Monatsrückblick | November 2017

02 Dezember 2017 | 3 Kommentare
Jetzt ist er also da, der letzte Monat im diesem Jahr. Irgendwie verging die Zeit wie im Flug und ist wahnsinnig schnell an mir vorbeigezogen. Obwohl ich den November ja nicht so gerne mag, hatte ich dennoch ein paar tolle Stunden und Momente, auch wenn ich wieder einmal ziemlich wenig gelesen habe. Aber dieses Thema habe ich 2017 für mich schon abgehakt, denn mein Lesejahr war es nicht. Dennoch kein Grund um sich zu beschweren, denn ich habe dafür viele andere Bücher "gelesen" und "bearbeitet", die ich hier im Rückblick gar nicht erwähne. Kochbücher zum Beispiel. Jetzt genieße ich die Vorweihnachtszeit, freu mich schon ein klein wenig auf Weihnachten und bin gespannt, was mich diesen Monat erwartet.

Gelesenes


Eine Übersicht meiner Bücher findet ihr übrigens auch hier HIER. Sollte bereits eine Rezension geschrieben sein, dann ist sie dort verlinkt.

Gut & Schlecht

Auch in diesem Monat habe ich wieder einige Bücher angelesen, die ich schon zur Hälfte fertig habe. Die zähle ich aber natürlich nicht dazu. Empfehlen kann ich euch stattdessen das tolle Buch 'Dann schlaf auch du' von Leila Slimani. Das war auch ganz sicher eines meiner Highlights in diesem Jahr. 'Flugangst 7A' von Sebastian Fitzek habe ich dagegen auf dem Reader gelesen und war ziemlich enttäuscht. Wahrscheinlich sollte ich das mit Fitzek einfach zukünftig lassen.

Zusammengefasst

Im November war ich auf der tollen "Lesung" der "New York Christmas"-Autoren in München und habe mir u.a. angehört, wie die Idee zur Reihe entstand, weshalb es zu Beginn gar keine Reihe werden sollte und wie hinter den Kulissen so gearbeitet wird. Alle Bücher habe ich hier bereits auf dem Blog besprochen. Außerdem war ich auch noch zusammen mit anderen Bloggern bei Ars Edition, habe über Trends diskutiert und Hand Lettering geübt. Nebenbei noch viele tolle Dinge vorbereitet und dann war der November auch schon schneller vorbei, als ich schauen konnte.

Postdschungel

Im November gab es auf dem Blog auch wieder einiges zu lesen. Gleich zu Beginn des Monats habe ich euch ein wunderbares Pflanzenbuch vorgestellt, das sich auch prima als Geschenk für Urban Jungle Liebhaber eignet. 'Grüner Wohnen' von Ulrike Herzog ist wirklich eine große Empfehlung. Kochbuch zum Träumen gesucht? Dann solltet ihr unbedingt einen Blick auf 'Stay for Breakfast' von Simone Hawlisch werfen. Auch dieses Buch ist eine echte Empfehlung. Und mit 'White Christmas' habe ich die inoffizielle Weihnachtswoche eingeläutet. Tolle Bücher zu diesem Thema könnt ihr hier finden.

Übrigens: Im Dezember könnt ihr jeden Tag etwas tolles gewinnen. Folgt mir einfach auf Instagram und seid dabei, wenn ich jeden Tag ein Türchen meines Adventskalenders öffne.

Monatsziele

Der Blick über den Tellerrand versammelt sich nun im Samstagskaffee. Ich verrate euch deshalb an dieser Stelle nun, was ich für den kommenden Monat so geplant habe. Ob ich mich immer strikt dran halte und alles umsetze steht noch auf einem anderen Stern, aber man kann es ja mal versuchen.

Im Dezember will ich die Vorweihnachtszeit ruhiger angehen, die Tage genießen, in ein paar spannende Bücher reinlesen und unbedingt auch mit ein paar Bloggerkollegen brainstormen. Ich habe da so ein paar Ideen. Achja und mindestens noch 3 Bücher kaufen (zwei hab ich mir gestern schon gegönnt).

Im November wollte ich einen möglichst tollen Buchmonat erleben, vielleicht doch noch ein älteres Buch lesen, tolle Veranstaltungen erleben, Cafés in München unsicher machen und unbedingt auch ein Buch shoppen. Das habe ich auch alles erreicht. Die Sache mit dem älteren Buch klammern wir einfach mal aus.

Monatsimpressionen

(mehr auf Instagram)

Wie war der November bei euch? Was war Gut? Was war Schlecht? Welche Bücher haben euch begeistert?

Kommentare:

  1. eine tolle Zusammenfassung :)
    Ich muss erst mal schauen, was mein Highlight dieses Jahr war. Ich habe so viele schöne Bücher gelesen.

    AntwortenLöschen
  2. Huhu!

    Ich habe mit Sebastian Fitzek inzwischen auch abgeschlossen, nachdem ich ein paar seiner Bücher hintereinander gelesen habe und sie alle nicht gut fand... Ein anderes Mitglied unseres Krimi-Lesekreises liebt ihn heiß und innig, aber meins ist er anscheinend überhaupt nicht. :-(

    Oh, zu arsEdition würde ich auch gerne mal! Ich mache allerdings kein Handlettering, aber ich mag die Malbücher des Verlags. Aber der Trend mit den Malbüchern ist ja leider vorbei!

    Dann bin ich ja mal gespannt, was beim gemeinsamen Brainstorming rauskommen wird! :-)

    Mein Highlight im November war "Kleine Stadt der großen Träume" von Fredrik Backman, auch wenn es ganz anders war, als ich erwartet hatte!

    Ich habe deinen Beitrag für meine Kreuzfahrt durchs Meer der Buchblogs verlinkt! HIER (mein Blogspot-Blog) und HIER (mein Wordpress-Blog).

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
  3. 2017 war leider nicht "dein Lesejahr"? Na dann kann ja 2018 nur besser werden! :) Alles Gute dafür und viele spannende neue Leseerfahrungen !!!...wünscht Evelin B. Blauensteiner

    AntwortenLöschen