Essen & Trinken | 'Herr Grün kocht' von Manfred Zimmer

24 April 2016 | 1 Kommentar

Herr Grün bin ich schon vor langer Zeit auf Twitter über den Weg gelaufen und war sofort absolut begeistert von seinen spannenden und leckeren Gerichten. Alle vegetarisch und manche sogar vegan. Es war daher nur eine Frage der Zeit, bis ein Kochbuch mit diesen tollen Gerichten erscheint. Glücklicherweise gibt es neben dem Kochbuch auch noch eine Vielzahl an Rezepten auf dem Blog, denn wenn man einmal anfängt, seine Gerichte nachzukochen, dann wird man nicht mehr genug bekommen. Herr Grün ist große Leidenschaft, sehr guter Geschmack und ganz großes Kino und deshalb folgt nun eine Liebeserklärung an dieses Buch und ein bisschen auch an den Blog. 

Inhalt

Dieses Buch ist in unterschiedliche Rubriken eingeteilt, die von allem etwas enthalten. So gibt es beispielsweise ein Extrakapitel für Pasta & Mediterranes, aber auch schnelle Gerichte, Brot & Kuchen oder Dolci & Desserts finden ihren Platz. Hinzu kommen noch fünf weitere Rubriken, die mit köstlichen Rezepten und Geschmackserlebnissen verführen.


Warum dieses Buch?

Dieses Buch ist quasi ein Muss, weil ich Herr Grün schon lange Zeit verfolge und seine Rezepte auch schon des öfteren direkt vom Blog aus nachgekocht habe. Ich bin kein Vegetarier, aber dennoch koche ich sehr gerne vegetarisch, weil Fleisch einfach nicht immer sein muss. Aus diesem Grund ist dieses Buch absolut richtig für mich und natürlich nicht nur für Vegetarier geeignet. Außerdem ist es auch kein stures Rezeptbuch, in dem ein Rezept dem anderen folgt. Zwischendurch wird dieses Buch immer wieder durch kleine Geschichten und Erzählungen aufgelockert und gibt den Rezepten damit deutlich mehr Charme.

Was findet man darin?

Wollt ihr nun wirklich köstlich klingende Rezeptnamen lesen, damit euch das Wasser im Mund zusammenläuft? Ja? Na gut, dann will ich mal nicht so sein. Es gäbe da z.B. Tortelloni mit Zitronen-Estragon-Sauce, Kokos-Curry-Suppe, Französisches Baguette, Japanischer Reissalat mit süß-saurem Ingwer oder Vanillepudding mit Créme Caramel. Und natürlich auch noch zahlreiche andere leckere Dinge.

Beschreibung & Zutaten

In der Regel sind die Rezepte für zwei Portionen konzipiert und kommen mit handelsüblichen Zutaten aus, die man sich nicht extra irgendwo nur für dieses eine Rezept besorgen muss. Falls doch, dann kann man diese sicherlich auch ersetzen bzw. gibt Herr Grün selbst auch immer schon Informationen zu einzelnen Zutaten oder zeigt Alternativen auf. Die Zubereitung ist einfach verfasst und gegliedert und hat so eine persönliche Note, dass man sich als Leser direkt persönlich angesprochen fühlt. Auch Kochanfänger werden mit diesem Buch ihre Freude haben, denn dank guter Anleitung kann quasi nichts schief gehen. Alle Rezepte sind mit ansprechenden Food-Fotos bebildert und machen direkt Lust aufs Kochen.

Das Probekochen

Das französische Baguette steht schon ganz groß auf der To-Do-Liste, weil ich aber noch nicht die richtige Form dafür besorgt habe, muss das leider noch warten. In der Zwischenzeit habe ich schon ein Glas Petersielienpesto von Seite 26 vorbereitet und damit das geröstete Brot mit Petersilienpesto, Zwiebeln und gebackenem Spiegelei von Seite 90 serviert. Ein unglaublich leckerer Snack, aber auch prima als Hauptgericht zu genießen. Und das Petersilienpesto ist sowieso ein Traum. Aber auch die Spaghetti Cabonara mit Hickory-Zucchini von Seite 19 sind so umwerfend, dass ich direkt danach noch eine Portion gekocht habe. Und für demnächst steht dann auch noch die Kokos-Curry-Suppe auf dem Programm. Dieses Buch wird mich in der Küche also noch des öfteren begleiten.

Fazit

Wenn man Herr Grün schon aus dem Internet kennt, dann ist dieses Buch auf jeden Fall Pflichtlektüre. Andernfalls kann ich es aber auch jedem empfehlen, der gerne auch vegetarisch kocht und noch eine Bereicherung in seiner Küche sucht. Zahlreiche leckere, ansprechende und einfache Rezepte, die den Speiseplan bereichern und sicher begeistern werden. 

Herr Grün kocht - Rezepte und Geschichten aus dem Kochlabor von Manfred Zimmer - Edel - ISBN 978 - 3 841 903 969 - 192 Seiten - Gebundene Ausgabe - 19,95 Euro

1 Kommentar:

  1. Wir bekommen bald Besuch von einer Inderin, da brauche ich für zwei Wochen vegetarische Küche noch ein paar Anregungen, da kommt mir dieses Buch gerade recht.

    AntwortenLöschen