SuB am Samstag #28

08 November 2014 | 3 Kommentare
Nina von Frau Hauptsachebunt hat diese Aktion ins Leben gerufen, an der ich mich gern beteilige. Viele von uns haben ja ziemlich viele Bücher auf dem SuB. Manche schon ziemlich lange, manche weniger lange. Vielleicht gibt es aber Bücher, die nicht mehr warten sollen und die man am besten sofort lesen sollte. Genau das beantwortet der SuB am Samstag. Seit August habe ich pausiert, aber jetzt gibt es wieder viel neues auf dem SuB, weswegen sich diese Runde auf jeden Fall lohnt.


Ob du es glaubst oder nicht. Zuerst wird der Brenner von einem Zehnjährigen bewusstlos geschlagen. Und dann versucht seine Freundin, ihn vor den Traualtar zu schleppen. Es läuft nämlich gerade ausgesprochen gut zwischen den beiden. Einziges Problem: Mit seiner anderen Freundin läuft es auch sehr gut. Da ist es für den Brenner ein Glück, dass noch eine dritte Frau in sein Leben tritt, indem sie verschwindet. Vermutlich ist sie von Mädchenhändlern entführt worden, und die Suche nach ihr hilft dem Detektiv bei der Lösung seiner privaten Probleme, sprich Flucht in die Arbeit. Denn nie kannst du besser über das Glück nachdenken, das ein Ehering bietet, als wenn der berüchtigtste Zuhälter der Stadt gerade dazu ansetzt, dir die Hände abzuhacken. 

Muss man die Bücher davor lesen, um dieses zu verstehen? Lohnt es sich? Wer kennt es bereits?


Als die fünfjährige Augusta mit ihrer Mutter Barbara ihr Zuhause verlässt, ahnt sie nicht, dass dies ein Abschied von ihrem bisherigen Leben ist. Den Ort, an dem sie bald darauf wohnen, mag sie nicht. Genauso wenig wie Eduard, den Freund der Mutter. Doch Barbara verschweigt ihrer Tochter die Wahrheit. Auf Augustas Frage, wann sie endlich wieder nach Hause fahren, antwortet sie stets nur mit einem unbestimmten »Bald«. Dieses Wort gibt Augusta Zuversicht, doch an ihrem sechsten Geburtstag muss sie erkennen, dass sie nie mehr zu ihrem Vater zurückkehren werden. Augusta läuft davon. Während die Polizei nach dem Kind sucht, wird die Mutter in ihrer Angst auf sich selbst zurückgeworfen. Es zeigt sich, dass ihr Leben schon immer von Flucht und der verzweifelten Suche nach Halt geprägt war. Auf fatale Weise hat Barbara die Fehler ihrer Familie wiederholt – und wird damit das Leben ihrer Tochter auf immer verändern. 

Wer kennt dieses Buch bereits und kann es mir empfehlen?

Eines Nachts verkündet Connie ihrem Ehemann Douglas aus heiterem Himmel, dass nun, nach über zwanzig Jahren glücklicher Ehe, der ideale Zeitpunkt für eine Trennung und einen Neuanfang gekommen sei - jetzt, wo ihr Sohn Albie bald ausziehe. Doch der bereits geplanten Grand Tour zu dritt durch die schönsten Städte Europas - Paris, Amsterdam, München, Venedig, Siena, Florenz, Madrid, Barcelona - solle trotzdem nichts im Wege stehen. Unterwegs erinnert sich Douglas an die unterschiedlichsten Phasen ihrer Beziehung. Er hofft, seine Frau auf der Reise zurückzugewinnen und zugleich die Beziehung zu seinem Sohn zu vertiefen - ein Unterfangen, das trotz akribischer Planung ganz unerwartete Wendungen nimmt.

Bisher habe ich nur gutes gehört und bin natürlich sehr neugierig auf dieses Buch. Was könnt ihr berichten? 

Ich bin gespannt was ihr jetzt zu meiner Auswahl sagt, ob ihr eines der Bücher kennt und es mir empfehlen könnt? Oder landet sogar eines von meiner Liste auf eurem Wunschzettel? Lasst es mich wissen.  

Kommentare:

  1. Ich habe "Drei auf Reisen" und "Augustas Garten" und fand beide gut. Aber "Drei auf Reisen" ist einfach nur klasse. Ich habe bis nachts um halb 3 gelesen, weil ich es nicht aus der Hand legen konnte.
    Liebe Grüße
    Mareike

    AntwortenLöschen
  2. "Drei auf Reisen" steht auf meiner Wunschliste. Ich bin gespannt, wie es dir gefällt!
    Liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
  3. "Brennerova" möchte ich auch noch gerne lesen, da übe ich mich aber in Geduld und warte auf das TB in der Hoffnung auf ein schöneres Cover. ;)

    AntwortenLöschen