Monatsrückblick: Mai 2014

01 Juni 2014 | 4 Kommentare
Der Mai war lesetechnisch gesehen ganz in Ordnung. Viele tolle Lesemomente und zwischenzeitlich auch einige Tiefs mit Büchern, die mich nicht begeistern konnten. So kommt es auch, dass ich den Monat mit sehr vielen angefangenen beende. Meine ausstehenden Rezensionen konnte ich zum Glück endlich deutlich minimieren. Da ist man doch gleich viel motivierter, wenn einem nicht so eine hohe zweistellige Zahl im Nacken sitzt.

Gelesenes


Das sind sechs Bücher plus zusätzlich vier angefangene, nämlich immer noch "Der Todeszauberer" von Vincent Kliesch, "Das große Los" von Maike Winnemuth, "Glückliche Ehe" von Rafael Yglesias und "Radiergummitage" von Miriam Pielhau. Nicht viel gelesen, dafür bei vielen Büchern mittendrin. Hoffentlich kann ich mich im Juni leichter entscheiden, worauf ich denn nun Lust habe. Es sind noch nicht zu allen Büchern Rezensionen geschrieben. Alle, die es gibt, findet ihr HIER.

Gut & Schlecht 

Das ist bei Büchern ja immer so eine Sache. Meinungen sind subjektiv und nicht jeder denkt gleich. Diesen Monat hatte ich erstaunlicherweise viel Glück. Mich konnte "Totenfrau" von Bernhard Aichner absolut überzeugen. Trotz oder gerade wegen seines Schreibstils, hat mich der Thriller absolut gepackt und begeistert. Verliebt hab ich mich in "Der erste Kaffee am Morgen" von Diego Galdino. Nach der Lektüre dieses Buches will man eigentlich sofort in den Urlaub nach Italien. Aber auch "Das Gebot der Rache" von John Niven hat mich begeistert zurückgelassen. Es gab tatsächlich kein einziges Buch, das mich diesen Monat wirklich enttäuscht hat.

Zusammengefasst

Eigentlich bin ich ganz glücklich mit diesem Monat. Ich hatte viele neue Ideen, interessante Impulse und nette Menschen, die mich auf tolle Dinge gebracht haben. Auch außerhalb des Buchbereichs. Wenn ich mir was wünschen könnte, dann wäre es nur besseres Wetter für den Juni und ganz viel Sonne für die Leseterrasse. Das gute Wetter begünstigt aber leider auch, dass ich am Blog weniger arbeite als gewünscht. Von den Kommentaren auf anderen Blogs brauchen wir gar nicht erst sprechen. Kommentiert habe ich nämlich fast gar nicht. Im letzten Monat waren es schon nur 17 Kommentare. Diesen Monat wurden es dann tatsächlich 19 Kommentare. Auch nicht wirklich besser. Ich versuche mich zu bessern, vielleicht wird das ja was im Juni. 

Postdschungel

Wie ich oben ja schon gesagt habe, ist das gute Wetter nicht gut für den Blog. Aber manchmal sind andere Dinge einfach wichtiger. Ich habe auf jeden Fall angefangen Verlagsvorschauen zu durchforsten, wie z.B. hier bei Hanser oder bei Klett Cotta. Die wunderbare Nina von Frau Hauptsachebunt wurde zu einem meiner Juwelen der Bloggerwelt erkoren und ich habe viele Neuzugänge im Regal  bewundert. Ansonsten aber nichts wirklich Spektakuläres.

Blick über den Tellerrand

Ab und an sollte man über den Tellerrand blicken, um ganz besondere Dinge zu entdecken. Beispielsweise lesenswerte und tolle Posts von anderen tollen Bloggern, die ich sehr schätze. Was gabs da also im Mai zu lesen? Bestimmt ganz viel, aber da ich so selten online war, habe ich ganz viele Posts einfach verpasst. Ich gelobe für den Juni auf jeden Fall Besserung. Bei der Leserin ging ein ausführlicher Testbericht zum ImcoV6L online. Interessant für alle, die sich eine Anschaffung dieses Readers für die Nutzung von Skoobe überlegen. Die Aktion "Die Kleinsten werden die Größten sein" von Sophie vom Blog "Literaturen" ist zwar nicht mehr ganz aktuell, wurde aber HIER noch mal angestoßen, weshalb ich auch gerne darauf aufmerksam machen will und Mara von "Buzzaldrins Bücher" war auf einer Diskussionsveranstaltung in Göttingen zum Thema "Buchblogger: Die neuen Meinungsmacher der Literatur?" und berichtet auf ihrem Blog über ihre Eindrücke und das Ergebnis dieser Diskussion. Wenn ihr noch interessante und lesenswerte Links habt, dann gerne immer her damit. :-)

Monatsimpressionen


Zeitschriftensuchti / Blumen vom Chef / ein traumhaftes Gnocchi-Rezept / Alles Grün im Mai / Ich liebe Bücher /  Radiergummitage / bloggen / Mit Sonne geht alles einfacher / Schwarz und Weiß / Spargel mit Salat /  Überraschung von der lieben Büchernische / Neuzugänge / Frühstück mit bester Lektüre / Im Bücherhimmel / Verwöhnprogramm beim Friseur / Sonne auf dem Weg zur Arbeit / Neues Buch und Obstsalat / Frisch geschlüpft / Blumen in Mamas Garten / Blumenliebe / der Himmel über uns / ein Weg / Erdbeerliebe / Das bin dann wohl ich
(mehr auf Instagram)

Wie war der Monat Mai bei euch? Was war Gut? Was war Schlecht? Welche Bücher haben euch begeistert?

Kommentare:

  1. Dein Lesemonat kann sich ja sehen lassen :)
    Liebe Grüße,
    Lisa

    AntwortenLöschen
  2. Ein wirklich schöner Monat :)
    Erdbeeren habe ich auch viele gegessen ^-^
    Ich hab in diesem Monat richtig fleißig gelesen und kommentiert. Bücher sinds 19 und Kommentare 123 geworden (:

    Ganz liebe Grüße,
    Jasi ♥

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Petzi,
    jetzt bin ich aber mal neugierig...zählt ihr wirklich händisch eure Kommentare auf anderen Blogs???
    Totenfrau werde ich mir definitv noch zulegen, aber ich glaube das erwähnte ich bereits bei deiner Rezi ;)
    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  4. Deine Monatsrückblick liest sich immer toll! :D Freut mich, dass "Totenfrau" und "Die Reinheit des Todes" dich überzeugen konnten, diese beiden Thriller haben bei mir in diesem Jahr auch gut Eindruck schinden können! Mal gucken, was das Jahr noch so bereit hält!! :D

    Viele liebe Grüße, WortGestalt

    AntwortenLöschen