blog so inspiriert wie schon lange nicht mehr. Ich hatte tolle Gespräche, viele gute Bücher und "Die Liebe zu den Büchern" feierte seinen zweiten Geburtstag und erblühte in neuem Design. Das alles sind Gründe der Freude und ich hoffe, dass es im März einfach nur so weitergeht.  Und auch diesen Monat zeigte sich der weitgehende Verzicht auf Rezensionsexemplare wieder als voller Erfolg.

Gelesenes


Das sind sieben Bücher plus zusätzlich ein angefangenes. Für mich, nach langer Zeit, endlich mal wieder ziemlich viele Bücher. Wenn das kommende Jahr so weitergeht, bin ich sehr zufrieden mit mir. ;-) Es sind noch nicht zu allen Büchern Rezensionen geschrieben. Alle, die es gibt, findet ihr HIER.

Gut & Schlecht 

Das ist bei Büchern ja immer so eine Sache. Meinungen sind subjektiv und nicht jeder denkt gleich. Für mich persönlich habe ich diesen Monat aber fast ausschließlich richtig gute Bücher gelesen.  Hervorheben kann ich "Unschuldslamm" von Judith Arendt, deren Buch ich in einem Rutsch ohne Pause gelesen habe. Und das war vielleicht zuletzt im Urlaub der Fall, muss also etwas heißen. Mehr als begeistert hat mich aber auch "Wir müssen über Kevin reden" von Lionel Shriver, die jetzt endgültig zu meinen Lieblingsautoren aufgestiegen ist.  Aber auch "Der Vater des Attentäters" von Noah Hawley war spitze und die Rezension dazu folgt in den nächsten Tagen. Wirklich enttäuscht hat mich "Ein geschenkter Tag" von Anna Gavalda. Vielleicht liegt es daran, dass es sehr kurz ist, vielleicht aber auch am Schreibstil. In die Geschichte habe ich gar nicht hineingefunden und es enttäuscht zur Seite gelegt.

Zusammengefasst

Im Februar wollte ich keine Bücher kaufen. Weil das die Aufgabe der SuBAbbauExtrem-Challenge war. Dann kam unerwartete Buchpost und hat dieses Vorhaben zerstört. Viele sind es nicht geworden, aber ein paar sind doch bei mir eingezogen. Die werden demnächst in einem extra Post vorgestellt. Mit der Kommentar-Challenge von Bou, will ich mir dieses Jahr mein Vorhaben auf anderen Blogs mehr zu kommentieren, erleichtern. Im letzten Monat waren es 61 Kommentare und diesen Monat sind es immerhin schon 78 Kommentare. Schon besser, aber da geht immer noch mehr.

Postdschungel

Was gab es bei mir so zu sehen? Auch wenn ich diesen Monat viel gepostet habe, waren es hauptsächlich Beiträge zum SuB am Samstag, der Montagsfrage und dazwischen die ein oder andere Rezension. Gleich am Anfang habe ich den Valentinsschatz bei Fraencis Daencis gekürt. Auch für die Buchblog-Juwelen war wieder Zeit und dieses Mal habe ich Lottas Bücher gewählt. Wenn ihr mehr über sie erfahren wollt, dann lest unbedingt mal rein. Die Rezension zu "Wir müssen über Kevin reden" möchte ich jedem ans Herz legen, weil ich das Buch so unglaublich toll fand. Was die letzten zwei Jahre auf dem Blog passiert ist, kann man hier zumindest in Bildern anschauen. Auch der "Ich möchte unbedingt lesen..."-Tag ist an mir nicht spurlos vorbei gegangen. Und zum Schluss gab es noch ganz viel neuen und mörderischen Lesestoff für die Wunschliste.

Blick über den Tellerrand

Ab und an sollte man über den Tellerrand blicken, um ganz besondere Dinge zu entdecken. Beispielsweise lesenswerte und tolle Posts von anderen tollen Bloggern, die ich sehr schätze. Was gabs da also im Februar zu lesen? Kennt ihr eigentlich schon die App "smeins" mit der Bücher verleihen prima funktioniert? Wenn nicht, dann müsst ihr euch unbedingt das interessante Interview mit der Entwicklerin dieser App durchlesen, das Christian auf dem Buchblog um die Ecke veröffentlicht hat. Sky von Skys Buchrezensionen stellt dagegen readfy näher vor. Auch davon hab ich zuvor noch nichts gehört, umso interessanter ist der Post. Da ich Rezensionen über Kochbücher unglaublich gerne lese, war ich natürlich über die Rezension von "Wärmendes zur Winterzeit" auf dem Blog von textverliebt begeistert. Und Bücher aus dem Hölker Verlag sind sowieso immer einen Blick wert. Ein etwas kritischerer Post in dem jedoch viel Wahrheit steckt, habe ich bei Mel von Books gefunden. Wer ein ganz besonderes Büchertagebuch sucht, der sollte sich diesen Bericht beim Read Pack unbedingt anschauen. Wenn ich euch näher über Skoobe informieren wollt, dann lege ich euch den informativen Bericht im Bücherkaffee ans Herz und zum lachen hat mich schließlich die Jimmy gebracht. Mit ihrem Bericht rund um die 5 beliebtesten Irrtümer im Buchhandel. Unbedingt mehr davon!

Monatsimpressionen

Buttermilch-Mandel-Kuchen / Tulpen läuten den Frühling ein / viel frisches Gemüse / gegen die Erkältung vorbeugen / Narzissen / Flow lesen und Tee trinken / Überraschung für andere Blogger geht in die Post / Frühstück / ein Bad mit Zeitsplitter / Spätzle mit Schwammalsoße (so heißt es bayerisch) / lesen / Überraschungspost von Anka / Erdbeeren / Buch und Vitamine / Kerzen / Postkartenliebe / Herzen können überall sein / freier Nachmittag mit Kaffee und Kuchen / Die Leserin überrascht mich mit Buchpost / Ich von einer dreijährigen gemalt
(mehr auf Instagram)

Wie war der Monat Februar bei euch? Was war Gut? Was war Schlecht? Welche Bücher haben euch begeistert?

Kommentare:

  1. Die Instagramfotos als Rückblick einzubauen ist eine tolle Idee ♥ und auch diese Links zu allerlei interessanten Artikeln finde ich klasse! Ein sehr schöner Rückblick!

    Ich bin immer wieder froh, dass ich zu bloggen begonnen habe. Die Bekanntschaften und teilweise auch Freundschaften, die dadurch entstanden sind, versüßen mir wirklich mein Leben. Danke dafür! ♥

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Ich drücke dich ganz doll für diesen schönen Monatsrückblick!
    Liebe Grüße
    Anka

    AntwortenLöschen
  3. Den Februar hast du wieder herrlich Revue passieren lassen. Normalerweise schaut man sich bei den obligatorischen Statistiken einmal die gelesenen Bücher vielleicht an, mehr nicht. Bei dir macht es richtig Spaß weiter zu forschen und zu schauen, was du Schönes für uns entdeckt hast. Danke :)
    Ganz bezucker war ich davon, dass ich dich zum Lachen bringen konnte. Das freut mich natürlich!
    LG Jimmy

    AntwortenLöschen
  4. Hallo :)

    Wow, was für ein toll gestalteter Monatsrückblick. Sieben Bücher sind wirklich klasse, so viele habe ich leider nicht lesen können. Und was die Anzahl der von mir geschriebenen Kommentare angeht, bin ich auch nicht wirklich zufrieden. Naja, haken wir den Februar ab, weiter geht es mit dem März, der für mich schon ganz gut begann :)

    Liebe Grüße,
    Fraencis

    AntwortenLöschen
  5. Hei !
    Da hast du diesen Monat ja tolle Bücher gelesen:)
    Zeitsplitter fand ich persönlich auch ganz toll*-*
    LG Lena
    www.lenasbuecherwelt.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  6. Huhu Petzi,
    1000 dank für die tolle App, denn ich habe echt ein Problem, was das Verleihen von Büchern anbelangt! Dauernd vergesse ich, wer welches Buch hat, dann hat es natürlich gar keiner und ich kaufe es mir erneut! Kann aber auch so schlecht nein sagen! Würde doch am liebsten gar keine Bücher verleihen!!
    Unschuldslamm habe ich nun direkt mal auf meine WuLi gesetzt! Klingt einfach spitze!
    Mein Lesemonat ist leider etwas mau ausgfallen! Habe gerade mal 4 Bücher geschafft! :(((
    Hab noch einen wundervollen Abend!
    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen