Essen & Trinken | 'Volle Kanne - Das Kochbuch'

29 November 2015 | 0 Kommentare
Das Service-Magazin "Volle Kanne", das wochentags im ZDF läuft, hat immer auch tolle Rezepte im Angebot. Im BLV Verlag erschien nun das Kochbuch mit den besten Rezepten und Küchentipps aus der Sendung. Ich selbst schaue dieses Magazin eigentlich nie, weil ich zur Sendezeit in der Arbeit bin. Die Vielfalt der Rezepte hat mich aber auf den ersten Blick angesprochen. Dieses Buch ist eines jener, die einfache, schnelle und simple Rezepte für den Alltag liefern.

Inhalt

Das Buch ist aufgeteilt in die vier Jahreszeiten und präsentiert neben unterschiedlichsten Rezepten auch immer verschiedene hilfreiche Küchentricks. Dies macht es besonders einfach, sich den saisonalen Gegebenheiten anzupassen und zu kochen, was verfügbar ist.

Was findet man darin?

Viele unterschiedliche Gerichte, die im Inhaltsverzeichnis auch in verschiedenen Kategorien sortiert werden. Vom kleinen Snack, Gerichten unter 500 Kalorien, zu schnell und lecker und Desserts ist hier einiges vertreten. Das geht dann von Spaghetti mit Blattspinat und Walnüssen, über Aromafilet im Brotmantel auf Paprika-Pilz-Gemüse, Kokos-Putenmedaillons auf gebratener Ananas, Couscous-Frikadellen auf Pilz-Tomaten-Bett oder Joghurt-Quark-Tiramisu mit Aromabirnen.

Beschreibung & Zutaten

Die einzelnen Rezepte sind gut gegliedert und mit Mengen- und Zeitangabe versehen. In der Regel reicht ein Rezept für vier Personen. In der heutigen Zeit schon fast nicht mehr ganz zeitgemäß. Natürlich ist es auch kein Problem, einfach nur die Hälfte zu kochen. Oftmals erfolgt am Ende noch ein kleiner Küchentipp, der nähere Infos zur Zubereitung oder zu verwendeten Produkten enthält. Die verwendeten Zutaten sind in der Regel alle in gut sortieren Supermärkten zu bekommen. Da ein Kochbuch allerdings von seinen Bildern lebt, fehlt es mir doch ein klein wenig, dass nicht zu allen Rezepten Bilder vorhanden sind. Ich ertappe mich immer wieder dabei, dass ich Rezepte ohne Bilder gar nicht wirklich probieren möchte. Die Bilder, die jedoch vorhanden sind, sind allesamt ansprechend gestaltet und machen defenitiv Lust auf mehr.

Das Probekochen

Das Rezept, welches mir als erstes ins Auge stach und sofort probiert wurde, war Kabeljau mit Curry-Kokos-Gemüse von Seite 37. Und weil ich mit der Wahl des Gemüses nicht so zufrieden war, habe ich es kurzerhand einfach abgewandelt. Auch das funktioniert prima und schmeckte hervorragend. Auch die Kartoffel-Pilz-Tortilla mit roter Paprika von Seite 85 war lecker, allerdings haben hier die angegebenen Garzeiten nicht wirklich gepasst. Die rohen Kartoffeln haben einfach noch viel länger gebraucht.

Fazit

Mit dem Kochbuch von "Volle Kanne" macht man nichts falsch. Auf etwas mehr als 150 Seiten findet man viele unterschiedliche Rezepte, die nach Jahreszeiten geordnet wurden und auch für weniger geübte Köche leicht nachkochbar sind. Dass nicht jedes Rezept bebildert wurde, ist für mich ein kleiner Minuspunkt, der sich aber nur in der Optik niederschlägt. Insgesamt ist das Kochbuch auf jeden Fall einen Blick wert.

Volle Kanne - Das Kochbuch mit den besten Rezepten und Küchentipps - BLV Verlag - 160 Seiten - ISBN 978-3-8354-1408-2 - Laminierter Pappband - 19,99 Euro - Hier kaufen* 

*Affiliate Link

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen