Gesundheit & Entspannung | 'Schluss mit den Diätlügen' von Dr. Heinrich Everke

24 Mai 2016 | 0 Kommentare

Warum scheitern rund neunzig Prozent aller Abnehmversuche? Weniger zu essen und sich mehr zu bewegen, diese oft formulierte Empfehlung ist meist nicht die Lösung. Denn diesen Strategien kann der Körper ausweichen, da er ein sich selbst regulierendes biologisches System ist, das auch unter widrigen Umständen seine Form erhalten will. Gene, Neurotransmitter, Insulin, Wachstumshormon, Psyche oder sozialer Druck haben Einfluss auf die Steuerungsmechanismen des Körpers. Um hier eingreifen zu können, müssen wir verstanden haben, wie dieses System funktioniert. Zwar können gar nicht alle Menschen abnehmen – sie müssen es aber auch nicht unbedingt. Der Autor schildert, welche Faktoren wie beeinflussbar sind – und wann Abnehmen wirklich gelingt! 

Wann abnehmen wirklich gelingen kann

Ich bin ein sehr vielseitig interessierter Mensch und wenn ich mich aus irgendeinem Grund mit einem bestimmten Thema befasse, dann lese ich auch liebend gerne ein passendes Sachbuch dazu. Als eine Kollegin von ihren frustranen Abnehmveruschen erzählte und trotz Ernährungsumstellung kaum abnahm, wollte ich mehr wissen. Zudem ist das Thema auch für mich interessant, da ich beruflich im medizinischen Bereich tätig bin und viel mit übergewichtigen Patienten arbeite. 

Dr. Heinrich Everke erklärt in diesem sehr umfassenden und anschaulichen Buch verschiedene Aspekte und zeigt viele Gründe auf, weshalb Abnehmversuche oft scheitern, warum Übergewicht entsteht, warum man es nicht so schnell los wird und welche Faktoren mitunter dafür verantwortlich sind. Er führt auch viele Praxisbeispiele aus seiner jahrelangen Erfahrung als Arzt auf und geht näher auf die einzelnen Fälle ein.

"Wir können Mäuse züchten, die alle dick werden. An der Vererblichkeit dieser Eigenschaft besteht kein Zweifel. Kein Mensch glaubt aber ernsthaft, er könne aus einem Bernhardiner einen Windhund machen, indem er ihm weniger zu fressen gibt." (S. 68)

Das Buch ist in drei große Teile unterteilt, die sich mit den Meinungen und Irrtümern von Übergewicht befassen, auf die Fakten des Übergewichts eingehen und erfolgreiche Methoden zum Abnehmen aufzeigen. Optisch ist das Buch zudem sehr schön aufgemacht, gut lesbar gegliedert und mit Skizzen, Kurven und Grafiken zusätzlich aufgewertet. Infokästen lenken den Blick schnell aufs wesentliche und informieren kurz und knapp. 

Der Arzt und Autor geht ausführlich auf die medizinischen Hintergründe ein, erklärt was im Körper bei Nahrungsaufnahme passiert, weshalb manche Dinge im Fettgewebe gespeichert werden, wie man gut abnehmen kann, erläutert das Zusammenspiel von Gewicht und Hormonen und zeigt zudem auch auf, welche Lebensmittel man bedenkenlos genießen kann und welche eher in Maßen verzehrt werden sollten. Auch Bewegung ist ein wichtiger Faktor, der in diesem Buch nicht zu kurz kommt. Zusätzlich wird deutlich gemacht, dass dicke Menschen nicht automatisch nur zu viel essen und deshalb dick sind. 

Das Buch ist in interessante Zwischenkapitel unterteilt, informativ und gut geschrieben und durchweg gut lesbar. Es enthält weder Rezepte noch Tipps zu besonders guten und effektiven Diätmethoden, sondern erklärt auf interessante Art und Weise einfach nur, welche Vorgänge im Körper von statten gehen und warum manche Menschen wunderbar schlank sind, andere immer wieder kämpfen müssen und manche auch nie schlank werden. 

Fazit

Ein interessanter Ratgeber für Betroffene, solche die sich für diese Thematik interessieren oder auch beruflich mit übergewichtigen Patienten arbeiten.

4/5 Punkten

Schluss mit den Diätlügen von Dr. Heinrich Everke - Südverlag - 200 Seiten - ISBN 978-3878000440 - Broschiert - 18,- Euro

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen