Montagsfrage: Welche Romanverfilmungen haben dir in der letzten Zeit besonders gut gefallen?

20 Oktober 2014 | 0 Kommentare
Die Montagsfrage gibt es immer montags bei Nina von Libromanie. Jeder der zur gestellten Frage etwas beitragen kann, hat die Chance dies eine Woche lang zu tun.


Buchverfilmungen habe ich schon so einige gesehen, aber trotzdem werde ich jetzt nicht die ganze Liste mit euch durchgehen. Die letzten drei sollten fürs Erste schließlich auch reichen. Ganz aktuell war ich letzte Woche in der Preview zu Rita Falks "Winterkartoffelknödel". Hier hat mir bereits das Buch sehr gefallen, denn auf den bayerischen Humor der Autorin steh ich einfach total. Auch der Film ist daher eine Empfehlung, besonders wenn vielleicht "Dampfnudelblues" schon gefallen hat. Ebenfalls vor kurzer Zeit war ich außerdem in "Gone Girl". Hier hat mir das Buch ja weniger gefallen und trotzdem wollte ich den Film unbedingt sehen. Ich hatte die Hoffnung, dass zumindest dieser mich vollkommen überzeugen kann. Sehr gut umgesetzte Buchverfilmung, gute schauspielerische Leistung, aber am Ende fand ich ihn eben genau wie das Buch - langweilig. Ist aber auch einfach nur meine Meinung, weil ich mich mit "Gone Girl" wohl nie anfreunden werde. Nicht im Kino, dafür aber auf DVD habe ich mir "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" angesehen. Bei Büchern kann ich ja eigentlich nie weinen, bei Filmen dafür umso mehr und hier habe ich wirklich eine ganze Packung Taschentücher gebraucht. Toller Film. Punkt. Mehr kann man dazu gar nicht sagen. Insgesamt war ich also mit den letzten Buchverfilmungen sehr zufrieden. Und welche könnt ihr ganz besonders empfehlen?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen