Blogger für Flüchtlinge

30 August 2015 | 0 Kommentare
Es gibt Momente, da fungiere ich eher als stiller Beobachter und schreibe nicht öffentlich über meine Meinung. Manchmal ist es vielleicht besser, einfach mal den Mund zu halten. Hier, bei diesem Thema, ist es dies aber nicht. Schon lange nicht mehr.

Was in diesem Sommer, in diesen Tagen in Freital, Heidenau und anderen Orten passiert ist zu viel, um es wirklich in Worte zu fassen. Es macht mich traurig, es schockiert mich und es lässt mich am Guten im Menschen zweifeln.

Wenn ich dann aber solche Aktionen wie 'Blogger für Flüchtlinge' sehe, dann weiß ich, dass die Welt doch noch ein klein wenig in Ordnung ist. Vor einer Woche von Nico Lumma, Stevan Paul, Karla Paul und Paul Huizing gestartet, wurden bis jetzt schon über 40.000 Euro an Spenden gesammelt, die für unterschiedliche Projekte der Flüchtlingshilfe verwendet werden. Eine großartige Sache, die man unbedingt unterstützen sollte. Auch du kannst anpacken, direkt bei dir vor Ort, mit Sachspenden oder deiner persönlichen Hilfe helfen. Es gibt immer etwas zu tun. Bei ProAsyl findest du Übersichten und weitere Informationen.

Wir hier in Deutschland müssen uns glücklicherweise nicht damit auseinandersetzen, wie es ist zu fliehen, seine Heimat vielleicht für immer zu verlassen, sich von Familie und Freunden zu trennen, tausende Kilometer ins Ungewisse zu reisen, nichts mehr zu besitzen. Umso wichtiger ist es deshalb, dass wir diese Menschen hier willkommen heißen, sie mit offenen Armen empfangen und sie unterstützen.
"Dummheit ist nicht wenig wissen, auch nicht wenig wissen wollen, Dummheit ist glauben, genug zu wissen." [Konfuzius]

Jetzt helfen


Spende auf Betterplace.org und hilf, diese Aktion noch weiter zu verbreiten. Aktuell werden mehrere Projekte unterstützt.


Wenn du dir noch unsicher bist, dich noch weiter informieren willst und dich erst durch andere Beiträge lesen willst, dann findest du hier einige interessante Links zu anderen Blogs, Seiten, Institutionen und mehr:


P.S: Wenn du jetzt keine Lust mehr hast hier mitzulesen, weil du meine Meinung nicht teilst, dann fühl dich frei mich auf allen Seiten zu entliken. #refugeeswelcome #bloggerfuerfluechtlinge

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen