Gesundheit & Entspannung | 'Clean your Life' von Achim Sam

18 August 2015 | 2 Kommentare

Ich bin ein experimentierfreudiger Typ und da kommt es sehr gelegen, dass es auch für fast alle Dinge ein Buch gibt. Als ich 'Clean your Life' in der Vorschau bei Zabert Sandmann gesehen habe, hat mich das Buch sofort neugierig gemacht und ich wollte mehr wissen. So eine Art Buch habe ich bisher noch nicht getestet und entsprechend neugierig war ich auf die Ergebnisse und ob es mir auch Spaß bringt. Aber lest am besten selbst, was ich erlebt habe.

In sechs Wochen zur Bestform

'Clean your Life' ist ein äußerst ansprechender Titel und auch das Buch ist optisch wirklich ein Augenschmaus. Zahlreiche tolle Fotografien, Grafiken und ein tolles Layout machen Lust auf mehr und haben mich überzeugt. Dennoch bin ich allerdings der Meinung, dass jemand der mit Sport nichts anfangen kann und grundsätzlich keine Lust hat sein Leben bzw. seine Einstellung zu ändern, es auch mit diesem Buch nicht schaffen wird. Mit 'Clean your Life' sind hauptsächlich diejenigen angesprochen, die sich schon ein wenig mit der Materie beschäftigt haben und für die Wörter wie Detox, Goji-Beeren und Chiasamen keine Fremdwörter sind.

Wenn mein Kopf es sich ausdenken kann, wenn mein Herz daran glauben kann - dann kann ich es auch erreichen. (Muhammad Ali - Seite 113)

Der Ernährungswissenschaftler Achim Sam hat das Buch in vier Teile aufgeteilt. Der erste Teil beschäftigt sich mit den vier Testern, die dir das 'Clean your Life'-Programm näher bringen wollen. Teil 2 bezieht sich auf die Grundlagen des Programms, aufgebaut auf zwölf Regeln. Dazu gehören beispielsweise 'Eat Local' - Iss, was nebenan wächst: Natural Food statt Fast Food oder 'Detox yourself' - Reinige dich von innen - die Befreiungskur für deinen Körper. Teil 3 ist der Teil, der sich komplett mit dem Training beschäftigt. Alle Übungen werden von den vier Testern Step-by-Step erklärt und bildlich dargestellt, teilweise sogar in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen. Zusätzlich gibt es auch Trainingspläne für unterschiedliche Zielgruppen. Einsteiger, Trainierte und Fortgeschrittene. Teil 4 ist der Teil, der sich mit der Ernährung beschäftigt und folglich auch einige Rezepte liefert. Insgesamt 59 Stück. 

Grundsätzlich bekommt man als Leser enorm viele Infos geliefert und zwischendurch auch immer wieder viele Motivationstipps und Inspiration, die wirklich auch zum Umdenken animieren. Zwischendrin gibt es auch immer wieder Infokästen, die wichtige Punkte 'Kurz & knackig' zusammenfassen und dir auf einen Blick das Kapitel näherbringen. Dazu kommen viele tolle und ansprechende Bilder.

Gutes Essen zahlt sich aus - du holst aus dir nur dann das Beste heraus, wenn du zuvor das beste getankt hast! (S. 63)

Clean Eating Rezepte

Der Rezeptteil ist mit 59 verschiedenen Rezepten doch gar nicht so sparsam bestückt, wie ich anfangs geglaubt habe. Ein Großteil der Rezepte ist zudem vegan, gluten- und laktosefrei und fruktosearm. Und wie ich in anderen Postings schon mal erwähnt habe, ist das für mich persönlich einfach nicht die Ernährung schlechthin. Solche Rezepte zwischendurch zu probieren finde ich super spannend, aber meinen ganzen Ernährungsplan nur darauf auszurichten, würde mir persönlich wenig Spaß bereiten. Man muss sich zudem auch darauf einstellen Produkte wie Süßlupinenmehl, Bienenpollen, Hanfsamen oder Gerstengraspulver im Haus zu haben. Alles Dinge, die es auch nicht in jedem Supermarkt zu finden gibt.

Einzelne Foodfotos dazwischen machen durchaus Lust auf mehr, aber der Großteil der Rezepte muss ohne Bilder auskommen. Dafür ist die Zutatenliste und die Zubereitung übersichtlich erklärt und auch für den Laien verständlich geschrieben. Zubereitungs- und Garzeit, sowie die Nährstoffliste fehlen ebenfalls nicht.

Lerne wieder richtig zu genießen

Ein Punkt, der in diesem Buch ein eigenes Kapitel bekommen hat, ist das Thema Genuss. Und hier bin ich ganz bei Achim Sam. Es scheint fast so, als wäre in der heutigen Zeit Essen kein wirklicher Genuss mehr, sondern ein notwendiges Übel. Geschmack- und Konservierungsstoffe dominieren den Speiseplan und viele Leute wissen gar nicht, wie einzelne Produkte tatsächlich schmecken. Das ist nicht nur ziemlich schade, sondern gleichzeitig auch äußerst ungesund. Hier Anregungen geliefert zu bekommen, die teilweise auch die Augen öffnen, ist mehr als wichtig und das kann dieses Buch auf jeden Fall.  


Was ist das jetzt wirklich?

'Clean your Life' ist ein von Achim Sam entwickeltes Programm, das sich nicht nur auf die Ernährung, sondern auf die ganze Lebensweise bezieht. Wenn man gesünder leben will, sollte man bereit sein, sein ganzes Leben zu ändern. Das fängt bei Mindful-Themen an, geht über Sport, Bewegung und Kraft zur richtigen Ernährung und ist im gesamten eine Umstellung des ganzen Lebenswandels. Wenn man dafür offen ist und sich auf dieses Experiment einlassen will, dann wird man mit Sicherheit viele interessante Erfahrungen sammeln. Dieses Buch hilft sicherlich dabei, manches mit anderen Augen zu sehen. Wer dafür aber nicht bereit ist, wird realistisch betrachtet mit diesem Buch nicht sein ganzes Leben auf den Kopf stellen.

Fazit

Ein Buch, das von Aufmachung, Ausstattung und Inhalt absolut begeistert hat und viele interessante Denkansätze liefert, die das eigene Leben durchaus kritisch hinterfragen. Insgesamt eine gute Mischung an Themen, wobei sich der Sportteil auf einer extra DVD sicherlich noch besser gemacht hätte. Für jeden, der seine Lebensform grundsätzlich ändern will, ist dieses Buch ganz bestimmt eine interessante Bereicherung. 

Clean your Life von Achim Sam - Zabert Sandmann - 240 Seiten - ISBN 978-3-89883-470-4 - Hardcover - 19,95 Euro

Kommentare:

  1. Du liest aber auch immer spannende Bücher!
    Liebste Grüße
    Mareike

    AntwortenLöschen
  2. Wie du mir gleich noch sympathischer wirst, wenn du vegane, gluten- und laktosefreie Gerichte nicht als das Optimum betrachtest. Ich finde ja auch das ein oder andere Gericht interessant, aber so ganz ohne Fleisch und tierische Produkte will ich definitiv nicht.

    Liebe Grüße, Steffi

    AntwortenLöschen