Monatsrückblick: September 2015

03 Oktober 2015 | 1 Kommentar
Im Moment verfliegt die Zeit für mich unglaublich schnell. Gerade noch war es Anfang September und nun ist der Monat schon wieder vorbei. Der Herbst hat Einzug gehalten und die Buchmesse steht kurz bevor. Der Oktober verspricht also ein spannender Monat zu werden und lesetechnisch hoffentlich auch besser. Im September hat mich mal wieder eine Leseflaute heimgesucht. Spannende Bücher fand ich genug, aber mir fehlte schlicht und ergreifend die Zeit, diese auch zu lesen. Hoffentlich wird es diesen Monat endlich mal wieder ruhiger und lesereicher.

Gelesenes

Das sind vier gelesen Bücher. Manche habe ich schon rezensiert, andere noch nicht. Eine Übersicht findet ihr HIER.

Gut & Schlecht 

Das ist ja immer so eine Sache. Was der eine gut findet, mag der andere überhaupt nicht. Aber so soll es sein, denn so findet auch jedes Buch seinen Leser. Sabine Kornbichler hat sich mit ihrer Reihe um Kristina Mahlo nun mein Leserherz endgültig erobert und auch mit diesen beiden Büchern (wobei "Das böse Kind" erst noch erscheint), macht der Leser nichts falsch. Das sehr unscheinbare "Der Tag, an dem Lotto-Klara in mein Taxi stieg" von Florian Herb hat mich positiv überrascht. Ich ging mit null Erwartungen an dieses Buch heran und hatte ziemlich viel Spaß damit.

Zusammengefasst

Der September war ein toller Monat voller Sonne, guter Laune und schöner Dinge und ich hoffe, die Sonne lässt mich auch im Oktober nicht im Stich und bescherrt einen schönen Spätherbst. Diesen Monat hatte ich soviel Lust und Motivation wie schon lange nicht mehr, einzig die Zeit hat mich immer wieder in Schach gehalten. Der Blogst Workshop, den ich mitte des Monats besucht habe, hat meine Motivation zusätzlich aufgeladen und mich total begeistert zurückgelassen.

Postdschungel

Im September habe ich endlich mal wieder richtig gebloggt. Beispielsweise über Marina von Nordbreze und so., die ich in den Buchblog-Juwelen näher vorgestellt habe. Mit Verena Friederike Hasel, die mich im August so sehr mit ihrem Debüt begeistert hat, war ich im Gespräch und es entstand ein sehr persönliches Interview. Ebenfalls gab es wieder die XXL-Vorschau für spannenden Lesestoff im Herbst. Wer Krimis & Thriller mag, der sollte mal einen Blick riskieren. Was ist mybook.de und was gibt es dort zu entdecken? Mein Testbericht zur neuen Seite klärt vielleicht einige offene Fragen. Kalender kann man auch nie genug haben und jetzt ist die beste Zeit, sich mit den schönsten Exemplaren zu befassen. 16 schöne Kalender gibt es hier.

Blick über den Tellerrand

Ab und an sollte man über den Tellerrand blicken, um ganz besondere Dinge zu entdecken. Beispielsweise lesenswerte und tolle Posts aus dem Netz und von anderen tollen Bloggern, die ich sehr schätze. Was gabs da also im September zu lesen? Autorin und Bloggerin Mara Braun hat mich für ihre Blogreihe "Nachgefragt bei..." interviewt. Wer immer schon mal etwas mehr über mich wissen wollte, der sollte unbedingt mal ins Interview klicken. Der Journalist und Literaturkritiker Stefan Mesch stellte kürzlich #blogfragen für Buchblogger, an denen man sich einfach bedienen kann. Einige haben schon mitgemacht, ich werde es wohl bald ebenso tun. Ihr vielleicht auch? Die Frankfurter Buchmesse rückt mittlerweile immer näher und dieses Jahr öffnet sich erstmalig das Orbanism Space. Viele spannende Beiträge und Treffen, ein Blick lohnt sich also auf jeden Fall. Auch der Virenschleuder Preis wird dieses Jahr wieder verliehen und es sind einige spannende Personen und Ideen nominiert. Abstimmen ist noch möglich. Der Countdown zur Buchmesse läuft und meine Vorfreude steigt. Bei euch auch? Anlässlich des Geburtstages von Agatha Christie lief auf einigen Blogs eine sehr interessante Blogtour. Alex vom Read Pack hat es sich nicht nehmen lassen und in "Fünf Mal Agatha Christie für jeden Geschmack" eine kleine Übersicht empfehlenswerter Bücher geschaffen. Wer also noch Inspiration sucht, der sollte mal vorbei schauen. Der Kiepenheuer & Witsch Verlag hat zum #bookup geladen und ganz viele sind der Einladung gefolgt. Ich wäre ja auch gerne dabei gewesen, aber einfach mal so nach Köln ist eben leider nicht möglich. Umso besser, wenn es dann so tolle und informative Berichte zu nachlesen gibt, wie bei Sanja von buchverrueck.de. Mareike von Herzpotenzial war auf dem Harbour Front Festival auf einer Lesung von Alex Capus und hat darüber geschrieben. Hört sich wunderbar an, denn wenn alle Lesungen so wären, dann würde ich viel öfter auf eine gehen.

Monatsimpressionen

Da werd ich zum Kind / Rosen / Herz / Große Curryliebe / mybook.de / Die Qual der Wahl / Totenhaus / Rote Bete & Ziegenkäse = Liebe / Depot / Testessen / Blogst / Blogst-Dinner / Combinat / Burger mit Süßkartoffelpommes / Kaffeepause / das neue Büchermagazin / Pasta / Wiesn mit der Arbeit / Herbst / Sonne / neues Kochbuch / Vitaminkick / Postkartenliebe / Soulfood / Buchspecial
(mehr auf Instagram)

Wie war der Monat September bei euch? Was war Gut? Was war Schlecht? Welche Bücher haben euch begeistert?

1 Kommentar: