Buchvorstellung | 'Pure Life - Natürlich kochen. Bewusst genießen. Gelassen leben.' von Simone Wille

07 Mai 2017 | 1 Kommentar

Simone Wille hat Journalistik studiert und schreibt am liebsten über Bücher zum Thema Essen und Lebensstil. Wenn sie nicht gerade reist, dann lebt und kocht sie in München. Catherine Moll ist seit zwanzig Jahren von Yoga fasziniert, zertifizierte Yoga-Lehrerin und lehrt dem Leben mit offenem Herzen, Präsenz und Achtsamkeit zu begegnen und Fotografin Alexandra Kasper liebt es, die Schönheit von echten Momenten zu erkennen und mit der Kamera festzuhalten. Beide leben ebenfalls in München.

Wohlfühl-Gedanken

Als ich von diesem Buch das erste Mal gehört habe, war ich sofort verliebt. Inhalt und Aufmachung sprachen mich an und sind wie gemacht für mich. Den drei Münchnerinnen, die hinter diesem besonderen Buch stecken, ist damit auch tatsächlich eine kleine Wohlfühl-Bibel gelungen, die ich sehr gerne zur Hand nehme. Gleich zu Beginn ist das kleine Kuvert am Buch aufgefallen, in dem sich wunderschöne Karten mit tollen Motivationssprüchen befinden. Worte, die zum Nachdenken anregen und so schön sind, dass man sie auch gerne an die Wand hängen würde.


Nach der kurzen Einleitung zum Thema 'Kochen' und 'Yoga' ist das Buch in insgesamt vier Kapitel unterteilt. 'Aufwachen' beschäftigt sich mit dem Start in den Tag, hat Anleitung zur Meditation und Yoga im Gepäck und liefert leckere Frühstücksrezepte. Von Omelette, über Granola, verschiedene Smoothies und Aufstriche ist alles dabei. 'Dasein' lässt dich mittags innehalten. Oft verbringen wir unsere Pause im Eiltempo, konzentrieren uns nicht auf unser Essen und stopfen irgendwas in uns rein. Die gezeigten Rezepte sind super einfach und schnell zu machen. Oft werden auch Basisrezepte aufgeführt, die den Jahreszeiten entsprechend mit einfachen Tricks umgewandelt werden. So wird aus dem Basisrezept für Nussmilch eine Mandelmilch mit Kokos und Erdbeeren im Frühling oder eine Pekanussmilch mit Maronen und Ahornsirup im Winter.


Hinzu kommen Atemübungen und weitere kurze Yoga-Sequenzen, die helfen in kurzer Zeit den Kopf frei zu bekommen um danach wieder konzentriert arbeiten zu können. Unter 'Weitermachen' findet man viele Tipps, wie man sich wieder neue Energie schenkt und kleine Tiefpunkte leicht überwindet. Hier findet man auch viele Rezepte für Kuchen, Drinks und Powerriegel. Unter 'Loslassen' wird das Ende des Tages eingeläutet, mit einem leckeren Dinner für einen oder mehrere, beruhigenden Yogaübungen und einer Herzmeditation. Grundrezepte für z.B. Pestos, Mus, Marmelade und Joghurt runden das Buch ab.

Nimm dir Zeit für dich

Ein Großteil des Buches beschäftigt sich mit Rezepten und Kochen und macht dabei deutlich, wie wichtig die richtige Nahrung zum Wohlfühlen ist. Ganz toll ist auch der Saisonkalender für heimisches Obst & Gemüse am Anfang des Buches, der bewusst macht, wann man welche Rezepte kochen kann. Alle Rezepte in diesem Buch sind vegetarisch, teilweise auch vegan oder können durch einfache Schritte in ein veganes Rezept umgewandelt werden. Dabei werden aber nie allzu außergewöhnliche Zutaten verwendet. Dinge wie Matcha, Chia oder Açaipulver sollte man allerdings schon kennen. Ergänzt wird das ganze mit wunderschönen, stimmungsvollen Fotografien, die größtenteils in der Natur angesiedelt sind und Lust darauf machen, die Seele baumeln zu lassen.


Und ist das jetzt auch praktikabel für den Alltag?

Natürlich ist es eine musterhafte Vorstellung, wenn man morgens leicht aus dem Bett hüpft, sich ein leckeres Frühstück zaubert, Yoga macht und meditiert und gut gelaunt zur Arbeit geht. Ein Szenario, das wahrscheinlich nur bei den allerwenigsten so stattfinden kann. Dennoch kann man ganz viel daraus für sich mitnehmen. Vielleicht ist es ja doch möglich sich schon am Vortag ein Frühstück nach dem Rezept vorzubereiten und mit auf die Arbeit zu nehmen? Vielleicht schafft man es ja wirklich 15 Minuten früher aufzustehen, um ruhiger in den Tag zu starten und bringt dabei noch ein wenig Meditation unter? Egal wie man es tut, dieses Buch versteht sich nur als Anleitung und Ideengeber und gibt niemals vor, dies und jenes genau so zu tun. Wenn man sich jedoch darauf einlässt, dann wird man vieles für sich mitnehmen können. Und wenn man es schon nicht unter der Woche schafft, dann wäre es doch ein toller Plan fürs Wochenende, um so richtig bei sich anzukommen und von der stressigen Woche zu entspannen, oder?


Fazit

Mit 'Pure Life' hält man ein zauberhaftes Buch in Händen, dass mich mit Inhalt und Layout überzeugt hat und tolle Denkansätze liefert. Das Bewusstsein für gutes Essen, Achtsamkeit und Genuss wird geschärft und angeregt. Die Praktikabilität im normalen Alltag ist sicherlich hinten anzustellen, denn wenn man nicht gerade selbstständig im Home Office tätig ist, dann ist es schwierig, mitten am Tag ein paar Yoga-Sequenzen einzuschieben. Das Buch versteht sich jedoch als Anreiz und muss ja nicht genau so umgesetzt werden. Und ein paar leckere Powerriegel sind für das Nachmittagstief im Job sicherlich für jeden hilfreich. Empfehlung.

Pure Life von Simone Wille und Catherine Moll - Fotos von Alexandra Kasper - Hölker Verlag - 240 Seiten - ISBN 978-3-88117-994-2 - Gebundene Ausgabe - 29,95 Euro - bei Amazon kaufen*
*Affiliate Link

1 Kommentar:

  1. Liebe Petz,

    danke für den Tipp :) Das Buch ist in der Tat was für mich und landet direkt auf der Wunschliste :)

    Liebe Grüße
    Nanni

    AntwortenLöschen