Monatsrückblick: August 2014

02 September 2014 | 2 Kommentare
Der August war lesetechnisch viel besser als der Vormonat. Zufrieden bin ich aber noch nicht wirklich. Es gibt einfach ganz viele Momente, in denen ich prima lesen könnte und mich dennoch von anderen Dingen ablenken lasse. Vielleicht schaffe ich es im September endlich mal mehr? Langsam kommt ja der Herbst und damit hin und wieder Schmuddelwetter. Da fällt das lesend auf der Couch liegen auch viel leichter.

Gelesenes


Das sind sechs Bücher plus immer noch drei angefangene, nämlich immer noch "Glückliche Ehe" von Rafael Yglesias, "Radiergummitage" von Miriam Pielhau und "Immer wieder das Meer" von Natasa Dragnic. Aber irgendwie kommen momentan viele andere dazwischen, die mich gerade mehr reizen. Ihr kennt das vielleicht. Es sind noch nicht zu allen Büchern Rezensionen geschrieben. Alle, die es gibt, findet ihr HIER.

Gut & Schlecht 

Das ist bei Büchern ja immer so eine Sache. Meinungen sind subjektiv und nicht jeder denkt gleich. Im letzten Monat habe ich wieder ein paar echt tolle Bücher gelesen, die mir sehr gefallen haben. Hervorheben will ich ganz klar "Vogelfrei" von Felicitas Gruber. Bereis der erste Band konnte mich auf ganzer Linie überzeugen und auch dieses Buch hat mich wieder begeistert zurückgelassen. Eine absolute Überraschung im Indie-Bereich war das Buch "Aprikosenküsse" von Claudia Winter, welches mir ebenfalls sehr gefallen hat. Wirklich schlecht fand ich glücklicherweise auch keines, weshalb ich mit meiner Auswahl auch sehr zufrieden war.

Zusammengefasst

Wieder ein Monat vorbei und wieder ein Monat näher an der Buchmesse. Langsam steigt die Vorfreude, da die Vorbereitungen auch immer mehr Raum einnehmen. Außerdem habe ich einiges Tolles für den Blog geplant und bin momentan ziemlich happy über allerlei tolle Büchermenschen, die mir so über den Weg laufen und mit denen ich einige tolle Momente erleben darf. Danke dafür. Extrem enttäuschend waren allerdings wieder meine Blogbesuche bei anderen tollen Bloggern. Waren es im letzten Monat 11 Kommentare sind es diesen Monat zumindest 21 Kommentare. Grundsätzlich ist das aber auch keine Leistung. Bevor ich jetzt wieder mal Besserung gelobe, lasse ich den September einfach mal auf mich zukommen.

Postdschungel

Dieser Monat war bezüglich des Blogs wirklich wenig los. Meine Kreativität hat sich am Anfang des Monats noch irgendwo versteckt und außer Montagsfragen und die Buchliebe am Donnerstag, habe ich nicht wirklich viel auf die Reihe bekommen. Weil ich von der Indie-Autorin Michelle Schrenk so begeistert war, habe ich sie kurzerhand zum Interview gebeten. Außerdem habe ich mich noch etwas mit der Longlist beschäftigt und euch erzählt, welche Bücher mich besonders interessieren, euch vorgestellt, welche Bücher in der letzten Zeit bei mir eingezogen sind und die liebe Sandra aus der Büchernische mit Fragen bombardiert, die sie gerne beantwortet hat.

Blick über den Tellerrand

Ab und an sollte man über den Tellerrand blicken, um ganz besondere Dinge zu entdecken. Beispielsweise lesenswerte und tolle Posts von anderen tollen Bloggern, die ich sehr schätze. Was gabs da also im August zu lesen? Wer gerne auf Lesungen geht und die persönliche Atmosphäre einer Wohnzimmerlesung zu schätzen weiß, der muss sich unbedingt diese Aktion vom Bücherkaffee und Ankas Geblubber näher anschauen. Wenn ihr der Facebookseite folgt, verpasst ihr garantiert auch keine Lesung mehr. Mara von buzzaldrins Bücher traf Karen Köhler zum Interview und stellte sehr kluge Fragen, die mit spannenden Antworten belohnt wurden. Lesenswert! Sky von Skys Bücherrezensionen stieß mit seinen Zerrissenen Seiten eine interessante Diskussion an und brachte mich zum nachdenken. Solltet ihr euch auch unbedingt ansehen. Sandra aus der Büchernische hat zu Bird eine so wunderbare Rezension geschrieben, dass ihr euch die keinesfalls entgehen lassen dürft. Eine spannende Auswahl von Büchern für den Herbst gibt es bei Sebastian von Buechermonster.

Monatsimpressionen


Mondscheinfest / Eis & Buch / Kaffee, Kuchen & die neue Bücher / Käseliebe / blauer Himmel /  Flaschenpost von Fischer / Der Circle / Beste Entspannung: Lesen & Kaffee / Blogarbeit / schönes Wetter genießen / Vogelfrei - Krimitipp / endlose Weite / Burgerliebe / Sonnenuntergang / Der kulinarische Atlas / heiße Schokolade und Blognotizen / Geschenk von der Chefin / Kaffee mit den Mädels von Lovelybooks / finanzieller Ruin in der Götterspeise / Guten Morgen mit Buch / ziemlich bunt / schon mal an Weihnachten denken / die Qual der Wahl / Geschenke von der lieben Katha / mit der wunderbaren Caro einen absoluten Wohlfühlmoment genießen / Chaos mit Eis beseitigen / lesen in der Dunkelheit dank Reader / Schokiliebe mit Blogtour
(mehr auf Instagram)

Wie war der Monat August bei euch? Was war Gut? Was war Schlecht? Welche Bücher haben euch begeistert?

Kommentare:

  1. Huhu Petzi,
    ärger dich nicht, denn ich habe lediglich 5 Bücher "geschafft"! Ich hoffe, dass ich diesen Monat es zumindest wieder auf 6 schaffe! Mein absolutes Monatshighlight ist Blutsommer! Du hattest absolut recht, es ist ein großartiger Thriller! Ansonsten habe ich noch mit der Reihe von J. Lynn begonnen und Wait for you und Be with me konnten mich ebenfalls begeistern. Lesetechnisch also ein toller Monat!
    "Der Circle" konnte ich mir nun letzte Woche ertauschen! Bin schon mege neugierig, wie es sein wird!
    Mal eine Frage zu eurer Kommentar Challenge! Zählst du deine hinterlassenen Kommentare händisch oder sieht man das irgendwo unter den Statistiken?
    Hab noch einen wundervollen Abend!
    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Petzi,

    was für ein gelungener Rückblick! Ich finde, dass du dich bei sechs gelesenen Büchern wirklich nicht grämen musst - ich kenne dieses ärgerliche Gefühl aber auch, wenn man vorhandene Lesezeit dann doch mit anderen Dingen verbringt, z.B. mit den sozialen Medien. ;-)
    Ich habe mich im August ausgiebig mit der Longlist beschäftigt und besonders der Roman von Michael Köhlmeier konnte mich begeistern. Mein absolutes Highlight war aber natürlich das Raketenangeln. Das Buch wurde ja von so vielen gelesen im August.

    Dir liebe Grüße und wunderbare Septemberlesestunden.
    Mara

    AntwortenLöschen