Bye Bye 2017 - Hallo 2018!

31 Dezember 2017 | 9 Kommentare

Ein ereignisreiches, verrücktes und spannendes Jahr geht zu Ende und es ist nun wieder Zeit, ganz kurz über die zurückliegenden Monate nachzudenken. Viele tolle Dinge sind passiert, viele Dinge habe ich erlebt und ich freue mich bereits jetzt auf spannende neue Monate im Jahr 2018.

2017 - ein Rückblick

Bereits im letzten Rückblick habe ich von großen Leseflauten und wenigen Büchern berichtet. Mein Plan bzw. auch meine Hoffnung war, dass es in diesem Jahr endlich wieder bergauf geht. Tatsächlich ging es aber sogar weiter bergab, denn in diesem Jahr habe ich so wenige Bücher gelesen, wie schon lange nicht mehr. 2017 waren es 35 Bücher, was monatlich durchschnittlich 2,9 Bücher bedeutet. Damit liege ich sicherlich immer noch über dem Durchschnitt und zähle schon zu den Viellesern, für meinen Geschmack hätten es aber natürlich deutlich mehr sein können. Ich denke da ganz euphorisch an Zeiten, in denen ich die 100 Bücher erreicht habe. Andererseits lese ich mittlerweile auch viele Ratgeber, die in dieser Statistik gar nicht auftauchen und daher ist es gefühlt vielleicht doch ein wenig mehr. Dennoch weiß ich eigentlich auch woran es liegt und versuche 2018 einiges in meinem Leseverhalten zu ändern. Auch in diesem Jahr habe ich meine Leidenschaft für Kochbücher weiter ausgebaut und ganz viele Kochbücher neu gekauft, auch eine neue Themenwoche gab es in diesem Jahr. Was ich selbst ganz klar gemerkt habe, war eine Weiterentwicklung als Blogger. Das gefällt mir sehr. Egal ob Roman, Kochbuch, Bildband oder Gesundheitsratgeber. Ich interessiere mich für viele Themen und genau das möchte ich auch weiterhin vermitteln. Ich denke auch, dass mir das bisher ganz gut gelungen ist und man mir meine Leidenschaft und Liebe für diese Themen auch wirklich anmerkt. Ich war dieses Jahr auf der LitBlog Convention in Köln, auf dem LitCamp in Heidelberg, im Oktober auf der Buchmesse, im November bei Ars Edition in München und zwischendurch gab es viele private tolle Treffen. Es gab auch viele Gelegenheiten andere Blogger zu treffen und mich auszutauschen. Dies ist mit eine Tatsache, die ich am Bloggen so liebe. Danke an Euch alle.

Dennoch habe ich zu Beginn des Jahres ein wenig übertrieben. Ich wollte zu viel und wollte es zu schnell und die Quittung wurde mir ganz bald serviert. Es gab in diesem Jahr einige Phasen, in denen ich keinerlei Lust auf den Blog oder auf Bücher hatte und das soll sich im nächsten Jahr auf jeden Fall ändern. Weniger machen und dabei dennoch mit Spaß dabei bleiben. So lautet zumindest der Plan.

Ein Blick ins Jahr 2018

Bereits jetzt in ein neues Jahr zu schauen ist immer eine schwierige Sache. Ich mache mir generell nichts aus Vorsätzen, weil ich die meist sowieso nicht einhalte. Ich würde gerne viele Bücher lesen, mich von vielen Geschichten begeistern lassen und etwas Neues lernen. Wenn ich aber nun nicht die Menge schaffe, die ich mir gedanklich vorgenommen habe, dann ist das so. Ich freu mich auf ein weiteres Jahr mit vielen tollen Momenten, schönen Dingen, viel Sonne, tollen Büchern, Herzmenschen, kühlen Drinks, leckerem Essen und ganz viel Zeit und Muse für mich. Ich werde den Blog öfter mal Blog sein lassen, nicht dran verzweifeln, wenn zwei Wochen keine Beiträge online gehen und mehr relaxen. Ich wünsche mir selbst, dass ich das schaffe, und freu mich jetzt schon euch wieder mit tollen Büchern zu begeistern. Neue Kategorien, Beitragsformate und Ideen sind natürlich auch schon im Kopf und warten nur noch auf die Umsetzung. Ich freu mich auf 2018 mit Euch!

Das habe ich gelesen




Große Begeisterung



Bei nur 35 Büchern ist das mit der Begeisterung gar keine so leichte Sache. Gefallen haben mir viele Bücher, aber so richtig nachhaltig begeistert haben mich nur wenige. 'Salz für die See' von Ruta Sepetys war mein Überraschungsbuch zu Beginn des Jahres, das mich so gefesselt und begeistert hat, dass ich es am liebsten nicht mehr aus der Hand legen wollte. 'Drei Meter unter Null' von Marina Heib war ebenfalls eine Überraschung. Dachte ich zu Beginn noch, dass das mit dem Buch und mir gar nichts wird, hat es mich am Ende nur noch fasziniert. Großes Kino! 'Unsere Seelen bei Nacht' von Kent Haruf habe ich in einer Nacht verschlungen. Eine ganz leise Geschichte, die dennoch richtig großartig ist. 'Ellbogen' von Fatma Aydemir habe ich nicht besprochen, aber dennoch empfehle ich diese Lektüre aus voller Überzeugung. 'Dann schlaf auch du' von Leila Slimani war ein häufig erwähntes Buch in den letzten Monaten und dies komplett verdient. Große Empfehlung!

Große Enttäuschung




Glücklicherweise habe ich immer ein relativ gutes Händchen für meine Bücher und daher immer nur wenig, was mir gar nicht gefallen hat. Ist es wirklich so schlimm, dann leg ich es mittlerweile auch weg und lese es gar nicht zu Ende. Bei den wenigen Büchern die ich gelesen habe, habe ich auch nur vier Bücher, die mir nicht so gut gefallen haben. 'Wie aus dem Nichts' von Sabine Kornbichler versprach viel und konnte nicht halten, was ich von der Autorin gewohnt bin. Von 'Glücksmädchen' von Mikaela Bley habe ich ebenfalls gute Unterhaltung erwartet. Bekommen habe ich nur einen mittelmäßigen und seichten Thriller. 'Das Mädchen aus Brooklyn' von Guillaume Musso sollte mal wieder ein Versuch sein, mich mit dem Autor anzufreunden. Hat leider gar nicht geklappt. Und 'Flugangst 7A' von Sebastian Fitzek war nun die endgültige Bestätigung, dass das mit dem Autor und mir einfach nichts mehr wird. Absoluter Flop für mich.

Essen, Wohnen & Leben


Im letzten Jahr habe ich viele unterschiedliche Kategorien auf dem Blog eingeführt, die ich dieses Jahr mit vielen Buchbesprechungen gefüllt habe. Steckenpferd sind hier ganz eindeutig die Kochbücher. Meine Leidenschaft kommt gut bei euch an und ich freue mich sehr, dass ihr bei mir immer auf der Suche nach neuen Kochbüchern seid. Solltet ihr mal eine Frage zu einem Kochbuch haben, welches ich hier nicht ausführlich vorgestellt habe, dann kontaktiert mich gerne.

Meine Lieblingsposts 2017

Wenn ich rein nach häufiger Klickzahl gehe, dann sind interessanterweise die Beitrage am erfolgreichsten, in denen es um Sachbücher und Kochbücher geht. Das bestärkt mich natürlich, dass ich meine Leidenschaft weiter ausbaue und euch auch zukünftig tolle Beiträge in diesem Themenbereich biete. Die Rezension zu 'Schluss mit Muss' von Tanja Mairhofer (übrigens ein empfehlenswertes Buch!) wurde dieses Jahr mit mehr als 4000 Aufrufen am häufigsten gelesen. Gefolgt von 'Gesund durch Yin Yoga' von Stefanie Arend, 'Less is More' von Francine Jay und der Kochbuchvorstellung 'Green Bonanza' von Mia Frogner. Gleich danach folgt dann aber die Rezension zu 'Salz für die See' von Ruta Sepetys und die 'XXL Kochbuchvorschau im Frühjahrsprogramm'. Aber es gab auch noch einige andere Beiträge die extrem erfolgreich waren, die ich jetzt aber gar nicht alle aufzählen kann.

Unabhängig von den Klickzahlen habe ich aber natürlich auch Lieblingsbeiträge, die ich in diesem Jahr ganz besonders gerne geschrieben habe, für die ich ganz besonders gerne Fotos geschossen habe und die ich sehr gerne mit euch teilen will. Im Januar startete meine Reihe Samstagskaffee auf dem Blog, die bei euch ziemlich gut ankam. Mit dieser Resonanz hätte ich tatsächlich nie gerechnet. Im kommenden Jahr werde ich die wieder verstärkt einführen. Im Februar feierte ich den 5. Bloggeburtstag und war Teil der #Bloggerempfehlen-Reihe auf Lovelybooks. Im März habe ich aufgeschrieben, weshalb ich Zeitschriften so liebe und weshalb ich so gerne Blogger bin. Im April gab es tolle Bücher für die Gartensaison und im Mai den Buchtipp zum großartigen Buch 'Ebbe & Blut' von Luisa Stömer und Eva Wünsch. Im Juni gab es eine große Übersicht von tollen Krimis & Thrillern, die im Herbstprogramm erscheinen. Der Juli stand im Zeichen des Urlaubs und der Auszeit, weshalb es da weniger zu lesen gab. Im August war ich noch im Urlaubsmodus und hatte kroatische Autoren im Gepäck, die mich sehr interessieren. Es gab aber auch tolle Bildbände, die ich am liebsten alle haben will. Im September startete die Themenwoche zu "bewusst & nachhaltig leben", in der ich einige tolle Bücher vorgestellt habe. Ich stellte mir aber auch die Frage, ob ich vielleicht übersättigt von Büchern bin und war auch wieder bei der Buchpassion-Aktion dabei. Im Oktober interviewte ich Katharina Tanimura vom Blog 'Modern Slow', die ein wenig über ihr Buch und Achtsamkeit erzählte und im November gab es eine inoffizielle Weihnachtswoche, in der ich einige tolle Bücher vorgestellt habe. Unter anderem auch 'White Christmas'. Im Dezember gab es dann wieder die 9. BuchSaiten Blogparade (die noch bis 06.01.18 läuft!), viele buchige Geschenktipps und die Buchvorstellung vom 6-Minuten-Tagebuch.

Das Jahr in Bildern


Meine Instagram-Collagen am Ende jedes Monatsrückblicks ist mittlerweile Pflicht und im Jahresrückblick darf die XXL-Version davon natürlich nicht fehlen. Mein 2017 war bunt, kreativ, voller Geschichten und Worte, Herzmenschen und Genussmomente, voller Liebe und Glück und schöner Erinnerungen. Für mich persönlich war es ein gutes Jahr und 2018 darf bitte gerne so weitergehen


Ich danke euch allen dafür, dass ihr hier auf diesem Blog mitlest, kommentiert, diskutiert und damit die besten Leser seid, die man haben kann. Ich wünsche euch einen wunderbaren Start ins neue Jahr, viele tolle Bücher und Lesemomente und ein Jahr voller Inspirationen, Glück, Gesundheit und neuen Möglichkeiten. Ihr rockt das. Ich freu mich, wenn ihr auch im nächsten Jahr ein Teil von 'Die Liebe zu den Büchern' seid. Bis dahin.

Kommentare:

  1. Ich freu mich schon auf ganz-ganz viele Kaffee-Dates mit dir 2018! ♥

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Petzi,
    ich wünsche dir viel Gesundheit und Spaß im neuen Jahr und dass du deinen Blog weiter so führen kannst, dass er dir Spaß macht, denn genau das merkt man hier immer und ich lese ihn sehr gerne.

    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sandra,

      vielen lieben Dank für deine Worte. Ich habe mich sehr darüber gefreut.

      Liebe Grüße
      Petzi

      Löschen
  3. Ich wünsche dir einen guten Rutsch ins Neue Jahr und hoffentlich entgehen mir 2018 nicht so viele tolle Sachen bei dir wie 2017 :)

    Alles Liebe,
    Smarty

    PS: Bis Mitternacht läuft bei mir noch ein buchiges Gewinnspiel, falls du Zeit und Lust hast ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Smarty,

      man kann ja alles auch noch nachträglich lesen. Dein Gewinnspiel habe ich verpasst, weil ich da noch im Urlaub war. Aber dennoch vielen Dank für deine Worte und ebenfalls ein gutes neues Jahr.

      Liebe Grüße
      Petzi

      Löschen
  4. Schön, dass du dir für diesen Jahresrückblick so wahnsinnig viel Mühe gegeben hast. Ich finde den Beitrag sehr gelungen und spannend. Vor allem deine "Begeisterungen" und "Enttäuschungen".

    Neri, Leselaunen
    www.leselaunen.net

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Petzi,

    ein schöner Jahresrückblick. Ich kenne das mit der Leseflaute und Blogflaute. Ich habe meine erst Ende 2017 wieder überwunden.
    Bei mir hat sich 2017 viel geändert und ich hatte keine Zeit viel zu lesen oder zu bloggen.
    Inzwischen bin ich „angekommen“ und freue mich das ich wieder dabei bin.
    Ich wusste gar nicht dass du aus der Nähe von München bist.
    Mitte 2017 bin ich nach München rein gezogen (gearbeitet habe ich schon vorher in unserer schönen Hauptstadt).
    Falls du mal Begleitung ins texxt oder einen anderen Buchladen brauchst sag gerne Bescheid, ich würde mich sehr freuen mal andere Blogger im „echten Leben“ kennen zu lernen.

    Fühl dich gedrückt.

    Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nadine,

      vielen lieben Dank für deine Worte. Darauf komme ich gerne zurück. :)
      Dir auch ein ganz tolles und grandioses neues Jahr. ♥

      Liebe Grüße
      Petzi

      Löschen