Buchliebe am Donnerstag #18 - Wurfschatten

28 Januar 2015 | 0 Kommentare

Bei Caroline von Litspiration habe ich diese Rezension gelesen und es war klar, dass ich dieses Buch haben muss. In der Vergangenheit ist es mir immer mal wieder über den Weg gelaufen und trotzdem hab ich es nicht gelesen. Jetzt habe ich es getan. Während ich diese Zeilen schreibe, bin ich noch nicht komplett fertig mit der Lektüre, aber ich bin mir dennoch sicher, dass dieses Buch in der Reihe meiner Lieblingsbücher stehen darf. Bereits der erste Satz hat mich infiziert und die Autorin mich mit ihrer Sprache begeistert. Die Optik tut hier ein Übriges und wenn man dieses Buch noch nicht kennt, dann sollte man es unbedingt lesen. Wer mehr Stimmen dazu lesen möchte, der sollte auch hier, hier und hier schauen. Eine Lesung aus Wurfschatten von Simone Lappert gibt es hier zu sehen.

















Ada ist jung, gerade mal 25 Jahre alt, aber sie hat nicht mehr lange zu leben, davon ist sie fest überzeugt. Nicht nur in ihren Träumen stirbt sie jede Nacht aufs Neue, auch tagsüber beherrscht sie diese Todesangst. Das führt dazu, dass sie immer seltener ihre Wohnung verlässt und sich zunehmend isoliert – Freundschaften zerbrechen, ihre Karriere als Schauspielerin ist gefährdet. Um die Angst zu bändigen, unterhält sie ein Therapiezimmer. Dort bewahrt sie alle ihre Ängste auf: von A wie Atomtod bis Z wie Zyste. Diese fragile Konstruktion gerät ins Wanken, als ihr Vermieter, der schon seit Monaten auf sein Geld warten muss, sie nicht wie angedroht vor die Tür wirft, sondern ihr stattdessen einen Mitbewohner in die Wohnung setzt: Juri, seinen Enkel, der in die Stadt gekommen ist, um die Goldschmiedewerkstatt seines verstorbenen Vaters fortzuführen. Zunächst ist Ada entsetzt; ein Fremder, der nicht nur eigene Spuren hinterlässt, sondern jeden ihrer Schritte beobachten kann. Doch mit der Zeit nähern die beiden sich an. Zaghaft entwickelt sich eine Liebesgeschichte, die womöglich geeignet ist, die Angst zu zügeln und Ada ins Leben zurückzuführen.

Wurfschatten von Simone Lappert - Metrolit - 207 Seiten - ISBN 978-3-8493-0095-1 - Hardcover - 20,- Euro - bei ocelot kaufen

Wie geht es euch? Welches Buch begeistert euch in dieser Woche ganz stark? Wollt ihr uns davon erzählen? Dann macht doch auch bei unserer Aktion mit und teilt mit uns die Buchliebe.

Zur Aktion
Die "Buchliebe am Donnerstag" beschäftigt sich mit einem Buch, in das man in dieser Woche gerade besonders verliebt ist. Das Buch kann alt oder neu sein, gelesen oder ungelesen, ein Roman oder ein Kochbuch. Ganz egal. Wir teilen unsere Liebe zum Buch mit euch und vielleicht könnt ihr ja auch noch das ein oder interessante Buch für euch entdecken.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen