Der Shelfie-Tag - eine Mini-Reise durch das Regal

08 Juni 2014 | 7 Kommentare

Henni von "ZU ENDE GELESEN" hat den Shelfie-Tag ins Leben gerufen. Natürlich konnte ich nicht Nein sagen und musste mitmachen. Zur Erklärung: Ein Shelfie ist beispielsweise ein Bild eines Regals. Nicht zu verwechseln mit dem Selfie. Da ich unmöglich alle Bücher fotografieren konnte bzw. ehrlich gesagt nicht wollte, habe ich mich auf vier Quadrate meines Expedits beschränkt, die ihr oben sehen könnt. Henni wollte aber natürlich auch etwas spezielles dazu wissen.

Dein Lieblingsbuch aus 2013 
> Hier konnte ich mich unmöglich entscheiden. Im Jahresrückblick habe ich 5 Bücher ausgewählt, drei davon seht ihr oben. "434 Tage" von Anne Freytag, "Drecksspiel" von Martin Krist und "Die Kalte Sofie" von Felicitas Gruber.

Dein aktuelles Buch 
> Ich fahre zur Zeit mehrgleisig und lese überall mal rein. Immer noch aktuell "Glückliche Ehe" von Rafael Yglesias und neu "Mein wildes Leben zwischen Laufsteg und Swingerclub" von Lexy Hell (Biografien können manchmal ganz interessant sein) und "Palmen in Castrop-Rauxel" von Felix Plötz und Dennis Betzholz, von dem ich HIER übrigens schon einmal berichtet habe.

Deine Lieblings Buchreihe 
> Kann ich auch nicht wirklich sagen. Ich lese sowieso nur Reihen, deren Geschichten in sich abgeschlossen sind. Beispielsweise die Reihe um Konstantin Dühnfort von Inge Löhnig, die auf jeden Fall dazu gehört. Aber auch die Tassilo Michaelis Reihe von Vincent Kliesch wäre dabei.

Deine Lieblings Trilogie 
> Habe ich nicht und deshalb ist diese Frage einfach mal gestrichen. Stattdessen habe ich zwei Bücher ins Regal gestellt, die über 1000 Seiten haben und die man trotzdem mal lesen sollte. "Es" von Stephen King und "Die Säulen der Erde" von Ken Follett.

Dein zuletzt gelesenes Buch / Dein letzter Flop
> "Die stille Frau" von A.S.A Harrison, das zugleich auch mein letzter Flop war. Konnte mich leider nicht wirklich überzeugen. Die Rezension folgt in den nächsten Tagen.

Dein SuB 
> Bei meinem SuB (siehe Bild) wäre dieser Post unendlich lange, deshalb kann ich unmöglich alle meine ungelesenen Bücher fotografieren. Ich habe mich deshalb rechts oben auf eine Auswahl meiner SuB-Bücher beschränkt, die ich sehr gerne und unbedingt bald lesen möchte. Beispielsweise "Nur eine Ohrfeige" von Christos Tsiolkas, "Die Wahrheit und andere Lügen" von Sascha Arango, "Damals, am Meer" von Marco Balzano, "Vom Ende einer Geschichte" von Julian Barnes, "Feindberührung" von Gregor Weber, "Ehre" von Elif Shafak, "Die Begleitung" von Yazgülü Aldogan oder "Die Kunst, Schluss zu machen" von Anna Stothard. Leider sind auch noch viele andere tolle Bücher auf diesem Stapel und warten darauf gelesen zu werden.

Monatsfavoriten von Januar bis Juni 2014 
>  War auch gar nicht so leicht, weil ich die meisten Monate immer mehrere Favoriten hatte. Im Januar habe ich mich für "Wer das Schweigen bricht" von Mechthild Gläser entschieden, der Februar ist mit "Der Vater des Attentäters" von Noah Hawley und "Wir müssen über Kevin reden" von Lionel Shriver dabei. Im März war es Inge Löhnig, die mich mit "Deiner Seele Grab" begeistern konnte, während mich im April "Die Reinheit des Todes" von Vincent Kliesch überzeugte. Letzten Monat waren es auf jeden Fall "Der erste Kaffee am Morgen" von Diego Galdino und "Die Kunst, ein kreatives Leben zu führen" von Frank Berzbach.

Lieblingsautor/in / Lieblings Verlag 
> Diese Frage kann ich nicht zufriedenstellend beantworten. Es gibt sehr viele Autoren, die ich liebend gerne lese und auf deren Neuerscheinungen ich warte. Ich kann keinen Autor nennen, denn dann könnte ich wahrscheinlich nicht mehr aufhören. Ebenso geht es mir mit den Verlagen. Ich habe von vielen Verlagen Bücher und finde die Vielfalt auch immer wieder toll. Ich mag also sowohl den großen Publikumsverlag, als auch den kleinen Indie-Verlag.

Das rechte Quadrat unten habe ich zum Anlass genommen um zu zeigen, dass meine Bücherregale nicht nur voller lesenswerter Romane stecken, sondern ich auch liebend gerne Sachbücher, Ratgeber und Kochbücher lese, ebenso wie hin und wieder Gedichtbände wie "Liebesbriefe großer Männer" aus dem Carrie ihrem Mister Big im Bett vorgelesen hat. Wer Sex and the City kennt, der weiß jetzt Bescheid. :-)

Diese vier Quadrate spiegeln nur eine kleine Auswahl meiner Bücher wieder, auch weil ich ja viele Bücher nur als E-Book habe und die in einem Regal einfach mal nicht so gut aussehen. Ich möchte hier auch keine Blogger speziell taggen, aber wenn euch der Tag gefallen hat, dann bedient euch gerne daran. Ich freu mich über Links, damit ich dann auch bei euch schauen gehen kann.

Kommentare:

  1. Das Bild ist ja ein richtiges Kunstwerk! Ich müsste wohl tricksenund da etwas zusammen stellen, aber es üwrd enicht so gut aussehen wie bei dir. Ein wirklich interessanter und schöner Einblick in dein Regal...

    AntwortenLöschen
  2. Ganz interessant mit dir zu stöbern. "Die kalte Sofie" von Felicitas Gruber hat mir auch sehr gut gefallen und ich freue mich auf ihr nächstes Buch im August (Vogelfrei)
    Schönes Wochenende,
    Lara

    AntwortenLöschen
  3. Dein SUB ist aber wirklich beeindruckend. Lagerst du die Bücher immer so oder war das nur für Fotozwecke zusammen gestellt? :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war natürlich nur für dieses Foto so. Wäre nicht wirklich praktisch. :-)

      Löschen
  4. Eine tolle Reise durch dein Regal! :-) Das Bild ist wirklich klasse. Da in meinem Expedit die Bücher in drei Reihen (und oben drauf gestapelt) stehen, würde ich das nicht hinkriegen. Mein SUB ist auch enorm.

    Liebe Grüße
    Deborah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Deborah,

      habe mein Regal, wie du, auch in drei Reihen eingeräumt. Diese vier Quadrate sind nur für das Foto von mir so gestaltet worden. Normalerweise sieht es nicht so aus, weil ich viel zu viele Bücher und zu wenig Platz habe. :-)

      Liebe Grüße
      Petzi

      Löschen
  5. Liebe Petzi

    du hast das wirklich schön umgesetzt, gefällt mir richtig gut! Ich werde das auch zum kommenden Wochenende in Angriff nehmen und den Tag übernehmen, denn das ist eine schöne Idee.
    Das Kochbuch "ordentlich kochen" gönne ich mir nun auch mal, da gibt es mittlerweile auch "ordentlich grillen", was mich sehr reizt.
    Daylicious - da war ich etwas spektisch. Kannst du es empfehlen?

    Liebe Grüße, Alex

    AntwortenLöschen