Monatsrückblick: Juni 2015

04 Juli 2015 | 3 Kommentare
Der Juni ist vorbei und der Blogmonat war mehr als mau. Momentan ist einfach irgendwie der Wurm drin und das betrifft das Lesen und den Blog gleichermaßen. Ich hab wenig Muse, kaum Inspiration und einfach einen kleinen Hänger. Massenhaft Bücher hab ich angefangen, aber am Ende konnte mich nichts begeistern. Wird sicherlich wieder werden, zumal diesen Monat der lang ersehnte Urlaub ansteht. Bedingt durch die Flaute habe ich im Juni also ziemlich wenig gelesen und auch der Juli startet nicht besser. Hoffen wir mal, dass sich da noch was ändern wird.

Gelesenes

Das sind drei Bücher und damit kaum erwähnenswert. Manche Bücher habe ich schon rezensiert, andere noch nicht. Eine Übersicht findet ihr HIER.

Gut & Schlecht 

Das ist ja immer so eine Sache. Was der eine gut findet, mag der andere überhaupt nicht. Aber so soll es sein, denn so findet auch jedes Buch seinen Leser. Bei drei gelesenen Büchern hat man nicht gerade viel Spielraum und leider hat mich auch keines der drei Bücher vom Hocker gehauen. 'Dope' von Sara Gran ist nicht wirklich schlecht, aber insgesamt bewegen sich alle Bücher eher im Mittelfeld.

Zusammengefasst

Der Juni war ein sehr komischer Monat. Das berühmte Sommerloch tut sich wohl auch gerade bei mir auf und ich habe selten so wenig gelesen, mich so wenig mit Büchern beschäftigt oder so wenig Zeit auf den Social Media Kanälen verbracht. Und eigentlich finde ich es nicht mal schlimm. Das ich aber gefühlt zehn Bücher angelesen habe und mich nichts wirklich begeistert hat, macht mir langsam doch Angst. Wo ist das Buch, das mich umhaut und begeistert zurücklassen wird?

Postdschungel

Diesen Monat ist es nicht groß anders, wie es im Monat zuvor schon war. Der Blog hat ein wenig gelitten und es gibt nicht wirklich viele Beiträge zu lesen. Gleich zu Beginn des Monats gab es eine Übersicht zur Verlagsvorschau von Hanser. Eine Woche des Monats widmete ich meiner Themenwoche über Schlaf, Zeit und Achtsamkeit und mit dem Piper Verlag und vielen anderen Verlagen feierte ich das digitale Festival Herzenstage

Blick über den Tellerrand

Ab und an sollte man über den Tellerrand blicken, um ganz besondere Dinge zu entdecken. Beispielsweise lesenswerte und tolle Posts aus dem Netz und von anderen tollen Bloggern, die ich sehr schätze. Was gabs da also im Juni zu lesen? Im Prinzip war ich wenig auf den Social Media Kanälen unterwegs und habe nicht wirklich viel mitbekommen. Verzeiht mir daher meine begrenzte Auswahl. Das mal wieder eine sehr ermüdende Blogdebatte läuft, hab ich allerdings in den letzten Tagen vernommen. Ausschlaggebend ist wohl der Artikel 'Literaturblogs are broken' auf den ich gar nicht näher eingehen werde. Es ist einfach zu ermüdend. Einen sehr interessanten und wichtigen Artikel zur Kennzeichnung der Rezensionsexemplare gab es von 54books. Lesenswert! Wer bald in den Urlaub fährt und noch sommerliche Lesetipps sucht, der wird vielleicht bei Mara von buzzaldrins Bücher fündig. Einen sehr interessanten Artikel zum Thema 'Macht lesen tolerant?' gibt es bei Sky.

Monatsimpressionen

Pasta / Buch / bloggen / Erdbeerliebe / Überraschungspaket / Snack / Zeitschriftensuchti / mein neues Baby / Natur / Sonnenuntergang / ein bisschen Schokolade / Radselfie / Sonne im Wald / Hype / Grillen mit Gemüse
(mehr auf Instagram)

Wie war der Monat Juni bei euch? Was war Gut? Was war Schlecht? Welche Bücher haben euch begeistert?

Kommentare:

  1. Hey

    ich komme zwar zum lesen, aber sonst ist die Zeit die ich so verbringe mit Nichts gefüllt. Alles kommt mir einfach so sinnlos vor. Das nervt richtig!

    Gelesen habe ich viel. Harry Potter hat mich mal wieder vollkommen gefesselt. Auf Englisch einfach noch besser , als auf Deutsch.

    Postdschungel war eher bei mir das keine Bücher angekommen, auf eins warte ich noch immer seit ca. 5 Wochen :(

    Liebe Grüße
    Sophie♥

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Petzi,

    oh je das Sommerloch hat dich wohl voll und ganz im Griff? Ich hoffe du findest in deinem Urlaub einige tolle Bücher, die dich wieder fesseln.
    Das der Blog ein bisschen drunter leidet merke ich gerade selber, scheint's habe ich ein Blogsommerloch, weil es so toll draußen ist und in meinem Kopf so viel andere tolle Sachen herumgeistern bleibt leider der Blog auf der Strecke.
    Deine Themenwoche bezüglich des Schlafens hat mir total gut gefallen, eine richtig klasse Idee.
    Ich drücke die Daumen, dass der Juli auf alle Fälle besser wird.

    Liebe Grüße
    Corinna

    AntwortenLöschen
  3. Huhu liebe Petzi,
    ich kann dich mit deinem Sommerloch so gut verstehen, denn ich sitze darin wahrscheinlich neben dir. Im Juni ging es noch, aber der bisherige Juli ist wie vom Teufel besessen. Bisher waren die Bücher nicht so toll und eigentlich hätte ich auch bestimmt schon mehr lesen können. Hach, ich weiß auch nicht, was da los ist.

    Ich drück dir (und mir) die Daumen, dass du schnell wieder aus dem Loch rauskommst und dass der Juli ganz super für dich läuft,

    Viele liebe Grüße, Nelly

    AntwortenLöschen