Eine literarische Reise nach Frankreich - neue Bücher auf der Wunschliste

02 Februar 2015 | 2 Kommentare
Wenn man sich ständige Kurztrips nicht leisten kann, dann muss man sich die jeweiligen Länder eben in Buchform ins Haus holen. Das ist dann ein gedanklicher Mini-Urlaub und der zählt ja fast genauso viel. Letzte Woche las ich u.a. 'Das Lächeln meiner Mutter' von Delphine De Vigan und bin ganz begeistert. Da fiel mir wieder einmal auf, dass es so viele interessante Bücher von französischen Autoren gibt und ich unbedingt noch viele mehr lesen sollte. Ich hab mir schon ein paar in den gedanklichen Einkaufskorb gelegt, denn von Delphine De Vigan will ich ganz bald unbedingt mehr lesen. Aber auch bei Skoobe wurde ich fündig und hab mir folgende Bücher vorgemerkt:





























'Denn das Glück ist eine Reise' von Caroline Vermalle steht schon eine gefühlte Ewigkeit auf meiner Wunschliste. Frankreich oder vielmehr die Provence verbinde ich immer mit blühenden Lavendelfeldern. Aber nicht nur wegen des Covers, sondern auch wegen des interessanten Inhalts wird dieses Buch bald gelesen. 'Die Brandungswelle' von Claudie Gallay habe ich bei Skoobe neu entdeckt und ebenso auf meine Wunschliste gesetzt. Der Klappentext macht mich einfach zu neugierig. 'Monsieur Paulin und ich' von Damien Luce ist ein reiner Zufallsfund. Von diesem Buch habe ich in der Tat noch nichts gehört, aber jetzt will ich es unbedingt lesen. Hört sich die Geschichte nicht interessant an? 'No & ich' ist eines der Bücher von Delphine De Vigan, die mich bereits mit ihrem letzten Buch begeistert hat und von der ich jetzt unbedingt mehr entdecken möchte. 'Suite française' von Irène Némirovsky ist mir in einer kleinen Buchhandlung schon einmal über den Weg gelaufen. Jetzt habe ich es mir einmal näher angeschaut und es spontan ebenso auf meine Wunschliste gesetzt. Zuletzt habe ich mich für 'Zum Glück Pauline' von David Foenkinos entschieden. Von diesem Autor habe ich tatsächlich noch nie ein Buch gelesen und das muss unbedingt geändert werden. 

Reist ihr auch gerne mal mit Hilfe von Büchern in andere Länder? Und wenn ja, in welche Länder denn am liebsten? Kennt ihr eines der vorgestellten Bücher oder seid ihr jetzt zumindest auf eines aufmerksam geworden?

Kommentare:

  1. Ich kenne "No und Ich" und fand es wirklich unglaublich gut. Besorgen will ich es mir auch unbedingt noch, hatte es nur ausgeliehen, aber schlussendlich war es so berührend und tiefgreifend und definitiv gut geschrieben, dass ich es noch einmal rereaden möchte. Klare Empfehlung, vielleicht liest du es ja bald :)

    LG Biene

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Petzi,

    "Zum Glück Pauline" habe ich vor 2 Jahren gelesen und fand es, nachdem ich mich an den Schreibstil und die Geschichte gewöhnt hatte, ganz gut. Es ist eben "irgendwie anders". Zumindestens erging es mir so während dem Lesen :-). Dennoch kann ich mich auch nach so langer Zeit noch gut an die Geschichte erinnern. Spricht also wieder für sich.

    Liebste Grüße,
    Deborah

    AntwortenLöschen