SuB am Samstag #29

07 Februar 2015 | 5 Kommentare
Diese Aktion stammt von Nina von Frau Hauptsachebunt. Ich habe schon lange nicht mehr mitgemacht, aber weil der SuB nie wirklich kleiner wird, hab ich heute mal wieder drei Bücher rausgesucht, zu denen ich eure Hilfe benötige.  Viele von uns haben ja ziemlich viele Bücher auf dem SuB. Manche schon ziemlich lange, manche weniger lange. Vielleicht gibt es aber Bücher, die nicht mehr warten sollen und die man am besten sofort lesen sollte. Genau das beantwortet der SuB am Samstag. Wenn ihr ebenfalls mitmachen wollt, dann könnt ihr das gerne tun.


»›Theo hat versagt.‹ Erstaunt blickt Christina Höffgen auf. Wer um Himmels willen ist Theo? Sie liest weiter. ›Du solltest Dich lieber beeilen. Die Adresse ist: Fordstraße 237. Ach übrigens: Ihr Name ist Jennifer.‹« Der rätselhafte Brief lässt Christina nicht mehr los. Gemeinsam mit ihrem Mann fährt sie zu der angegebenen Adresse, auch wenn sie nicht daran glaubt, dort tatsächlich eine Jennifer zu finden. Ein großer Irrtum. Die Abteilung für Kapitaldelikte der Zentralen Kriminaldirektion Frankfurt am Main spannt die beiden Kommissarinnen Emilia Capelli und Mai Zhou zusammen, um die bizarrste Mordserie aufzuklären, die die Stadt je erlebt hat. Unterschiedlich wie Tag und Nacht, misstrauen die beiden Frauen einander auf Anhieb. Doch wohl oder übel müssen sie sich zusammenraufen, denn bald jagen sie einen gewissenlosen Serienkiller, der seine Morde als grausige Themenwelten inszeniert. Und sein »Werk« ist noch nicht vollendet...

Von diesem Buch und der Autorin habe ich vor der Empfehlung meiner Buchhändlerin noch nichts gehört. Da sich der Klappentext sehr interessant anhört, habe ich es natürlich direkt mitgenommen. Kennt es jemand von euch?

Elisabeth Caspersen, steinreiche Erbin eines dänischen Industrieimperiums, findet im Tresor ihres verstorbenen Vaters einen Film, der eine grauenvolle Menschenjagd zeigt. Einer der im Film zu sehenden Jäger hat unverkennbare Ähnlichkeit mit Elisabeths Vater. Um der Sache nachzugehen, heuert sie Michael Sander an, einen exklusiven Privatdetektiv, der auf brisante Fälle spezialisiert ist. Als Sander sich auf die Suche nach der Identität der Opfer macht, stößt er auf eine perfide Welt aus Gewalt und Größenwahn, in der er bald selbst zum Gejagten wird.

Dieses Buch habe ich spontan beim stöbern entdeckt und es landete (natürlich auch wegen des Klappentexts) direkt in meiner Tasche. Hat dieses Buch schon jemand gelesen?



In einem abgelegenen Waldstück wird die Leiche einer Frau gefunden. Eine lange Narbe in ihrem Gesicht sollte es einfach machen, sie zu identifizieren, doch niemand meldet sie als vermisst. Tage später tappt Louise Rick, die seit Kurzem eine Sondereinheit der Vermisstenstelle in Kopenhagen leitet, noch immer im Dunkeln. Mithilfe der Öffentlichkeit findet sie schließlich heraus, um wen es sich bei der Toten handelt, aber sie soll bereits vor Jahren gestorben sein. Ist ihre Todesurkunde eine Fälschung? Und was ist mit ihrer Zwillingsschwester, die am selbenTag gestorben sein soll? Louises Nachforschungen führen sie tiefer in die eigene Vergangenheit, als ihr lieb ist, und so manches Geheimnis, das lange im Wald verborgen lag, kommt endlich zutage …

Scheint ebenfalls ein sehr spannendes Buch zu sein. Kennt es vielleicht schon jemand? 

Eine sehr thriller/krimilastige Auswahl, aber kennt ihr vielleicht bereits eines der Bücher? Was könnt ihr empfehlen oder welches Buch landet vielleicht sogar auf eurer Wunschliste? Lasst es mich wissen.  

Kommentare:

  1. Hallo du,

    ich habe noch keines der Bücher gelesen. Siebenschön ist aber die letzten Tage erst auf meinem SuB gelandet, bin auch schon sehr sehr neugierig auf das was Judith Winter hier zu bieten hat!

    Liebe Grüße
    Juliana

    AntwortenLöschen
  2. Hallo meine Liebe!
    Schön, dass Du auch mal wieder dabei bist! <3
    Also Siebenschön ist toll, ich habe es wirklich gern gelesen. Von Trophäe berichten mir unsere Kunden nur Gutes, ich überlege selbt noch es zu lesen. Zum letzten Titel kann ich leider so gar nichts sagen, ausser das es mir die Tage irgendwo in den Tiefen des Netzes begegnet ist. Soll heißen, irgendwer liest es gerade. Bringt Dich jetzt auch nicht wirklich weiter, ich weiß ;)

    Ich lasse dir ganz, ganz liebe Grüße hier!
    Nina

    AntwortenLöschen
  3. "Siebenschön" ist auch bei mir ungelesen, aber nicht mehr lange, so zumindest der Plan! ;) Hatte das Buch noch "aufgehoben", bis ein zweiter Band erscheint, wenn es mir zusagt, kann ich wenigstens direkt weiterlesen. ;) Und da ja nun frisch der zweite Thriller mit den beiden Ermittlerinnen erschienen ist, ist der Zeitpunkt günstig. :) Von mir also kein direkter Tipp, aber vielleicht ein kleiner Anstoß, sich "Siebenschön" zuzuwenden. ^^

    Liebe Grüße!!

    AntwortenLöschen
  4. Hallöchen liebste Petzi,
    ich kenne noch keines dieser Bücher, aber ich würde so aus dem Bauch heraus sagen, dass du "die vergessenen Mädchen" lesen sollst. :D Das klingt wirklich gut.
    Bin gespannt ob du dich für eins der Bücher entscheidest und wenn ja für welches. :D

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen
  5. Ich würde Lottas Tipp folgen und mit "Die vergessenen Mädchen" anfangen. Ich kenne den Piper Verlag gar nicht so unbedingt von Thrillern her, bin aber bislang noch von keinem Piper-Buch enttäuscht worden. Und natürlich klingt der Plot auch spannend und hintergründig.
    Die Aktion "Sub am Samstag" kannte ich übrigens noch gar nicht. Kann es sein, dass das bislang komplett an mir vorbeigegangen ist?
    LG
    Bina

    AntwortenLöschen