Blogst Pro in München - Wissen, Teilen, Bloggen!

11 Oktober 2015 | 4 Kommentare
Blogst ist für mich mittlerweile eine Institution in der Bloggerwelt, und weil ich Ricarda (23qmStil) und Clara (Tastesheriff), die Bloggerinnen dahinter, schon viele Jahre verfolge, die Anfänge von Blogst in der Online-Welt direkt mitbekommen habe und seit dem ersten Workshop auch unbedingt einmal an einem solchen teilnehmen wollte, bin ich jetzt umso glücklicher, dass das endlich geklappt hat. Mit 19 anderen Bloggern aus den unterschiedlichsten Bereichen fanden wir uns am im Combinat in München ein und vertieften unser Wissen in einer spannenden Runde.



















Überhaupt empfehle ich allen Bloggern, die ernsthaft ihren Blog betreiben, auch einmal über den Tellerrand hinaus zu schauen, mit Bloggern anderer Bereiche in Kontakt zu kommen und an einem Barcamp, Workshop oder Seminar zum Thema teilzunehmen. Es erweitert euren Horizont ungemein und bringt viel spannenden Input, eine Menge Inspiration und schenkt euch wieder neue Kreativität. Mir ging es auf jeden Fall so.

Mach wie DU es willst und nicht, wie andere es wollen.

Unser Tag umfasste übrigens folgende Punkte: Die Botschaft des Bloggens / Zielgruppe, SEO, Zeitmanagment und Organisation, Redaktionsplan, Kooperationen / Mediakit, Visualisierung und Blogoptimierung, Netzwerken wie die Profis - Social Media und Apps und Tools für Blogger. 

Das waren alles Punkte, die für mich extrem interessant waren und auch wenn man schon viel weiß, wird man doch immer wieder etwas Neues für sich mitnehmen. Für mich verging die Zeit wie im Flug und ich hätte noch einen zweiten Tag hinterherschieben können, weil die beiden Gastgeberinnen wirklich extrem sympathisch waren und wunderbar durch den Tag geführt haben. Mein Notizbuch ist auf jeden Fall prall gefüllt, ich habe mir viele wichtige Infos notiert und werde mich jetzt in den nächsten Wochen daran machen, dass alles auch für mich umzusetzen. Wieder einmal hat es mich aber darin bestärkt, dass ich das Bloggen liebe und die Entscheidung für den Blog nie bereut habe. Ich persönlich habe ich mich am meisten auf die Punkte Zeitmanagment, Redaktionsplan und Mediakit gefreut, weil ich das für mich noch nicht zufriedenstellend umgesetzt habe. Die nötigen Ideen sind jetzt auf jeden Fall vorhanden.















Jetzt heißt es Hausaufgaben machen, meine Notizen nochmal sichten und loslegen. Ich freu mich drauf und bin schon gespannt, in welche Richtung sich der Blog nun entwickeln wird und ich freu mich bereits jetzt auf einen neuen Workshop oder eine Konferenz und kann sowas jedem wirklich nur empfehlen. Für die Blogst Konferenz in diesem Jahr habe ich leider keine Karten mehr bekommen. Mit dem Hashtag #blogst kann man sie aber ganz sicher wieder prima über Twitter verfolgen und die wichtigsten News auch von zu Hause aus mitlesen. Nur mal so als Tipp am Rande.
Und immer daran denken: Besinne dich zurück auf deine Blogwurzeln und blogge wieder mit Leidenschaft. Dein Blog darf nicht zur Last werden, deshalb ist es vollkommen okay auch mal eine Pause zu machen. Keine Leidenschaft ist 24h rund um die Uhr da und das ist in Ordnung so.
Blogst auf Twitter zu folgen lohnt sich übrigens auch sehr. Die Blogst-Ladys sind zum einen ebenso groß Fans von Twitter, wie ich es bin und zum anderen finden dort auch regelmäßig spannende Twitter-Partys statt, auf denen man viele spannende Dinge lesen kann und sich immer auch tolle Inspirationen holt. Die nächste Twitter-Party findet in der 43. KW statt, wobei der genaue Tag noch bekannt gegeben wird, und befasst sich mit dem Thema "Organisation".

Wart ihr schon einmal auf einem Workshop, Barcamp oder Konferenz zum Thema Blog o.ä.? Würde es euch interessieren? 

Kommentare:

  1. Huhu :)

    Ja ich hatte so etwas tatsächlich auch überlegt, habe aber erst im Nachhinein gesehen, dass Blogst nach MUC kommt - folge ihnen schon lange auf Twitter :)
    Ich glaube v.a. aktuell würde mich so ein Workshop echt gut tun :D

    Bin sehr gespannt ob man auf deinem Blog bald die Veränderungen bemerken wird :)

    AntwortenLöschen
  2. Hey,

    danke für den Bericht. Ich würde auch gerne mal an einem Blogst Workshop teilnehmen. Verfolge die Blogs auch schon länger und auch die Berichte der Workshops haben schon eine ganze Weile meine Aufmerksamkeit.
    Die Twitter Party zum Thema Fotos war mega interessant. Auch auf diese Weise habe ich schon das Gefühl etwas gelernt zu haben.

    Viele liebe Grüße
    Nanni

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde sowas im Grunde auch immer sehr interessant. Aber entweder ist das Bloggen zu dicht an meinem beruf oder es gibt einen anderen Grund, aber wenn ich so etwas wie Redaktionsplan, Zeitmanagement etc. höre, dann klingt das für mich nach zu viel Arbei tund Professionalität. Ich bin meine Hobbies nie sehr durchstrukturiert und mit einem Ziel, das ich erreichen will, angegangen. Entsprechend widerstrebt mir das auch noch bei meinem Blog.
    Liebe Grüße
    Melissa

    AntwortenLöschen
  4. Oh man - wie gerne ich auch mal auf so einen Workshop gehen möchte :-)

    AntwortenLöschen