SuB am Samstag #21

14 Juni 2014 | 3 Kommentare
Nina von Frau Hauptsachebunt, hat diese Aktion ins Leben gerufen, an der ich mich gern beteilige. Viele von uns haben ja ziemlich viele Bücher auf dem SuB. Manche schon ziemlich lange, manche weniger lange. Vielleicht gibt es aber Bücher, die nicht mehr warten sollen und die man am besten sofort lesen sollte. Genau das beantwortet der SuB am Samstag. Weiter geht es mit einer neuen Runde. In der letzten Woche habt ihr mich ja bereits sehr neugierig auf Bücher aus meinem Regal gemacht. Auch heute habe ich wieder drei rausgesucht.


Am 22. November 1963 fielen in Dallas, Texas, drei Schüsse. John F. Kennedy starb, und die Welt veränderte sich für immer. Wenn man das Geschehene ungeschehen machen könnte – wären die Folgen es wert? Jake Epping lebt ein normales Leben, bis sein Freund Al ihm ein großes Geheimnis enthüllt: Er kennt ein Portal, das ins Jahr 1958 führt. Und Al gewinnt ihn für eine wahnsinnige Mission. Jake soll in die Vergangenheit zurückkehren und das Attentat auf John F. Kennedy vereiteln, um den Gang der Geschichte positiv zu korrigieren. Aber je näher er seinem Ziel kommt, umso vehementer wehrt sich die Vergangenheit gegen jede Änderung.

Ich mag King, würde mich jetzt aber nicht als Riesen-Fan bezeichnen. Trotzdem hab ich so einige Bücher von ihm, wie auch dieses hier. Was sagen die echten King-Fans? Muss man es unbedingt lesen? Ist es gut?

Skandal in Venedigs Opernhaus ›La Fenice‹: In der Pause vor dem letzten Akt der ›Traviata‹ wird der deutsche Stardirigent Helmut Wellauer tot aufgefunden. In seiner Garderobe riecht es unverkennbar nach Bittermandel – Zyankali. Ein großer Verlust für die Musikwelt und ein heikler Fall für Commissario Guido Brunetti. Dessen Ermittlungen bringen Dinge an den Tag, wonach einige Leute allen Grund gehabt hätten, den Maestro unter die Erde zu bringen. Der Commissario entdeckt nach und nach einen wahren Teufelskreis aus Ressentiments, Verworfenheit und Rache. Sein Empfinden für Recht und Unrecht wird auf eine harte Probe gestellt. Mit ihrem ersten Kriminalroman zeichnet Donna Leon ein intimes Portrait Venedigs und stellt mit Guido Brunetti einen absolut unwiderstehlichen Detektiv vor.

Ich habe noch nie einen Krimi von Donna Leon gelesen und am besten eignet sich doch der aller Erste dafür. Wer kann mir Donna Leon empfehlen? Lohnenswert mit der Reihe um Commissario Brunetti zu beginnen?

Es ist nicht Liebe auf den ersten Blick, als Gina den Familienvater Seán Vallely bei einem Gartenfest kennenlernt. Doch dann treffen sie sich zufällig wieder, trinken zu viel, landen im Bett – und verfallen einander. So beginnt eine verhängnisvolle Affäre, die jahrelang vor den Ehepartnern geheim gehalten wird. Anfangs eine Beziehung voller Leidenschaft und Glück, hält langsam das Schweigen Einzug, Gewissensbisse, Vorwürfe, Schuld – ist es Liebe? Und darf man für diese Liebe das Seelenheil seines Kindes opfern? 

Ein Buch, das schon lange auf meinem SuB liegt und um das ich immer wieder rumschleiche und es doch nicht lese. Was sagt ihr? Sollte ich dem Buch mal eine Chance geben?

Ich bin gespannt was ihr jetzt zu meiner Auswahl sagt, ob ihr eines der Bücher kennt und es mir empfehlen könnt? Oder landet sogar eines von meiner Liste auf eurem Wunschzettel? Lasst es mich wissen. 

Kommentare:

  1. Hallo du Liebe!

    Hab alle Donna Leon Krimis gelesen, die ersten war die besseren :-)
    Der anschlag vom King fand ich wirklich toll! Gar nicht so wie ich es mir dachte, aber besser!

    Liebe Grüße,
    Janice

    AntwortenLöschen
  2. Mit den Brunetti-Krimis machst du nichts falsch. Gute, klassische Literatur, möchte ich schon fast sagen. King hab ich noch nie gelesen, weil ich ihn mehr als Grusel-Autor kenne und das lese ich ja nun nicht. Aber Der Anschlag klingt sehr interessant!
    Das letzte wiederum wäre mir derzeit zu melancholisch. So klingt es zumindest.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    ich weiß jetzt gar nicht wie ich hier gelandet bin, aber als ich das Buch gesehen hab musste ich erstmal bleiben ^^
    Den Anschlag hab ich zwar noch nicht gelesen aber ich habe ihn mir vor ein paar Tagen gekauft. Bin schon sehr gespannt darauf. Von King habe ich schon einiges gelesen und das interessante an dem Buch ist, wie ich finde, das er sich damit auf ein tatsächliches Ereignis bezieht. Abgesehen davon finde ich es immer wieder spannend zu lesen, was er da aus seinen fantasievollen Fingern zu Papier gebracht hat. Bei so vielen Geschichten immer wieder überraschend.
    Liebe Grüße
    Jenni

    AntwortenLöschen