Brillanter Buchstoff verpackt in eine grandiose Serie mit Moritz Bleibtreu

12 März 2015 | 2 Kommentare
© ZDF / Gordon Muehle
Ferdinand von Schirach arbeitet als Strafverteidiger und Schriftsteller in Berlin und hat neben den Anthologien 'Schuld' und 'Verbrechen' bereits weitere Bücher veröffentlicht. Im Auftrag des ZDF haben die Firma Moovie, Oliver Berben und Jan Ehlert nun sechs ausgewählte Storys aus den Büchern verfilmt. Entstanden sind spannende 45-minütige Folgen über Schuld und Unschuld mit schockierenden Geschichten, brillanten Inhalten und einem außerordentlich überzeugenden Moritz Bleitreu in der Rolle des Strafverteidigers Friedrich Kronberg. Die Serie ist bereits angelaufen. Freitags um 21:15 Uhr oder in der Mediathek des ZDF könnt ihr euch die Folgen zu dieser tollen Serie ansehen. Empfehlenswert sind aber natürlich auch die Bücher dieses Schriftstellers.

Die Frage nach der Schuld begleitet uns das ganze Leben über. Die Frage, ob man denn schuld sei und die Behauptung, dass man dafür ja nichts könne. Der Begriff Schuld an sich, ist schon im Alltag ein Streitthema. Doch die Geschichten von Ferdinand von Schirach zeigen eindeutig, dass vor Gericht die Frage nach Schuld ohnehin nicht so einfach zu beantworten ist. Es geht um das Verhältnis von Rechtssprechung und dem, was man persönlich als gerecht oder ungerecht empfindet. Und wenn man sich dann diese sechs Folgen ansieht (insbesondere die Folge "Ausgleich", die diesen Freitag gesendet wird), dann durchläuft man durchaus eine Achterbahn der Gefühle. Ich selbst bin von den meisten Buchverfilmungen in der Regel enttäuscht. 'Schuld' ist jedoch eine packende, mitreißende und faszinierende Serie mit tollen Schauspielern, die ich am Stück gesehen habe. Schade, dass es hier nur sechs Folgen gibt. Zu hoffen bleibt, dass das ZDF und das Produzententeam an einer Fortsetzung arbeitet.

© ZDF / Gordon Muehle
"Die Schuld eines Menschen ist schwer zu wiegen. Wir streben unser Leben lang nach Glück, aber manchmal verlieren wir uns und die Dinge gehen schief. Dann trennt uns nur noch das Recht vom Chaos. Eine dünne Schicht aus Eis, darunter ist es kalt und man stirbt schnell." (aus der Sendung)

Der Schriftsteller

Mehr zum Schriftsteller Ferdinand von Schirach gibt es auf der Homepage des Piper Verlags. Seine bisherigen Veröffentlichungen sind ebenfalls dort zu finden.

Ein Mann bekommt zu Weihnachten statt Gefängnis neue Zähne. Ein Junge wird im Namen der Illuminaten fast zu Tode gefoltert. Die neun Biedermänner einer Blaskapelle zerstören das Leben eines Mädchens und keiner von ihnen muss dafür büßen … Neue Fälle aus der Praxis des Strafverteidigers von Schirach – die der Autor von Schirach in große Literatur verwandelt hat. Mit bohrender Intensität und in seiner unvergleichlichen lyrisch-knappen Sprache stellt er leise, aber bestimmt die Frage nach Gut und Böse, Schuld und Unschuld und nach der moralischen Verantwortung eines jeden Einzelnen von uns.

Schuld von Ferdinand von Schirach

Nach der Ausstrahlung der Sendung ist diese auch im ZDF Shop zu bestellen.

Kommentare:

  1. Ahh danke dass du mich daran erinnerst! Ich hatte einen Trailer gesehen, wusste aber nicht mehr so genau, wann sie kommt. Ich habe die Bücher nicht gelesen, wollte es aber schon immer mal.

    AntwortenLöschen
  2. Hallöchen,
    Ich finde, du hast da einen tollen Post verfasst. Ich liebe die Bücher von Ferdinand von Schirach. Meine Tante ist selbst Anwältin in Berlin und kennt den Autor. Zu meinem Studien-Start hat sie mir dann die Bücher geschenkt und ich habe sie inhaliert. Daher hats mich umso mehr gefreut, dass es jetzt die Serie dazu gibt....

    Und dein Post ist eine wirklich interessante Zusammenfassung. Danke dafür

    Viele allerliebste Grüße
    Nelly von Nellys Leseecke

    AntwortenLöschen