Montagsfrage: Gibt es ein Buch, das du aus Prinzip (noch) nicht gelesen hast?

11 März 2014 | 3 Kommentare
Die Montagsfrage gibt es immer montags bei Nina von Libromanie. Jeder der zur gestellten Frage etwas beitragen kann, hat die Chance dies eine Woche lang zu tun.

Es gibt einige Bücher, die ich nicht lese, aber ich würde nicht sagen, dass ich mich aus Prinzip weigere, sondern mich das Genre einfach überhaupt nicht anspricht. Ich habe es beispielsweise mit Fantasy probiert und es auch ganz schnell wieder sein lassen. Andere Welten reizen mich einfach nicht. Ich habe es auch mit Shades of Grey probiert und kann mittlerweile sagen, dass mir nur wenige erotische Bücher gefallen. Als Leser findet man eben mit der Zeit seine Lieblingsgenres, bei denen man am Ende auch bleibt.

Wenn überhaupt, dann weigere ich mich aus Prinzip, bei großen Hypes mitzumachen. Ein gutes Beispiel wäre "Es wird keine Helden geben". Werbung ist gut und wichtig. Wenn ich aber überall von einem Buch lese, dann verlier ich ganz schnell die Lust, es selbst zu lesen. Wobei ich nicht ausschließen will, dass extrem gehypte Bücher irgendwann später auf meiner Leseliste landen. Wenn der Hype vorbei ist und vom Buch keiner mehr spricht.

Wie ist es bei euch? Gibt es Bücher die aus Prinzip nicht gelesen werden oder eben nur, weil das Genre nicht interessiert?

Kommentare:

  1. Diese riesigen Hypes mag ich auch nicht. Da habe ich immer das Gefühl ich müsste dieses und jedes Buch jetzt unbedingt gut finden - was absoluter Schwachsinn ist. Ich habe aufgrund dessen Shades of Grey zB erst vor ein paar Wochen gelesen. Okay, was jetzt einfach nicht ganz mein Fall, aber ich hatte mehr Ruhe um es zu lesen, ohne, dass mir da pseudo-mäßif einer im Nacken sitzt und wissen will wie ichs fand.

    Bei es wird keine Helden geben wäre es mir wohl hähnlich gegangen, wenn eine Freundin mir nicht vor diesem BlogTour-Gedöhns gesagt hat, dass das Buch echt fabelhaft ist und es auch für mich was wäre. Denn ich war tatsächlich sehr genervt von dem ganzen Tour-Blabla und muss zugeben, dass ich mir nur in den seltensten Fällen mal einen Beitrag genauer angeschaut habe. Dann war ich eine von ALLEN Teilnehmern die ein Exemplar gewonnen haben und aufgrund der vorherigen Empfehlung wollte ich mal reinlesen (bevor es im Regal versauert / auf dem Sub versauert) und dann hat es mich halt doch gepackt. :> Ich habe dann eine Zitat-Lastige Rezension (oder so) geschrieben. Vielleicht ist das eine gute Möglichkeit zu entscheiden, ob einem der Schreibstil und die sehr ernste Sicht der Dinger eines jungen Mädchens überhaupt zusagt (Guckstu hier: http://buchverliebt.blogspot.de/2014/02/keine-rezension-anna-seidl-uber-keine.html ).

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Geht mir genauso. So richtige Psycho-Thrillers will ich mir nicht wirklich antun, aber nicht ein Buch im Speziellen aus Prinzip nicht.

    Danke für den Einblick.
    Und ich finde es super, wenn nicht jeder bei großen Hypes mitmacht :)

    Ganz liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Ich lese aus Prinzip keine Vampirbücher, allen voran Twilight. Meine Freundin, die erst seit ungefähr einem Jahr liest (also sie kann natürlich schon länger lesen, aber sie hat nie auch nur ein Buch gelesen) schwärmt unter anderem von Biss und ihr zuliebe habe ich dann mit ihr den ersten Film geschaut. Mensch, was hab ich mich gelangweilt. Also dieses ganze Vampir Gedöns ist absolut nichts für mich.
    Was du bei Fantasy ansprichst, gilt in der Regel auch für mich. Wobei ich feststellen muss, dass ich bereits mehr Bücher aus dem Bereich Fantasy gelesen habe, als mir immer bewusst war. Daher kann ich wohl nicht (mehr) behaupten, dass ich Fantasy nicht lese.

    Mit den Hypes geht es mir ähnlich. Ich lese meistens gern gehypte Bücher, aber selten dann, wenn das alle anderen tun. Ich finde es viel schöner die Bücher viel später zu lesen und mich zu fragen ob der Hype mMn berechtigt war, oder nicht ;)

    AntwortenLöschen