Essen & Trinken | 'Bayrische Crossover-Tapas' von Mo Gämmerler

10 November 2016 | 0 Kommentare

Tapas haben ihren Ursprung in Spanien. Dort werden sie als kleine Häppchen zur Begleitung von Kaltgetränken serviert. Im Orient sind sie als Mezze bekannt. Auch in Bayern gibt es kleine Häppchen als "Schmankerl aus der Küche". Autorin Mo Gämmerler verband bayrische Tradition mit kulinarischen Aromen und kreierte tolle Rezepte, die das beste aus aller Welt verbinden. Fertig sind die bayrischen Tapas, die auch als Hauptgerichte funktionieren.

Inhalt

Die Autorin hat in diesem Buch in fünf Kategorien unterschiedliche Rezepte zusammengestellt, die alle unglaublich lecker und kreativ klingen und anzuschauen sind. Es wird da beste aus unterschiedlichen Kulturen vereint und verschiedene Geschmäcker kombiniert. Egal ob Fleisch oder Geflügel, Fisch oder Meeresfrüchte, Suppen oder Salat oder sogar Süßes. Hier ist alles vertreten, was das Herz begehrt und auch meine Empfehlung, wenn ein Fingerfood-Buffet geplant wird. Im letzten Teil stellt die Autorin aus den Rezepten passende Tapas-Menüs zusammen, die alle unter verschiedenen Oberthemen stehen.


Was findet man darin?

Was sind wohl bayrische Tapas? Im ersten Moment konnte auch ich mir nicht richtig etwas drunter vorstellen, aber wenn man erstmal durchs Buch blättert, dann wird man nur tolle Sachen finden, die auch prima als ganzes Hauptgericht funktionieren. Das wären dann Dinge wie Rosmarin-Puten-Spießchen, Indian Masala Saibling, Fisch-Carpaccio in Aperol-Vinaigrette, Ricottaknödel mit Salbeibutter oder Bayrisch Creme mit Mangopüree. Wie der Name des Buchtitels schon vermuten lässt, haben sich in die Rezepttitel einige bayrische bzw. sogar österreichische Namen eingeschlichen. Aber auch für Nicht-Bayern ist ganz schnell klar, um welche Zutaten es sich handelt.

Beschreibung & Zutaten

Wie bei BLV gewohnt, ist auch dieses Buch wieder äußerst ansprechend und übersichtlich gestaltet. Eine ausführliche Zutatenliste informiert über Portionsgröße und beinhaltet einfache Zutaten, die man auch im heimischen Supermarkt kaufen kann. Die Zubereitungsanleitung ist Schritt für Schritt und einfach verständlich verfasst und ansprechende Bilder zu jedem Rezept laden zum Nachkochen ein. Wie oben schon erwähnt, eignen sich die meisten Gerichte prima in kleiner Variante als Fingerfood oder Vorspeise oder in größerer Ausfertigung auch als ganzes Gericht. 

Das Probekochen



Ich liebe ja Kartoffeln und deswegen war ganz schnell klar, dass ich mir das Erdapfelgangerl mit Salsiccia von Seite 76 mal genauer anschaue. Ich habe die Menge der Flüssigkeit etwas erhöht, um eine flüssigere Suppe zu bekommen. Aber geübte Köche variieren ja immer ein bisschen und kochen nicht nur streng nach Rezept. Der Geschmack war wirklich vorzüglich und endlich habe ich auch einmal für Pastinaken Verwendung gefunden.

Fazit

Wer Tapas bzw. Fingerfood mag und offen für Neues ist, der sollte unbedingt einmal einen Blick in dieses Buch riskieren. Bayrische Klassiker werden hier komplett neu interpretiert und überraschen mit einem absoluten Geschmackserlebnis.

Bayrische Crossover-Tapas von Mo Gämmerler - BLV Verlag - 128 Seiten - ISBN 978-3-8354-1334-4 - Hardcover - 14,99 Euro - bei Amazon kaufen* | im Buchhandel kaufen
*Affiliate Link

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen