Rezension: "Neustart: Ein Herzinfarkt kann das Ende sein - oder der Anfang" von Oliver Gaw

23 August 2016 | 1 Kommentar

Oliver Gaw erlitt zwei Herzinfarkte - und überlebte. Um die Geschehnisse zu verarbeiten, startete er ein Jahr später einen Blog, der berührte und großes Interesse weckte. Betroffene, Angehörige und auch Neugierige finden in seinen Schilderungen Antworten und Unterstützung. Viele fühlen sich nach einem Herzinfarkt und dessen Folgen von ihrem Umfeld unverstanden und wissen oft selbst nicht, was mit ihnen los ist. In seinem Buch gibt Oliver Gaw dem abstrakten Ereignis "Herzinfarkt" ein Gesicht. Schonungslos offen, vertraut, aber auch mit Humor schildert er seinen Infarkt, die Herz-OP und die darauffolgende Achterbahn der Gefühle. Er will Mut machen, das Leben so anzunehmen wie es ist. Und sich nicht von der Angst in den Würgegriff nehmen zu lassen, sondern jeden Tag zu genießen. 

Herzinfarkt - ein unterschätztes Risiko

In Deutschland erleiden jährlich etwa 280.000 Menschen einen Herzinfarkt, an die 70.000 Menschen überleben diesen nicht. Manchmal sind die Symptome schleichend und werden kaum bemerkt, manchmal tritt er aber auch als akutes Ereignis auf. Selbst junge Menschen, die vermeintlich gesund leben, trifft es immer wieder. Der Herzinfarkt ist eine Volkskrankheit und mit eine der häufigsten Todesursachen. Beruhigenderweise sind die Zahlen der Todesfälle jährlich rückläufig, aber dennoch immer noch existent.

Viele Menschen unterschätzen die zahlreichen Risikofaktoren und beschäftigen sich kaum mit ihrer Gesundheit. "So lange ich keine Schmerzen habe, bin ich auch nicht krank", ist so ein Satz, den ich in meinem Beruf immer wieder zu hören bekomme. Und genau der ist mit ein Grund, warum mich solche Bücher wie dieses so brennend interessieren.

Tatsächlich ging ich ohne große Erwartungen heran. Dieses Buch ist ein Tatsachenbericht, der in Tagebuchform verfasst wurde. Oliver Gaw schildert sein Leben vor dem Infarkt, das einschneidende Ereignis und die Zeit danach. Und auch wenn man täglich mit kranken Menschen zu tun hat und auch mit Herzinfarktpatienten spricht, kann man die Tragweite dessen weit nicht so gut nachfühlen, als nach der Lektüre dieses Buches.

Aber auch wenn man selbst überhaupt keine Herzkrankheit hat, nimmt man aus diesem Buch doch ein kleines Stück für sich selbst mit. Viel zu oft ignoriere auch ich Warnzeichen meines Körpers, komme in Stressphasen viel zu schlecht zur Ruhe oder tue zu wenig für mich selbst. Hier hat der Autor durchaus die Augen geöffnet.

Gaw schreibt sehr einfach und "frei von der Leber weg" über seine Gedanken und Gefühle. Er berichtet eindrucksvoll und man kann sich als gesunder Mensch kaum vorstellen, wie sich diese Torturen angefühlt haben werden. Es ist durchaus nachvollziehbar, weshalb so viele Herzinfarktpatienten nach der Erkrankung an Depressionen leiden oder gefühlt komplett andere Menschen werden. Diese Erkrankung stellt etwas mit einem an, besonders dann, wenn man sie noch so jung erleidet und sein ganzes Leben noch vor sich hat. Wenn man mitten im Leben steht und an den Tod bisher keine Sekunde verschwendet hat, dann trifft es am härtesten. Aber nicht nur den Patienten, sondern auch Familie und Freunde, die oftmals völlig hilflos mit der Situation umgehen müssen.

Oliver Gaws Buch versucht ein wenig zu sensibilisieren, jedoch niemals zu belehren. Sein Herzinfarkt hatte Anzeichen im Vorfeld, die einfach ignoriert und ausgeblendet wurden. Hätte er besser auf seinen Körper gehört, wäre es vielleicht gar nicht so schlimm geworden. Das sollte übrigens jeder tun. Wir haben nur diesen einen Körper und nur dieses eine Leben und es ist unsere Aufgabe darauf achtzugeben. Das können nur wir allein und niemand anderer sonst.

Fazit

Dieses Buch ist nicht nur für Menschen, die selbst betroffen sind, sondern auch für deren Angehörige, allen, die sich informieren möchten und natürlich auch medizinisches Personal. Ein Tatsachenbericht, ein Augenöffner und durchaus ein Buch, das es zu lesen lohnt. 

5/5 Punkten

Neustart: Ein Herzinfarkt kann das Ende sein - oder der Anfang von Oliver Gaw - adeo Verlag - 224 Seiten - ISBN 978 3 863 340 858 - Hardcover - 17,99 Euro - bei Amazon kaufen* | im Buchhandel kaufen
*Affiliate Link 

1 Kommentar:

  1. Das klingt gut! Ich denke, ich werde es jemandem empfehlen, der selbst betroffen ist von einer schweren Herzkrankheit.

    AntwortenLöschen