Essen & Trinken | 'Baskisch' von José Pizarro

21 Mai 2017 | 0 Kommentare

Das Baskenland bietet viele kulinarische Höhepunkte und sollte während einer Spanienreise unbedingt entdeckt werden. José Pizarro hat dieses tolle Kochbuch geschaffen, in dem Land und Leute ebenfalls nicht zu kurz kommen. Nach der Lektüre wird man sich in San Sebastián, Bilbao und Umgebung verlieben. Der gebürtige Spanier lebt seit sechzehn Jahren in London und betreibt dort drei spanische Restaurants. 2014 wurde er zu einem der hundert wichtigsten Spanier gewählt. Diese Auszeichnung wird an Spanier auf der ganzen Welt vergeben, die sich mit ihrer Arbeit für ihr Heimatland einsetzen und es einer breiten Öffentlichkeit bekannt machen.

Was bietet das Buch?

Zuerst ein unglaublich farbenfrohes und prächtiges Design, wie man es im Hause Hölker gewöhnt ist. Dieses Buch macht also bereits auf den ersten Blick gute Laune und vermittelt einen Hauch Sonne und spanische Leichtigkeit. Unterteilt ist es in die Kategorien 'Fleisch', 'Fisch', 'Gemüse' und 'Desserts' und ist damit sehr übersichtlich gestaltet. Am Ende findet man auch noch eine Zusammenstellung baskischer Menüs, die der Autor empfiehlt und sich bestens für einen spanischen Abend mit Freunden eignen.


Was findet man im Buch?

Natürlich typisch baskische Gerichte, die unglaublich ansprechend und lecker klingen. T-Bone Steak mit Sardellen-Salsa, Schweinekotletts mit Bohnenpüree und Piperrada, Sepia-Risotto mit Garnelen, Tintenfischbällchen in Safran-Mandelsoße, Croquetas mit Spinat und Ziegenkäse, Klassische Tortilla oder Erdbeeren mit Vanille-Öl und Minzeis um nur einige zu nennen.

Beschreibung & Zutaten

Die Rezepte sind in der Regel für vier Personen konzipiert und werden mit Zutaten gekocht, die man in gut sortierten Supermärkten bekommt. Alle Rezepte beginnen mit einer kleinen Einleitung und Geschichte, was der Autor mit dem jeweiligen Gericht verbindet und weshalb es in diesem Buch gelandet ist. Das finde ich besonders schön. Ein kleiner Minuspunkt, der aber lediglich Geschmackssache ist, sind die fehlenden spanischen Bezeichnungen. Ich finde es bei solchen Kochbüchern immer schön, wenn man den Namen des Gerichts auch im Originaltitel abdruckt. So lernt man nebenbei noch ein wenig die Sprache. Das ist aber wirklich nur eine persönliche Vorliebe, die nicht weiter ins Gewicht fällt. Sehr gut gefällt mir auch, dass viele Bilder von Land und Leuten abgedruckt wurden, damit der Leser ein Gefühl für das baskische Volk bekommt. Dies verleit dem Buch eine sehr persönliche Note. Den vielen Landschaftsaufnahmen (die wirklich traumhaft sind!) fallen aber auch einige Foodfotos zum Opfer. Leider fehlen die bei einem Teil der Rezepte, was ich persönlich sehr schade finde.

Das Probekochen

Man merkt, dass dieses Buch von einem Koch stammt und das meine ich überhaupt nicht negativ. Die Rezepte sind nämlich so einfach und verständlich verfasst, dass auch Laien gut damit zurechtkommen werden. Ich habe die 'Klassische Tortilla' von Seite 162 probiert, weil ich seit einem Urlaub in Spanien nie wieder eine gegessen habe, die genauso lecker war. Dieses Rezept war zwar nicht genauso perfekt, kam aber nahe ans Original ran. Aus optischen Gründen kann ich euch nicht mit einem Foto überzeugen, aber demnächst werden sicherlich noch weitere Rezepte probiert. Beispielsweise Empanadas mit Spinat, Blauschimmelkäse und Pinienkernen.

Fazit

Mit 'Baskisch' hält man ein wunderschön gestaltetes Kochbuch in Händen, das leckere und typische Rezepte aus der Region beinhaltet. Land und Leute werden ebenso sympathisch präsentiert und man bekommt direkt Lust seinen nächsten Urlaub in der Region rund um San Sebastián und Bilbao zu verbringen. Für Liebhaber der spanischen Küche auf jeden Fall eine Empfehlung.

Baskisch - Rezepte aus San Sebastián, Bilbao und Umgebung von José Pizarro - aus dem Englischen von Sabine Schlimm - Hölker Verlag - 256 Seiten - ISBN 978-3-88117-142-7- Hardcover mit Farbschnitt - 29,95 Euro - bei Coppenrath/Hölker kaufen - bei Amazon kaufen*
*Affiliate Link

Vielen Dank an für die Zusendung des Buches.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen