Neu im Regal: Damit der Lesestoff niemals ausgeht

24 August 2014 | 3 Kommentare
Wie aufmerksame Leser bestimmt schon festgestellt haben, kommen Neuzugänge-Posts bei mir höchst selten. Wenn sich dann doch mal wieder ein riesiger Stapel zusammengesammelt hat und ich denke, man könnte darüber berichten, dann tu ich es. So wie heute. Seit Mai (letzter Post) kam tatsächlich das ein oder andere Buch hier an oder landete auf dem Reader. Welche das im Einzelnen sind, will ich euch hier kurz vorstellen.

Truman Capotes "Sommerdiebe" stand schon eine gefühlte Ewigkeit auf meiner Wunschliste. Und auch wenn mein Budget es momentan gar nicht so wirklich hergibt, hat mich Caro dazu überredet, es mitzunehmen. Und natürlich hat es sich auch gelohnt. "6 Uhr 41" von Jean-Philippe Blondel hat mich bereits in der Verlagsvorschau begeistert und darum wollte ich es unbedingt lesen. Habe ich mittlerweile gemacht und bin schwer begeistert. Genau deshalb musste ich "Zweiundzwanzig" von ihm ebenfalls kaufen. "Wir haben Raketen geangelt" von Karen Köhler war ein Geschenk meiner Chefin. "Das halbe Haus" von Gunnar Cynybulk ist bereits gelesen und muss nur noch rezensiert werden. Ebenfalls gelesen ist auch "Der Circle" von Dave Eggers. Und auf "Jenseits der blauen Grenze" von Dorit Linke freu ich mich schon sehr. Wird ganz sicher bald gelesen.

"Commissario Pavarotti trifft keinen Ton" von Elisabeth Florin hört sich nach einem unterhaltsamen Krimi mit Italien-Flair an und landete deswegen auch unter meinen neuen Büchern. "Der Sommer der Freiheit" von Heidi Rehn war ein Geschenk von Droemer anlässlich des Meet and Greets mit der Autorin. Auch dieses steht auf jeden Fall auf der Leseliste. Doch hier muss ich mir wieder die Frage stellen, wann soll ich die Bücher alle lesen? "Vogelfrei" von Felicitas Gruber ist dagegen bereits gelesen und gefällt genauso gut, wie der erste Band. Wer auf solche Art Krimis steht, sollte unbedingt zugreifen. "Eene Meene" von M.J. Arlidge konnte mich dagegen nicht so wirklich begeistern. Für mich nur ein Thriller im Mittelmaß. "Die Achse meiner Welt" von Dani Atkins wartet noch darauf gelesen zu werden. Nach den vielen positiven Stimmen, sollte ich mir das vielleicht auch unbedingt mal überlegen.

Im August bin ich außerdem auch noch Blogger des Monats auf vorablesen geworden. Bisher habe ich noch gar nicht darüber berichtet, wie mir gerade einfällt. 

Aufgrund dessen habe ich diese drei Bücher als Geschenk zugeschickt bekommen. "Code Delta" von Jeremy Robinson interessiert mich leider eher weniger. "Unter dem Elbsand" von Christiane Fux ist dagegen eher mein Bereich, allerdings brauche ich da wohl noch den Vorgänger und "Die Strafpilgerin" von Kari Köster-Lösche schau ich mir ganz bestimmt auch mal näher an. Danke an vorablesen, für die drei Bücher.


Am Freitag war ich bei den Mädels von Lovelybooks und hab das Büro tatsächlich nicht ohne Bücher verlassen. Wollte ich eigentlich wirklich nicht, aber der Ort ist wohl irgendwie magisch. :-) Außerdem auch neuer Nachschub an Lesezeichen und Postkarten.

"Danach" von Koethi Zan steht schon länger auf meiner Wunschliste und wird bestimmt bald gelesen. Obwohl ich diesen tollen Spruch auch bei jedem Buch bringe und es am Ende doch jahrelang im Regal stehen bleibt. "Die Unbekannte" von Peter Swanson war ein spontaner Fund, bei dem sich der Klappentext super angehört hat und das einen spannenden Thriller verspricht. 


Im Juli war bei der lieben Alex aus dem Bücherkaffee eine Wohnzimmerlesung mit Gabriella Engelmann. Ich war aber nicht nur zur Lesung da, sondern habe dort auch übernachtet und am Ende von ihr das wunderschöne Buch "Goldene Weisheiten fürs Leben" bekommen. Superschön aufgemacht und toll zu lesen.

Da wir ja alle bekanntlich zu wenig Zeit haben, soll mir das Zeitsparbuch aus dem Hermann Schmidt Verlag dabei helfen, das zu ändern. Wieder ein optischer Augenschmaus und ich werde auf jeden Fall berichten, wie mir dieses Buch gefallen hat.



Das ich kochen gerne mag, ist mittlerweile kein Geheimnis. Dieser Kategorie, aber auch ein paar anderen, möchte ich zukünftig mehr Raum auf dem Blog geben. Deshalb stehen bald einige interessante Buchbesprechungen an. "Aus Liebe zum Kochen" liefert dafür beispielsweise eine Grundlage. Aber auch das Buch "A Tavola mit Gennaro", welches ich bei der lieben Janice gewonnen habe, gefällt mir sehr. Und weil man sich auch jetzt schon mit Weihnachten beschäftigen kann, teste ich mal "Weihnachten mit Liebe handgemacht". Ein Buch einer sehr tollen Bloggerin. Ich bin gespannt, ob euch so was interessieren wird.




Aus dem oben bereits genannten Grund freu ich mich auch riesig über dieses Schmuckstück. "Der kulinarische Atlas" von Mina Holland aus dem Atlantik Verlag ist kein Kochbuch im klassischen Sinn, sondern mehr ein interessantes, informatives und tolles Lexikon rund um kulinarische Köstlichkeiten, welches mit 95 tollen Rezepten aus aller Welt bereichert wurde. Ich bin bereits eifrig am planen, welche Köstlichkeiten ich nachkochen werde und verliebe mich Seite um Seite mehr in das Buch. 





Kinderbücher fanden auf meinem Blog bisher eigentlich keine Beachtung und dabei gibt es ganz viele tolle und ich habe auch einige davon in meinem Regal. Auch heute noch blättere ich gerne in den Büchern meiner Kindheit, denn Kinderbücher haben einfach einen ganz besonderen Charme. Deshalb habe ich mich auch sehr gefreut, als ich "Das Mondscheinfest" aus dem magellan Verlag bekam. In dieses wunderschön illustrierte Kinderbuch habe ich mich sofort verliebt, und wenn es denn mal ein Kind bei mir gibt, wird das ganz sicher ein tolles Vorlesebuch werden. :-)

Aber nicht nur diese Bücher haben Einzug ins Regal gehalten. Auch mein E-Reader hat ein wenig Zuwachs bekommen. Katrin Koppold empfahl mir "Aprikosenküsse" von Claudia Winter, und da sich die Geschichte nach purer Unterhaltung anhörte, landete es auf meinem Reader. Die ersten Seiten sind bereits auch sehr vielversprechend. Auch "Unter halbblauem Himmel" von Michelle Schrenk durfte bei mir einziehen und von diesem Buch war ich wirklich sehr begeistert. Mehr dazu könnt ich bereits in der Rezension nachlesen. 

Dies sind nur wirklich genug Bücher. Auch wenn ich den Verdacht habe, dass das schon bald Neues dazu kommt. Aber ihr kennt es ja selbst, man kann irgendwie nie genug Bücher haben, weil es einfach so viele tolle Bücher gibt.

Kennt ihr eines der Bücher? Habt ihr selbst schon etwas davon gelesen? Was könnt ihr empfehlen und was eher nicht? Was interessiert euch besonders? Ich bin gespannt auf eure Meinung.

Kommentare:

  1. Ich kenne keins der Bücher wünsche aber viel Spaß beim lesen :)

    Liebe Grüße,
    Lisa

    AntwortenLöschen
  2. 'unter dem elbsand liegt' auch auf meinem sub und 'der kulinarische atlas' soll sehr schön sein. da hab ich die tage eine rezi zu gelesen.
    commissario pavarotti ? hört sich gut an...ob er auch singt ? :0) 'vogelfrei' fehlt mir auch noch...seufz... obwohl mein sub schon sooo groß ist ... dumdidum.
    wünsche dir viel spaß mit deinem 'nachwuchs'!
    lg von der numi

    AntwortenLöschen
  3. Wow, du hast ja zugeschlagen - ich habe den Eindruck, dass ein paar wunderschöne Bücher bei dir eingezogen sind! :-) Die Erzählungen von Karen Köhler habe ich bereits gelesen - ganz großartig. Der Circle liegt hier noch, darauf bin ich gespannt, denn die Meinungen gehen ja etwas auseinander. Auch das halbe Haus liegt hier noch ungelesen, während 6 Uhr 41 auf meiner Wunschliste steht. Da wäre ich sehr auf deine Eindrücke gespannt.

    Liebe Grüße
    Mara

    AntwortenLöschen