36 Fragen an die Liebe und zehn Bücher fürs Herz

12 Februar 2017 | 2 Kommentare

Psychologe Arthur Aron hat vor knapp 20 Jahren 36 Fragen entwickelt, die man seinem Gegenüber stellen sollte, um sich in ihn blitzartig zu verlieben oder eben nicht. Niklas Löwenstein hat diese Idee aufgegriffen und diese 36 Fragen umgewandelt für Paare, die bereits verliebt sind. Herausgekommen ist dieses kleine Büchlein mit Fragen, die tatsächlich zum Nachdenken anregen und es möglich machen neue Seiten an seinem Partner zu entdecken. 

Braucht man das wirklich?

Diese Frage muss natürlich jeder für sich selbst beantworten. Ich mag solche Bücher, in die man reinschreiben und die man ausfüllen kann. Ich liebe Fragebögen und Listen und denke gerne über manche Fragen nach. Manchmal lernt man sich selbst auch von einer anderen Seite kennen und das finde ich besonders spannend. Ein Fragebuch für Paare ist da natürlich nochmal eine andere Geschichte, weil es von zwei Personen ausgefüllt werden muss und der Partner sich vielleicht weniger für Listen und Fragen begeistern kann. Wenn man von diesem "du musst es ausfüllen"-Gedanken aber abstand nimmt, dann wird man allerdings auch entdecken, dass man dieses Buch auch einfach als Leitfaden für ein gutes Gespräch benutzen kann. Abends auf dem Sofa bei einem Glas Wein lässt sich ebenfalls wunderbar über Fragen wie "Stell dir vor, wir gewinnen im Lotto. Wofür würdest du 5 Millionen Euro ausgeben?" oder "Stell dir die schönsten Momente deines Lebens vor: Was ist deine schönste Erinnerung?" diskutieren. 


Für mich ist dieses Büchlein eine gute Grundlage für tolle Gespräche. Es liefert 36 interessante Fragen, auf die ich die Antwort selbst oft nicht sofort weiß und bringt mich zum Nachdenken. Wer Lust auf ein kleines Experiment hat oder sich und seinen Partner nochmal neu kennenlernen möchte, der sollte sich dieses Buch unbedingt näher anschauen.

36 Fragen an die Liebe von Niklas Löwenstein - erschienen bei Eden Books - 96 Seiten - ISBN 978 3 9591 0102 8 - Hardcover mit Lesebändchen - 9,95 Euro - bei Amazon kaufen*

Große Gefühle zum Valentinstag

Liebe und Herzschmerz ist aber nicht nur im eigenen Leben schön. Dafür gibt es Liebesromane, die man ab und an auch mal lesen sollte. Berührende Geschichten und ganz große Gefühle. Ich habe zehn Bücher fürs Herz herausgesucht, die größtenteils bereits Klassiker sind und die man irgendwann einmal lesen sollte. Oder was meint ihr?


Liebesgedichte von Mascha Kaléko (dtv), weil ich die Worte dieser Frau einfach unglaublich beeindruckend finde | Die vierzig Geheimnisse der Liebe von Elif Shafak (Kein & Aber), weil es sich lohnt hier einmal reinzulesen | Du findest mich am Ende der Welt von Nicolas Barreau (Piper) stellvertretend für alle Bücher, weil man solche Geschichten einfach manchmal braucht | Purgatorio von Tomás Eloy Martinez (Fischer), weil dieses Buch zu wenige kennen (mich eingeschlossen), aber ich denke, dass man es mal lesen sollte | Wie ein einziger Tag von Nicholas Sparks (Heyne), weil ich beim Film immer weine und das Buch damals in einem Rutsch gelesen habe | Léon und Louise von Alex Capus (dtv), weil es wohl eine großartige Liebesgeschichte ist | Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins von Milan Kundera (Fischer), weil auch dieses Buch absolut lesenswert ist | Stolz und Vorurteil von Jane Austen (dtv), weil es ein Klassiker der Weltliteratur ist und perfekt die Anforderung an einen Liebesroman erfüllt | Salz auf unserer Haut von Benoite Groult (Droemer), weil dies gleich der nächste Klassiker ist und dieses Buch schon so lange ungelesen in meinem Regal steht, dass ich nun beschlossen habe es bald zu lesen | Zwei an einem Tag von David Nicholls (Heyne), weil ich es sehr gerne gelesen habe und die Geschichte immer noch sehr mag

Welches Buch sollte in dieser Liste denn noch unbedingt auftauchen? Welchen Liebesroman könnt ihr uneingeschränkt empfehlen?

*Affiliate Link

Kommentare:

  1. Hallo Petzi,

    dein Buchtipp "36 Fragen an die Liebe" muss ich mir wirklich merken. Ich bin mit meinem Man dieses Jahr 28 Jahre zusammen, das wär sicher eine tolle Sache für uns. Danke also, ich werd mir das Buch gleich merken.

    Was deine Liebesgeschichten angeht, da hab ich "Stolz und Vorurteil" und "Zwei an einem Tag" als eBooks auf meinem iPad, aber irgendwie konnte sie mich bis jetzt nicht wirklich neugierig machen. Ich hab sie mir damals geholt weil alle davon geschwärmt haben und einten man müsste sie lesen. Mal sehen wann ich dann mal wirklich neugierig auf die Bücher bin.

    Danke also für deinen Beitrag heute und deine Tipps!

    Liebe Grüsse und noch einen schönen Sonntagabend.
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Petzi,

    das vorgestellte Buch klingt wirklich toll!
    Ich bin zwar "erst" etwas über 3 Jahre mit meinem Partner zusammen, aber kennenlernen kann man sich doch immer... ;)

    Zu deinen Liebesgeschichten fällt mir eigentlich nichts weiter ein.
    Mein erster Gedanke war nämlich auch "Wie ein einziger Tag". ♥
    Aber "Zwei an einem Tag" passt auch ganz hervorragend!

    Liebe Grüße
    Ramona

    AntwortenLöschen